finanzen.net
Jetzt neu: Eine Übersicht über von Corona besonders betroffene Aktien (positiv wie negativ)-w-
25.02.2020 20:51

"Zombie-Kryptos" mit deutlich besserer Performance als Bitcoin

Risikobereitschaft steigt: "Zombie-Kryptos" mit deutlich besserer Performance als Bitcoin | Nachricht | finanzen.net
Risikobereitschaft steigt
Altcoins haben sich in diesem Jahr bislang stark entwickelt. Geht es nach einigen Krypto-Experten, dürfte ihnen in absehbarer Zeit weiterer Auftrieb verliehen werden.
Werbung
• "Zombie-Kryptos" mit besserer Entwicklung als Bitcoin
• Risikobereitschaft unter Anlegern steigt
• Altcoins vor weiterem Anstieg

"Zombie-Krypto-Münzen", besser bekannt unter dem Begriff Altcoins, hatten bisher ein gutes Jahr und haben sich zuletzt deutlich besser entwickelt als die Nr. 1 am Markt, der Bitcoin. Seit Dezember hätten sich die Kurse von Einsteinium, Kick und weiteren Kryptos, die bereits vor langer Zeit abgeschrieben worden seien, mehr als verdoppelt, so Bloomberg. "Ich habe schon lange mit dem Untergang des long tails der Altcoins gerechnet und war bisher größtenteils frustriert. Die meisten Münzen sind zwar um mehr als 90% zurückgegangen, aber sie sind nicht völlig gescheitert. Es hat sich herausgestellt, dass Kryptowährungen mit der Zeit einfach dazu neigen, zu zombifizieren oder zu verblassen, anstatt schnell zu sterben", gibt Bloomberg die Einschätzung Nic Carters, Mitbegründer von Coin Metrics, wieder.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Anleger gehen mehr Risiko ein

Der jüngste Anstieg sei neben anderen Faktoren auf eine gesteigerte Risikobereitschaft in der Krypto-Branche zurückzuführen. Dazu beigetragen haben dürfte das Coronavirus, schätzt Omer Ozden, Vorstandsvorsitzender von Rocktree Capital. "Die Quarantänen haben Millionen von Menschen isoliert und Händler und Investoren gezwungen, zu Hause zu bleiben und mit digitalen Vermögenswerten von ihren mobilen Geräten aus zu handeln. Dies hat dazu geführt, dass mehr traditionelle Investoren digitale Vermögenswerte als eine brauchbare Diversifizierung ihres Portfolios gegen den anhaltenden Abwärtsdruck an den Märkten der Region sehen", zitiert Bloomberg Ozden. Dem schloss sich auch der prominente Makroanalyst Mati Greenspan an. Seiner Meinung nach seien ängstliche Investoren nun vermehrt bereit, Risiken bei alternativen Kryptowährungen einzugehen, heißt es bei NewsBTC. "Altcoins outpeformen den Bitcoin auf täglicher Basis so ziemlich seit Anfang dieses Jahres. […] Das bedeutet, dass die Investoren Risiken eingehen wollen", erklärte er weiter gegenüber BlockTV.

Weiterer Auftrieb für Altcoins

Wie Bloomberg schreibt, befinde sich die gesamte Marktkapitalisierung der Altcoins im Aufwärtstrend. Während mehr als 1.440 Münzen dem Untergang geweiht seien, gebe es zugleich etwa 5.100 Münzen - mehr als je zuvor - die noch am Leben seien, betont auch Coinopsy.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln - oder für Profis über die Börse Stuttgart Digital Exchange

"Es scheint eine große Masse von Frühinvestoren (darunter viele VC-Firmen) gegeben zu haben, die ein großes Interesse daran haben, dass einige dieser Münzen einen bestimmten Kurs erreichen, damit sie ihre Gewinne realisieren oder die Gewinnschwelle erreichen können. Mit der allgemeinen Markterholung gibt es also definitiv ausgewählte institutionelle Akteure, die die Kursbewegung effektiv vorantreiben", gibt Bloomberg die Einschätzung Sid Shekhars, Mitbegründer des Marktforschungsunternehmens TokenAnalyst, wieder. "Dies, zusammen mit dem anstehenden Bitcoin-Halving und den Schwierigkeiten, denen sich Bitcoin-Miner gegenübersehen, da sie während des Ausbruchs den Betrieb zurückfahren mussten, sollte den Altcoins auf absehbare Zeit weiterhin Auftrieb verleihen", vermutet daher auch Ozden.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Dim Dimich / Shutterstock.com, r.classen / Shutterstock.com

Donnerstag live um 18 Uhr!

Marktausblick mit Markus Koch! Wie Sie sich jetzt als Anleger positionieren sollten, verrät Experte Markus Koch Ihnen live am Donnerstag im Webinar!

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0941-0,0091
-0,82
Japanischer Yen117,7710-0,8990
-0,76
Pfundkurs0,8862-0,0013
-0,14
Schweizer Franken1,0565-0,0032
-0,30
Russischer Rubel86,63000,2330
0,27
Bitcoin5768,8101-70,2598
-1,20
Chinesischer Yuan7,7725-0,0404
-0,52

Heute im Fokus

DAX mit kräftigen Verlusten -- Asiens Börsen schwach -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD-Gewinn enttäuscht -- adidas, Munich Re, Xerox, HP, Scout24 im Fokus

Banken platzieren weitere 15 Millionen ams-Aktien. Deutsche Bank wird Hauptsponsor von Eintracht Frankfurt. Chinesischer Caixin-Stimmungsindikator signalisiert Erholung. China treibt in Virus-Krise Mini-Börsengänge voran. PATRIZIA verkauft Wohnungsportfolio in den Niederlanden.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Daimler AG710000
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BayerBAY001