finanzen.net
20.08.2019 10:32
Bewerten
(0)

Trump: US-Notenbank soll Zinsen um mindestens 1,00 Prozentpunkte senken

"Gut für alle": Trump: US-Notenbank soll Zinsen um mindestens 1,00 Prozentpunkte senken | Nachricht | finanzen.net
"Gut für alle"
US-Präsident Donald Trump hat die amerikanische Notenbank Fed erneut heftig attackiert und eine massive Zinssenkung gefordert.
Die Fed solle rasch die Leitzinsen um "mindestens 1,00 Prozentpunkte" senken, schrieb Trump am Montagabend auf dem Kurznachrichtendienst Twitter. Darüber hinaus sollte nach Einschätzung des Präsidenten vielleicht auch eine quantitative Lockerung hinzukommen. Darunter würden zum Beispiel erneute Käufe von Staatsanleihen fallen.

Im Fall einer solchen ungewöhnlich starken Zinssenkung würde laut Trump die US-Wirtschaft "noch besser" laufen. Zudem würde die Weltwirtschaft stärker und schneller wachsen. Dies wäre "gut für alle", erklärte Trump. Derzeit würde der starke Dollar "leider" andere Teile der Welt belasten. Zudem kritisierte Trump einmal mehr Notenbankchef Jerome Powell. Dieser habe einen "schrecklichen Mangel an Visionen", schrieb Trump. Er selbst hatte Powell als Fed-Präsident vorgeschlagen. Die Nominierung war Ende 2017 an den Finanzmärkten als Signal der Kontinuität der US-Geldpolitik gewertet worden. Damals hatte Trump den Währungshüter als bestens geeignet, engagiert und klug beschrieben.

Der Devisenmarkt reagierte kaum auf die neue Kritik des Präsidenten. "Der Markt tat US-Präsident Donald Trumps Tweets erneut ab als das übliche Gemeckere über die Fed und den starken Dollar", kommentierte Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank. Solange auf die Aussagen des Präsidenten keine Taten folgen, dürfte der US-Dollar auch künftig wenig auf Trump-Attacken reagieren.

Die Fed hatte Ende Juli erstmals seit einem Jahrzehnt den Leitzins gesenkt, um 0,25 Prozentpunkte. Damit liegt der Leitzins aktuell zwischen 2,00 und 2,25 Prozent. Grundsätzlich zeigte sich die Fed für weitere Maßnahmen offen. Sie verwies auf das verlangsamte globalen Wachstum und die Unsicherheit angesichts des Handelskriegs zwischen den USA und China. Zur Wochenmitte veröffentlicht die Fed ihr Protokoll zur jüngsten Zinssitzung.

An den Finanzmärkten erhoffen sich die Anleger vom Notenbank-Treffen im amerikanischen Jackson Hole neue Hinweise auf die weitere US-Geldpolitik. Vor allem eine für Freitag geplanten Rede des Fed-Präsidenten steht stark im Fokus der Investoren. "Am Markt wird davon ausgegangen, dass Powell eine weitere Zinssenkung auf der September-Sitzung in Aussicht stellen wird", sagte Analyst Manuel Andersch von der BayernLB. Die Erwartungen an die Fed seien aber mittlerweile gewaltig. Nach Einschätzung von Andersch besteht die Gefahr, dass die Konferenz-Reden enttäuschen.

/jkr/bgf/jha/

WASHINGTON (dpa-AFX)

Bildquellen: John Moore/Getty Images, spirit of america / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
adidasA1EWWW