26.05.2022 10:18

Fed-Protokoll offenbart Notwendigkeit höherer Zinsen zur Inflationsbekämpfung

Minutes: Fed-Protokoll offenbart Notwendigkeit höherer Zinsen zur Inflationsbekämpfung | Nachricht | finanzen.net
Minutes
Folgen
Die US-Notenbanker sind bei ihrer Ratssitzung am 3. und 4. Mai der Auffassung gewesen, die Zinssätze müssten auf jeder ihrer nächsten beiden Sitzungen um einen halben Prozentpunkt erhöht werden.
Werbung
Wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Protokoll der Sitzung weiter hervorgeht, erörterten die Notenbanker die Möglichkeit, die Zinssätze auf ein Niveau anzuheben, das hoch genug ist, um das Wirtschaftswachstum absichtlich zu verlangsamen, um die hohe Inflation zu drücken.

"Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hielten die Teilnehmer es für wichtig, zügig zu einer neutraleren geldpolitischen Haltung überzugehen. Sie stellten auch fest, dass ein restriktiver geldpolitischer Kurs durchaus angebracht sein könnte", heißt es im Protokoll. Die meisten Teilnehmer waren der Ansicht, dass eine Anhebung des Zielbereichs um 50 Basispunkte bei den nächsten Sitzungen wahrscheinlich angemessen wäre.

Die US-Notenbank hatte bei der Sitzung am 3. und 4. Mai ihre Geldpolitik gestrafft und eine Reihe weiterer Zinserhöhungen in diesem Jahr in Aussicht gestellt, um die hohe Inflation im Land zu bekämpfen. Der Leitzins wurde um 50 Basispunkte auf eine Spanne von 0,75 bis 1,00 Prozent angehoben, es war der größte Zinsschritt seit 22 Jahren.

Fed-Chef Jerome Powell und einige seiner Kollegen haben bereits signalisiert, dass nach dem großen Zinsschritt im Mai ähnliche Maßnahmen bei den nächsten beiden Sitzungen folgen werden. Zudem kündigte die Fed an, ab 1. Juni ihre Anleihebestände verkleinern zu wollen.

Mitarbeit: Andreas Plecko

Von Nick Timiraos

WASHINGTON (Dow Jones)

Bildquellen: blvdone / Shutterstock.com, fstockfoto / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: Asiens Börsen uneins - Uniper kassiert Ergebnisprognose

Daimler Truck will Teil der Bus-Produktion ins Ausland verlegen
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Top-Rankings

Top 10: Die zehn teuersten Unternehmen in Deutschland
Das sind die zehn teuersten Unternehmen Deutschlands
World Happiness Report 2022
In diesen Ländern sind die Menschen am glücklichsten
Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Ehe-Aus teuer zu stehen

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln