31.01.2012 13:51

Südamerikas Musterknabe

Folgen
Der chilenische Aktienmarkt gilt bestimmt nicht als eine von Investoren eng verfolgte Börse.
Werbung
Das südamerikanische Land hat mit seinen rund 17 Millionen Einwohnern jedoch viel zu bieten.

Bergbau ist die tragende Säule

Nebst der klassischen Industrieproduktion wie Fahrzeug-, Maschinen- und Schiffbau dominiert der Minensektor die Wirtschaft Chiles. Der Bergbau trug zwischen 2006 und 2010 rund ein Viertel zu den Einnahmen des Staates bei. Das südamerikanische Land verfügt über die weltweit grössten Kupferreserven und ist gleichzeitig der führende Kupferproduzent der Welt. Auch bei selten vorkommenden Rohstoffen ist die Positionierung exzellent. Beispielsweise beträgt der Weltmarktanteil bei Jod 53%, bei Lithium 45% und bei Rhenium 44%. Und in der Atacamawüste lagern Salzvorkommen, die für mehrere Jahrtausende reichen sollen. Auch wichtig zu wissen: Nach der Kupferindustrie ist die Nahrungsmittelindustrie (Land-, Fisch- und Forstwirtschaft) der zweiwichtigste Exportsektor. Finanz- und Versicherungsdienstleistungen sind ebenfalls gut entwickelt. Das Ziel der Regierung ist, dass Chile bis 2018 mit seinem Pro-Kopf-Einkommen zu den entwickelten Ländern aufschliesst. 2011 lag der Andenstaat im südamerikanischen Vergleich auf dem zweiten Platz.

Chile-ETF von der Credit Suisse

Von der Credit Suisse kommt der CS ETF (IE) on MSCI Chile (ISIN: IE00B5NLL897), der den MSCI Daily Total Return Net Emerging Markets Chile USD Index in USD (Bild 1) repliziert. Der Swap-basierte Fonds wird in Euro an der Börse Frankfurt (Xetra) gehandelt. Die Dividenden werden thesauriert und das Total Expense Ratio (TER) beträgt 0,65% p.a.

Bild 1 MSCI Daily Total Return Net Emerging Markets Chile USD Index in USD, 30.01.11 – 27.01.12

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Risikohinweis: Aktien und Währungen sind volatil. Deshalb kommt dieser ETF nur für Anleger in Frage, die das Risiko verstehen und auch tragen können. Eine laufende Überwachung ist empfehlenswert.

Autor: Thomas J. Caduff

Thomas J. Caduff ist Chefredakteur der YouQuant.com - ETF/ETC-Flashs und der QuantScreener.com - Derivate-Flashs. Weitere Informationen: www.icngroup.com.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Werbung

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

Dow tiefer -- DAX schließt im Plus -- Merck will J&J mit Impfstoffherstellung helfen -- HelloFresh mit mehr Umsatz und Sprung in Gewinnzone -- TeamViewer, Munich Re, KION, MorphoSys, Zoom im Fokus

Fortum und Russlands Staatsfonds errichten großen Solarpark. Neue Impfverordnung erlaubt flexiblere Verwendung von AstraZeneca. Flutter wächst in Pandemie kräftig. Sixt wagt wegen Corona-Unsicherheit noch keine Prognose. Bei Deutscher Bank kein Ende der Callcenter-Streiks in Sicht. MorphoSys übertrifft mit Umsatz und EBIT Prognosen für 2020. Tesla-Konkurrent NIO macht mehr Verlust als erwartet.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln