02.12.2021 08:10

Goldpreis: Fed-Statements konterkarieren wachsende Risikoaversion

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Fed-Statements konterkarieren wachsende Risikoaversion | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Obwohl die Aktienmärkte weiterhin zur Schwäche neigen, kann der Krisenschutz Gold davon bislang kaum profitieren.
Werbung
von Jörg Bernhard

Verantwortlich hierfür sind vor allem die immer "falkenhafteren" Töne der Fed. Am gestrigen Mittwoch meinte zum Beispiel Fed-Chef Jerome Powell, dass die US-Notenbank zum Handeln bereit sein müsse, falls die Inflation sich Mitte nächsten Jahres nicht verflüchtigen sollte. Außerdem stellte er in Aussicht, bei der für Mitte Dezember anberaumten Fed-Sitzung über ein beschleunigtes Zurückfahren der Anleihekäufe (Tapering) zu diskutieren. Übrigens: Das FedWatch-Tool des Terminbörsenbetreibers CME Group zeigt gegenwärtig eine Wahrscheinlichkeit von 71 Prozent an, dass wir Mitte Juni den ersten Zinsschritt nach oben sehen werden. Im weiteren Tagesverlauf dürften sich die Marktakteure für aktuelle Daten vom US-Arbeitsmarkt sowie die Reden diverser US-Notenbanker stark interessieren. Für ein hohes Maß an Spannung wäre somit gesorgt.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit nachgebenden Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) ermäßigte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Februar) um 5,20 auf 1.779,10 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln
Handeln Sie Rohstoffe mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Sie können mit nur 100,00 € mit dem Handeln beginnen, um von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital zu profitieren!
Hinweis zu Plus500: 74% der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Plus500UK Ltd ist zugelassen und reguliert durch Financial Conduct Authority (FRN 509909). Plus500CY Ltd ist autorisiert und reguliert durch CySEC (#250/14).

Rohöl: Warten auf die Entscheidung der OPECplus-Staaten

Nachdem der Ölpreis Ende November die langfristige 200-Tage-Linie verletzt hat, versucht er sich aktuell an einer Bodenbildung. Am heutigen Donnerstag wird die Entscheidung der OPECplus-Staaten zur künftigen Förderpolitik erwartet. Dies könnte dem Ölhandel neue Impulse verleihen. Nach wie vor sorgen die Unsicherheiten hinsichtlich der weiteren Ausbreitung der Omikron-Variante für ein tendenziell negatives Marktsentiment. Das mutierte Virus ist mittlerweile auch in den USA angelangt. In Kalifornien wurde der erste Fall bestätigt.

Am Donnerstagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 8.00 Uhr (MEZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,96 auf 66,53 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,97 auf 69,84 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Julian Mezger, TunedIn by Westend61 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • ?
Trotz schwachem 2021
VanEck-Experte zeigt sich zuversichtlich für Gold - auch wegen Geldpolitik der Fed
Trotz Corona-Pandemie und stark steigender Inflationsraten trat Gold im vergangenen Jahr mehr oder weniger auf der Stelle. Dabei gilt das gelbe Edelmetall als sicherer Hafen und Schutz vor Geldentwertung. Laut einem Experten des Fondsanbieters VanEck sollte man eine Rally bei Gold aber noch nicht abschreiben - gerade auch wegen der geplanten geldpolitischen Wende der US-Notenbank.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Kryptowährungen versprechen viel Potenzial und Rendite. Doch bisher benötigte man ein Wallet und musste den Markt selbstständig einschätzen, um in Crypto-Assets zu investieren. Im Online-Seminar um 18 Uhr gibt Star-Investor Jan Beckers einen Ausblick auf neue Investitionsmöglichkeiten im Krypto-Markt.
Schnell noch anmelden!
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.841,49-1,81
-0,10%
Kupferpreis9.762,85-221,00
-2,21%
Ölpreis (WTI)83,68-0,39
-0,46%
Silberpreis23,65-1,34
-5,35%
Super Benzin1,69-0,00
-0,24%
Weizenpreis288,006,75
2,40%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Dow leichter erwartet -- DAX legt zu -- ifo-Index über Erwartungen -- EVOTEC kooperiert mit Boehringer -- IBM mit starkem Umsatzsprung -- NVIDIA, Meta, VW, Credit Suisse im Fokus

J&J steigert Umsatz. Bayer beteiligt sich an künftigem Hersteller von Zelltherapien. Verizon verdient mehr als erwartet und gibt optimistische Prognose. Raytheon Technologie will weiter wachsen. BioNTech und Pfizer starten klinische Studie zu Omikron-Impfstoff. Rio Tinto-Aktie stärker: Einigung auf milliardenschweres Bergbauprojekt in der Mongolei. Maskennachfrage hilft 3M beim Erreichen von Zielen. American Express über Prognosen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln