12.04.2021 22:15

Film-Piraterie: Amazon geht gegen illegale Prime-Nutzer vor

Illegales Streaming: Film-Piraterie: Amazon geht gegen illegale Prime-Nutzer vor | Nachricht | finanzen.net
Illegales Streaming
Folgen
So will der weltweit größte E-Commerce-Einzelhändler Amazon gegen illegales Streaming vorgehen.
Werbung
Immer noch stehen Streaming Anbieter wie Amazon, Netflix oder Walt Disney vor der Herausforderung, ihre Angebote vor illegaler Film-Piraterie zu schützen. Amazon hat dafür nun eine Lösung gefunden, wie ein Patent von November 2020 zeigt.

Amazon geht gegen illegales Streaming vor

Wie aus einem im November 2020 angemeldeten Patent hervorgeht, will Amazon seine Prime-Inhalte mit einer Technologie schützen, die Film-Piraten zur Verantwortung ziehen soll. Das Patent mit dem Titel "Kodierung von Identifikatoren in angepasste Manifestdaten" soll eingesetzt werden, "um Informationen in Manifestdaten so zu kodieren, dass eine Version von Medieninhalten identifiziert werden kann."

Einfach formuliert will Amazon seine Prime-Video-Angebote mit Hilfe einer Art Wasserzeichen schützen, wie winfuture.de schreibt. Weiter heißt es dort: "[I]m Prinzip werden hier aber einzigartige Manifestdaten generiert, der Identifikationscode wird in ein Video integriert - offen oder auch versteckt über ein für das menschliche Auge nicht erkennbares Muster."

Dieses Verfahren soll außerdem nicht nur bei On-Demand-Filmen Anwendung finden, sondern auch bei Live-Veranstaltungen wie Sportevents. Zwar arbeitet Amazon schon seit Jahren daran, seine Inhalte urheberrechtlich zu schützen, allerdings zeigt dieses Patent auch, dass der Konzern den Kampf gegen Film-Piraterie sehr ernst nimmt, da die Bemühungen von Amazon noch über die der Branchenvereinigung Alliance für Creativity and Entertainment hinausgehen.

Das droht bei illegalem Streaming

Die Versuchung ist groß auf kostenlose und somit meist illegale Streaming-Angebote zurückzugreifen. Wer allerdings dabei erwischt wird, für den kann es teuer werden. Laut Informationen von futurezone.de haben 2018 fast zwei Millionen Menschen in Deutschland illegale Inhalte über das Internet gestreamt und der dadurch entstehende gesamtwirtschaftliche Schaden ist enorm. Laut einer Handelsblatt-Studie aus dem Jahr 2018 beläuft sich dieser auf rund 700 Millionen Euro pro Jahr.

Seit 2017 gilt das "Streamen von illegalen Inhalten" allerdings offiziell als Urheberrechtsverletzung, wie Deutschlandfunk Kultur schreibt. Demnach droht Schuldigen in solch einem Fall eine Strafe zwischen 350 und 500 Euro. Handelt es sich bei dem Vergehen um File-Sharing, kann die Höhe der Strafe sogar bis zu 1.500 Euro ansteigen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Hadrian / Shutterstock.com, Vladimka production / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
30.04.2021Amazon buyUBS AG
30.04.2021Amazon overweightBarclays Capital
30.04.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
30.04.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
30.04.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen schließen höher -- DAX beendet Handel deutlich stärker -- Nikola weiter mit roten Zahlen -- Siemens erhöht Prognose -- BMW, adidas, Siltronic, Beyond Meat, Peloton, GoPro im Fokus

USA: Kreditvergabe an Verbraucher steigt stärker als erwartet. US-Präsident Biden: Erholung der US-Wirtschaft ist kein Sprintn Airbus liefert im April wieder weniger Flugzeuge aus. EMA untersucht Fälle von Nervenerkrankung nach AstraZeneca-Impfung. Landkreis genehmigt Lagerhalle auf Tesla-Gelände. Frankreich blockiert wohl EU-Bestellung von BioNTech/Pfizer-Impfstoff - US-Zulassung beantragt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln