finanzen.net
17.02.2020 22:43

Tom Lee: Bitcoin könnte noch in diesem Jahr sein Rekordhoch knacken

2020 besser als 2019: Tom Lee: Bitcoin könnte noch in diesem Jahr sein Rekordhoch knacken | Nachricht | finanzen.net
2020 besser als 2019
In der jüngsten Vergangenheit konnte der Bitcoin wieder etwas an Wert gewinnen und schaffte es kürzlich seit langem wieder über die Marke von 10.000 US-Dollar. Ein Experte traut dem Liebling unter den Kryptowährungen noch großes Aufwärtspotenzial zu.
Werbung
• 2020 könnte für Bitcoin besser als 2019 werden
• Halving könnte Kurs weiter steigen lassen
• Krypto-Bulle Tom Lee rechnet mit Anstieg um fast 200 Prozent

Im Januar äußerte sich Kryptobulle Tom Lee bereits sehr optimistisch zur Entwicklung des Bitcoins im noch jungen Jahr 2020. Er und sein Analysten-Team von Fundstrat Global Advisors sagten voraus, dass der Bitcoin, nachdem er im vergangenen Jahr bereits um mehr als 90 Prozent steigen konnte, im neuen Jahr mehr als 100 Prozent zulegen könnte. Nun korrigierten die Analsten von Fundstrat unter der Leitung von Lee ihre Prognose sogar noch einmal nach oben: Der Bitcoin-Kurs könnte, wie sie Yahoo Finance gegenüber verrieten, 2020 um fast 200 Prozent steigen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Knackt der Bitcoin sein Rekordhoch?

Seit Jahresanfang legte der Bitcoin 2020 bis zuletzt fast 35 Prozent zu. Zuletzt notierte er bei rund 9.650 US-Dollar (Stand: 17. Februar 2020). In der vergangenen Woche hatte der Kurs zwischenzeitlich auch die 10.000-Dollar-Marke hinter sich lassen. Damit liegt er trotzdem immer noch rund 4.000 US-Dollar unter seinem aktuellen 52-Wochen-Hoch von rund 13.829 US-Dollar, das er Ende Juni vergangenen Jahres erzielen konnte. Auch sein Allzeithoch, das er bei rund 20.000 US-Dollar verzeichnete, scheint damit noch klar außer Reichweite.

Doch Tom Lee rechnet, aufgrund der positiven Entwicklung des Bitcoins im vergangenen Jahr, damit, dass die Cyberdevise 2020 eine noch stärkere Performance hinlegen könnte. Er und sein Team trauen dem Bitcoin in den nächsten sechs Monaten ein Kursplus von knapp 200 Prozent zu, was bedeuten würde, dass der Bitcoin sein bisheriges Rekordhoch knacken würde. "Wir sind dieses Jahr wirklich optimistisch für Krypto und Bitcoin", zitiert ihn Yahoo Finance in einem Beitrag auf Twitter. Und weiter: "Immer wenn Bitcoin an seine 200 Tage [-Linie] zurückkehrt, beträgt sein durchschnittlicher Gewinn nach sechs Monaten 197%".

Gründe für die optimistische Prognose

Allgemein ist die Stimmung am Markt für die Entwicklung des Bitcoins in diesem Jahr recht gut. Viele Experten zeigen sich optimistisch hinsichtlich des bevorstehenden Halvings. Bei diesem wird die Block-Belohnung für das Schürfen von Bitcoin halbiert, wodurch auch der Anstieg der im Umlauf befindlichen Bitcoin reduziert wird. Da das Angebot an Bitcoin auf dem Markt somit nicht mehr so schnell wachsen wird, rechnen viele mit einem Anstieg des Preises.

Das könnte Sie auch interessieren: JETZT NEU - Bitcoin & Co. über die finanzen.net App handeln

Bei digitalik.net überwacht man die Bitcoin-Entwicklung im Vergleich zum sogenannten Stock-to-Flow-Modell. Dieses berechnet Kurswerte anhand der Wechselwirkung zwischen Umlaufmenge und Anstiegsrate. Im Chart von Digitalik ist zu erkennen, dass der Bitcoin-Kurs sich aktuell ziemlich genau an der Stelle befindet, an der ihn das Berechnungsmodell zu diesem Zeitpunkt erwartet hat. Laut dem Stock-to-Flow-Modell würde der Bitcoin bereits 2021 bis auf 100.000 US-Dollar steigen. Sollte sich der Bitcoin-Kurs also weiter dem Stock-to-Flow-Modell entsprechend entwickeln, würde das bedeuten, dass der digitale Coin bis dahin um rund 870 Prozent zulegen würde.

Es bleibt spannend, ob sich der Bitcoin weiter dem Stock-to-Flow-Modell entsprechend entwickeln und welche Auswirkungen das im Frühjahr bevorstehende Halving haben wird. Ob das Analystenteam um Tom Lee mit seiner Prognose Recht behalten wird, werden wir schon bis Ende des Sommers dieses Jahres wissen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andrey Burmakin / Shutterstock.com, 123dartist / Shutterstock.com
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0795-0,0061
-0,56
Japanischer Yen116,9850-0,0850
-0,07
Pfundkurs0,87950,0040
0,46
Schweizer Franken1,0549-0,0024
-0,23
Russischer Rubel82,9851-0,9074
-1,08
Bitcoin6435,3301158,7100
2,53
Chinesischer Yuan7,6570-0,0325
-0,42

Heute im Fokus

DAX leichter -- Asiens Börsen im Minus -- RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück -- adidas braucht in der Corona-Krise frisches Geld -- TRATON, Shop Apotheke, Santander, BNP im Fokus

PUMA will Dividende aussetzen - Hauptversammlung am 7. Mai digital. Tesla übertrifft Erwartungen beim Quartalsabsatz. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen. Beiersdorf nimmt Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück. HeidelbergCement platziert Anleihe im Volumen von 650 Mio Euro.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Airbus SE (ex EADS)938914
Daimler AG710000
Carnival Corp & plc paired120100
Allianz840400
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
NEL ASAA0B733
BayerBAY001