finanzen.net
03.06.2015 15:13
Bewerten
(0)

Gold: Non-Event EZB-Sitzung

Gold und Rohöl: Gold: Non-Event EZB-Sitzung | Nachricht | finanzen.net
Gold und Rohöl
Trotz schwachem Dollar legte das gelbe Edelmetall im Mittwochshandel den Rückwärtsgang ein.
von Jörg Bernhard

Laut einer Datenerhebung der Nachrichtenagentur Reuters befindet sich die gehaltene Goldmenge der acht größten Gold-ETFs der Welt auf dem niedrigsten Stand seit fünf Jahren. Allein die Nummer Eins, der SPDR Gold Shares, musste am gestrigen Mittwoch Abflüsse in Höhe von 714,08 auf 709,89 Tonnen hinnehmen. Die Angst vor einer Pleite Griechenlands ist zwar weiterhin virulent vorhanden, dem Goldpreis kommt sie derzeit allerdings kaum zu Gute. Der Freitag scheint mehr und mehr zum Schicksalstag für Griechenland zu werden. Dann müssen nämlich IWF-Schulden in Höhe von 300 Millionen Euro getilgt werden. Sollte das Land diesen Tag überleben, stehen noch weitere Entscheidungen an, schließlich müssen im Juni insgesamt 1,5 Milliarden Euro an den IWF zurückgezahlt werden.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (August) um 3,00 auf 1.191,40 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Nach US-Konjunkturdaten rückläufig

Der Ölpreis präsentierte sich zur Wochenmitte mit fallenden Notierungen. Eine Flut an wichtigen europäischen Konjunkturdaten vermochte dem fossilen Energieträger nicht nach oben zu verhelfen. Am Nachmittag wurde mit den Monatsberichten von US Gallup und ADP der Zahlenreigen zum US-Arbeitsmarkt eröffnet. Letzterer fiel etwas besser als erwartet aus. Statt eines prognostizierten Anstiegs der Vollzeitstellen von 169.000 auf 200.000 lag der tatsächliche Wert mit 201.000 etwas höher. Nun warten die Akteure mit Spannung auf den Wochenbericht der US-Energiebehörde Energy Information Administration.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der Ölpreis mit schwachen Notierungen. Bis gegen 15.00 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Kontrakt um 0,94 auf 60,32 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 1,01 auf 64,48 Dollar zurückfiel.
Bildquellen: Andrey_Popov / Shutterstock.com, Lisa S. / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
  • Alle
    4
  • ?
Gold und Rohöl
Gold: Freundliche Tendenz vor dem Wochenende
Obwohl sich EU und Großbritannien am gestrigen Donnerstag auf einen Brexit-Deal geeinigt haben, blieb der Goldpreis von nennenswertem Verkaufsdruck bislang verschont.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.497,55-14,60
-0,97%
Kupferpreis5.750,3566,60
1,17%
Ölpreis (WTI)53,70-0,40
-0,74%
Silberpreis17,550,00
0,00%
Super Benzin1,37-0,00
-0,15%
Weizenpreis181,00-0,50
-0,28%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX geht leicht schwächer ins Wochenende -- Wall Street letztlich tiefer -- ams plant neue Offerte für OSRAM -- Führungswechsel bei Ceconomy -- Coca-Cola, Munich Re, Lufthansa, Renault im Fokus

Wirecard bestellt offenbar Sonderprüfer. METRO-Großaktionär steigt bei Prosieben ein. Co-Chef von Software-Konzern Oracle gestorben. Russland könnte Uniper/Fortum anscheinend noch 2019 prüfen. Ufo sagt Warnstreik bei Lufthansa kurzfristig ab - Lufthansa erhöht Gehälter freiwillig. EU-Rat ernennt Christine Lagarde zur EZB-Präsidentin. Anheuser-Busch beschuldigt Konkurrenten des Rezeptur-Diebstahls.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750