Betriebsklima

Betriebsklima - Definition

Ausdruck für die ╺Motivation und Kommunikation der Mitarbeiter in einem Betrieb, beeinflusst durch die vorliegenden Arbeitsbedingungen. Da umfassende Untersuchungen zu Motivations- und Kommunikationsbeziehungen in Gesamtbetrieben schwer möglich sind, werden neuerdings so genannte Klimazonen, d. h. Elemente des Gesamtbetriebsklimas, untersucht. Einteilungskriterien dieser Klimazonen können organisatorische oder räumliche Aufgabenteilungen im Betrieb sein (Aufgabenanalyse). Einige wesentliche Einflussgrößen auf das Betriebsklima sind die Unternehmensphilosophie, der Führungsstil und die Aufbauorganisation. Neuerdings wurde für ein schlechtes Betriebsklima, hervorgerufen durch Belästigungen am Arbeitsplatz, der Begriff Mobbing geprägt.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/betriebsklima/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln