finanzen.net
15.05.2019 21:16
Bewerten
(0)

Darum verteidigt der Euro die 1,12-Dollar-Marke

Nach Trump-Spekulation: Darum verteidigt der Euro die 1,12-Dollar-Marke | Nachricht | finanzen.net
Nach Trump-Spekulation
DRUCKEN
Der Eurokurs hat sich am Mittwoch im US-Handel gerade mal so über der Marke von 1,12 Dollar halten können.
Zuletzt wurde die europäische Gemeinschaftswährung bei 1,1202 Dollar gehandelt und damit etwas niedriger als im späten europäischen Geschäft. Zuvor hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,1183 (Dienstag: 1,1226) US-Dollar festgelegt. Der Dollar hatte damit 0,8942 (0,8908) Euro gekostet.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Im Europa-Handel war der Eurokurs nach einer Kreisemeldung der Nachrichtenagentur Bloomberg gestiegen. Demnach will US-Präsident Donald Trump die Entscheidung über zusätzliche Autozölle um bis zu 180 Tage verschieben. Die Entscheidung war ursprünglich für den 18. Mai vorgesehen. Von zusätzlichen Autozöllen wären vor allem die EU und Japan betroffen gewesen. Vor der Nachricht war der Eurokurs bis auf 1,1178 Dollar gefallen.

/edh/he

NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Zepedrocoelho / Shutterstock.com

Wachstumsaktien im Fokus

Wie identifizieren Sie wachstumsstarke Aktien? Kai Knobloch erklärt heute Abend live, wie Sie die CASLIM-Methode anwenden und erfolgreich in Wachstumsaktien investieren - für Sie kostenlos! Jetzt kostenlos anmelden!

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1365-0,0004
-0,04
Japanischer Yen122,43000,5900
0,48
Pfundkurs0,89580,0000
0,00
Schweizer Franken1,11080,0020
0,18
Russischer Rubel71,81050,2930
0,41
Bitcoin11138,4805804,0107
7,78
Chinesischer Yuan7,8146-0,0064
-0,08

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Bitcoin kratzt an 13.000-Dollar-Marke -- Tesla dürfte wohl Rekordquartal verfehlen -- USA: Handelsabkommen mit China zu 90 Prozent komplett -- FedEx, thyssenkrupp, JOST im Fokus

Anzeige gegen Brenntag nach umstrittenen Chemikalien-Lieferungen. Apple kauft zu. Infineon-Aktie und Siltronic-Papiere legen zu: Chipwerte erholen sich nach optimistischen Signalen von Micron. GfK: Konsumklima fällt zum zweiten Mal in Folge. Siemens: "Wir warnen nicht vor zu hohen Gewinnschätzungen".
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die USA suchen Verbündete gegen den Iran. Sollte sich Deutschland einer solchen Allianz anschließen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Lufthansa AG823212
Barrick Gold Corp.870450
Apple Inc.865985
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9