28.10.2021 21:44

Facebooks Krypto-Wallet Novi geht erstmals an den Start

Pilotprojekt: Facebooks Krypto-Wallet Novi geht erstmals an den Start | Nachricht | finanzen.net
Pilotprojekt
Folgen
Lange Zeit war es still um Facebooks Kryptowährungsprojekt Diem und das dazugehörige Cyber-Wallet Novi. Nun gab Novi jedoch bekannt, ein Pilotprojekt in den USA und Guatemala zu starten.
Werbung
• Krypto-Wallet Novi mit Pilotprojekt in den USA und Guatemala
• Novi will Markt für grenzüberschreitende Überweisungen demokratisieren
• Diem bleibt bis auf weiteres außen vor

Das zu Facebook gehörende Kryptounternehmen Novi hat sich zum Ziel gesetzt, das Versenden von digitalen Währungen so einfach zu machen, wie es ist, eine Nachricht zu verschicken. Irgendwann soll dann das eigens dafür konzipierte Krypto-Wallet auch Facebooks eigene Cyberdevise Diem in die Welt hinaustragen. Bisher haben jedoch fehlende Genehmigungen seitens der US-Aufsichtsbehörde das Kryptowährungsprojekt Facebooks auf unbestimmte Zeit verzögert. Damit das Wallet jedoch trotzdem schon einmal getestet werden kann, hat Novi nun ein Pilotprojekt in Guatemala und in den USA gestartet.

Grenzüberschreitende Überweisungen

Dass sich Novi dabei für diese beiden Länder entschieden hat, kommt nicht von ungefähr. Viele Guatemalteken leben und arbeiten in den USA und senden regelmäßig Geld zu ihrer Familie in die Heimat, wobei zum einen jedes Mal hohe Gebühren und zum anderen oft lange Wartezeiten anfallen. Dabei besteht ein weiteres Problem darin, dass nicht einmal die Hälfte der Guatemalteken über ein Bankkonto verfügt, also gar nicht in der Lage ist, Geld international zu empfangen. Hier will Novi Abhilfe schaffen und sichert sich mit dem Pilotprojekt auch schon einmal einen Platz auf dem lukrativen Markt für grenzüberschreitende Geldüberweisungen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Kooperation mit Paxos und Coinbase

Für das Pilotprojekt setzt Novi in Zusammenarbeit mit der regulierten Blockchain-Infrastrukturplattform Paxos und der Kryptobörse Coinbase auf den Stablecoin Pax Dollar (USDP), um Geld zu senden und empfangen. Es wurde laut Novi diese Währung gewählt, da sie zu jeder Zeit in US-Dollar zurückgetauscht werden kann. Es handelt sich außerdem um eine regulierte Cyberdevise, die nach Angaben von Paxos den Nutzern "die höchsten Standards bezüglich Verbraucherschutz" biete. Darüber hinaus würden die USDP-Reserven vollständig in Bargeld und Bar-Äquivalenten gehalten, wodurch für Nutzer immer garantiert sei, dass der Pax Dollar zurückgetauscht werden könnte. Auch der Tausch in jede beliebige Landeswährung sei möglich.

Die sichere Verwahrung der Krypto-Bestände der Novi-Kunden würde dabei durch Coinbase gewährleistet. Alles was für die Tester von Novi nun zu tun wäre, ist die Novi-App herunterzuladen und die verschiedenen Funktionen der digitalen Geldbörse unter die Lupe zu nehmen.

Diem-Zusammenarbeit weiterhin gewünscht

Das Pilotprojekt dient laut Novi-Chef David Marcus neben der Erprobung des Novi-Wallets bezüglich Funktionalität, Compliance und Kundenservice auch dem Aufzeigen eines Nutzungsszenarios eines Stablecoins als Zahlungsinstrument wie er in mehreren Tweets erklärte. Gleichzeitig bekannte sich Marcus via Twitter zu Facebooks eigener Kryptowährung Diem und bekräftigte, dass es weiterhin geplant sei, Diem und Novi - sobald von regulatorischer Seite aus möglich - miteinander zu verbinden: "Ich möchte unterstreichen, dass unsere Unterstützung für Diem sich nicht verändert hat und wir weiterhin darauf abzielen, Novi gemeinsam mit Diem zu launchen und live zu stellen, sobald die dafür nötige regulatorische Zustimmung vorliegt". Wann dies jedoch tatsächlich sein wird, bleibt weiterhin abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Ascannio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Meta Platforms (ex Facebook)

  • Relevant
    2
  • Alle
    5
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Meta Platforms (ex Facebook)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.11.2021Meta Platforms (ex Facebook) BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.10.2021Facebook (Meta) OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
26.10.2021Facebook BuyUBS AG
26.10.2021Facebook OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.11.2021Meta Platforms (ex Facebook) BuyGoldman Sachs Group Inc.
29.10.2021Facebook (Meta) OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.10.2021Facebook OutperformCredit Suisse Group
26.10.2021Facebook BuyUBS AG
26.10.2021Facebook OverweightJP Morgan Chase & Co.
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Meta Platforms (ex Facebook) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Während sich das Jahr dem Ende entgegenneigt, entspannen sich weltweit die Börsen, trotz Konjunktur- und Inflationssorgen. Alle Börsianer hoffen, sich jetzt noch Wertpapiere zu sichern, die eine interessante Rendite im nächsten Jahr erzielen könnten. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022!
Schnell noch kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13650,0075
0,66
Japanischer Yen128,2420-0,0380
-0,03
Pfundkurs0,85040,0020
0,23
Schweizer Franken1,04340,0014
0,13
Russischer Rubel84,94000,7905
0,94
Bitcoin49973,1016-1270,4883
-2,48
Chinesischer Yuan7,24020,0277
0,38

Heute im Fokus

Corona-Sorgen: DAX unter Druck -- Asiens Börsen mehrheitlich rot -- Moderna-CEO warnt vor geringerer Impfstoff-Wirksamkeit bei Omikron -- ADLER bestätigt Prognose -- Schneider Electric im Fokus

Analystenhaus mit Kaufempfehlung für KION. Nordex erhält Auftrag über 370 MW in Brasilien. BioNTech zieht Lieferung von 2,9 Millionen Impfdosen vor. UnitedHealth etwas zuversichtlicher für 2021. Sartorius-Aktie als Corona-Profiteur gefragt. easyJet sieht erste Omikron-Auswirkungen. Inditex bekommt neuen Vorstandschef - Ortega-Tochter soll Verwaltungsrat leiten.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln