27.06.2022 07:21

Silberpreis: Starke Kaufwelle unter Terminmarktprofis

Silberpreis und Ölpreis: Silberpreis: Starke Kaufwelle unter Terminmarktprofis | Nachricht | finanzen.net
Silberpreis und Ölpreis
Folgen
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies einen stark gestiegenen Optimismus unter großen wie kleinen Terminspekulanten aus.
Werbung
von Jörg Bernhard

Obwohl sich in der Woche zum 21. Juni die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) von 152.000 auf 145.350 Futures (-4,4 Prozent) signifikant reduziert hat, sind die spekulativen Marktakteure deutlich optimistischer geworden. Weil Großspekulanten (Non-Commercials) ihr Short-Exposure (minus 7.200 Futures) stärker zurückgefahren haben als ihre Long-Seite (minus 2.800 Kontrakte), kletterte deren Netto-Long-Position (optimistische Markterwartung) von 14.000 auf 18.400 Kontrakte (+31,4 Prozent). Bei Kleinspekulanten (Non-Reportables) war auf Wochensicht ein Zuwachs von 8.000 auf 8.800 Futures (+10,0 Prozent) registriert worden. Bei Silber-Futures herrscht seit drei Wochen eine besonders starke Verunsicherung, was sich in einer regelrechten Achterbahnfahrt der Stimmungsveränderungen niedergeschlagen hat.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Silberpreis mit höheren Notierungen. Bis gegen 7.10 Uhr (MESZ) verteuerte sich der am aktivsten gehandelte Future auf Silber (Juli) um 0,26 auf 21,385 Dollar pro Feinunze.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Rohöl: Stabiler Wochenauftakt

Nachdem der Ölpreis den zweiten Wochenverlust in Folge erlitten hat, startete er in die neue Handelswoche mit positiven Vorzeichen, weil aktuell die Sorgen um das weltweite Ölangebot die Oberhand gewonnen haben. Der am Freitagabend veröffentlichte Wochenbericht der im Ölsektor tätigen US-Dienstleistungsfirma Baker Hughes über die nordamerikanischen Bohraktivitäten wies zwar zum dritten Mal in Folge einen Zuwachs aus, an den Ölmärkten spielte dieser Sachverhalt allerdings keine große Rolle. Gegenüber der Vorwoche hat sich in den USA die Zahl der Öl-Bohranlagen von 584 auf 594 erhöht und damit in den vergangenen zwölf Monaten mehr als verdreifacht.

Am Montagmorgen präsentierte sich der Ölpreis mit gehaltenen Notierungen. Bis gegen 7.10 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der nächstfällige WTI-Future um 0,20 auf 107,42 Dollar, während sein Pendant auf Brent um 0,10 auf 109,00 Dollar zurückfiel.


Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Degussa Goldhandel GmbH, IPConcept

Nachrichten zu Silberpreis

  • Relevant
  • Alle
    2
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.761,29-14,69
-0,83%
Kupferpreis7.974,85109,75
1,40%
Ölpreis (WTI)87,300,17
0,20%
Silberpreis19,80-0,35
-1,73%
Super Benzin1,710,00
0,12%
Weizenpreis327,50-4,50
-1,36%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

Vor Fed-Protokoll am Abend: DAX beendet Handel tiefrot -- Uniper erleidet erheblichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln