finanzen.net
23.03.2018 12:48
Bewerten
(0)

Hacker verlangen Bitcoin-Lösegeld nach Angriff auf US-Stadtregierung

US-Stadt Atlanta betroffen: Hacker verlangen Bitcoin-Lösegeld nach Angriff auf US-Stadtregierung | Nachricht | finanzen.net
US-Stadt Atlanta betroffen
DRUCKEN
Nach einem Angriff auf das Datennetz der Regierung der US-Stadt Atlanta verlangen Hacker Lösegeld in der Kryptowährung Bitcoin.
Mittels Erpressersoftware sei es ihnen gelungen, Teile der Daten zu verschlüsseln und sowohl interne als auch externe Anwendungen lahmzulegen, teilten die Behörden am Donnerstag (Ortszeit) mit. Betroffen seien demnach auch Apps, mit denen Anwohner Rechnungen zahlen können. "Das ist eine sehr ernste Situation", sagte Bürgermeisterin Keisha Lance Bottoms. Das Heimatschutzministerium und das FBI seien an der Untersuchung beteiligt, hieß es. Zu der Höhe des geforderten Lösegelds und den genauen Hintergründen war zunächst nichts bekannt.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Am frühen Donnerstagmorgen sei die Stadtregierung auf den Ausfall diverser Anwendungen aufmerksam gemacht worden, erklärte der leitende Geschäftsführer der Stadt, Richard Cox. Experten seien derzeit noch dabei, das Ausmaß der Cyberattacke zu ermitteln. Auch müsse noch untersucht werden, ob persönliche Daten betroffen seien. Der Betrieb am Flughafen Hartsfield-Jackson Atlanta sei aber nicht beeinträchtigt, hieß es./vtc/DP/stw

ATLANTA (dpa-AFX)

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: ppart / Shutterstock.com, Adrian Today / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,13420,0003
0,03
Japanischer Yen125,51500,0400
0,03
Pfundkurs0,8688-0,0008
-0,09
Schweizer Franken1,1339-0,0012
-0,10
Russischer Rubel74,1065-0,3340
-0,45
Bitcoin3500,260041,9399
1,21
Chinesischer Yuan7,61560,0011
0,01

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- Volkswagen steigert 2018 Umsatz und Gewinn -- Kraft Heinz: Milliardenverlust und Dividendenkürzung -- BVB, RHÖN im Fokus

Deutschland und Frankreich einig zu Details von Euro-Zonen-Budget. Thyssenkrupp baut Werk für Elektromobilität in Chemnitz. Wie der Anstieg einer China-Aktie Experten ratlos macht. Telecom Italia stapelt beim Gewinn 2019 tiefer. Airbus hofft auf mehr Aufträge zum Satellitenbau am Bodensee. VW: BGH-Äußerung lässt keine Rückschlüsse zu Klage-Aussichten zu.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
The Kraft Heinz CompanyA14TU4
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
AlibabaA117ME
Infineon AG623100