22.09.2021 09:00

Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements

Goldpreis und Ölpreis: Goldpreis: Hochspannung vor Fed-Statements | Nachricht | finanzen.net
Goldpreis und Ölpreis
Folgen
Die Angst vor einer Pleite des chinesischen Immobilienunternehmens Evergrande stoppte die Talfahrt des Goldpreises. Nun warten die Marktakteure auf die anstehenden Statements der Fed.
Werbung
von Jörg Bernhard

Die US-Notenbank wird um 20.00 Uhr ihre Zinsentscheidung veröffentlichen und um 20.30 Uhr diesbezüglich eine Pressekonferenz abhalten, um die Statements zu erläutern. In den vergangenen Handelstagen traten die Zinsängste deutlich in den Hintergrund. Wachsende Ängste und Unsicherheiten an den internationalen Aktienmärkten erinnerten die Investoren daran, dass Gold als altbewährter Vermögensschutz weiterhin hohes Ansehen genießt. Beim weltgrößten Gold-ETF SPDR Gold Shares machte sich dies allerdings noch nicht positiv bemerkbar. Am gestrigen Dienstag war nämlich ein leichter Rückgang der gehaltenen Goldmenge von 1.001,66 auf 1.000,79 Tonnen registriert worden.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Goldpreis mit stabilen Notierungen. Bis gegen 8.50 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Gold (Dezember) um 1,50 auf 1.779,70 Dollar pro Feinunze.

Rohöl: Bodenbildungsphase geht weiter

Der am Dienstagabend veröffentlichte Bericht des American Petroleum Institute wies ein Lagerminus in Höhe von 6,1 Millionen Barrel aus. Damit wurden die Schätzungen der Analysten um ein Vielfaches übertroffen, was dem Goldpreis zu einer signifikanten Erholung verhalf. Neue Impulse könnte der fossile Energieträger am Nachmittag erfahren, wenn die US-Energiebehörde Energy Information Administration (16.30 Uhr) ihren Wochenbericht zur Entwicklung der Lagerreserven und Produktionszahlen veröffentlichen wird. Weil sich die Sorgen um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande etwas abgeschwächt haben, nahm die Risikobereitschaft der Investoren spürbar zu.

Am Mittwochmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 8.50 Uhr (MESZ) verteuerte sich der nächstfällige WTI-Future um 1,13 auf 71,62 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 1,06 auf 75,42 Dollar anzog.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Invesco, ded pixto / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    5
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.792,679,83
0,55%
Kupferpreis10.050,85-109,15
-1,07%
Ölpreis (WTI)82,07-0,55
-0,67%
Silberpreis24,290,12
0,48%
Super Benzin1,68-0,01
-0,30%
Weizenpreis276,75-1,25
-0,45%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Dax höher erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Snap enttäuscht Anleger -- Evergrande zahlt wohl fällige Zinsen -- Intel, L'Oreal im Fokus

Air Liquide wächst im dritten Quartal deutlich. Renault schätzt Produktionsausfall auf halbe Million Autos - Umsatz sinkt. Übernahme von Siltronic verzögert sich. Stellantis kooperiert in Nordamerika auch mit Samsung SDI. DHL blickt vorsichtig auf Weihnachtsgeschäft. USA einigen sich mit fünf Ländern auf Kompromiss bei Digitalsteuer. Vivendi steigert Umsatz dank Wachstum bei Canal+.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln