Ausblick vorsichtig

Deutsche Pfandbriefbank verdient mehr als erwartet - pbb-Aktie profitiert

28.02.19 17:54 Uhr

Deutsche Pfandbriefbank verdient mehr als erwartet - pbb-Aktie profitiert | finanzen.net

Die Deutsche Pfandbriefbank (PBB) hat im vergangenen Jahr von steigenden Zins- und Provisionserträgen sowie niedrigeren Kosten profitiert und mit ihren Geschäftszahlen die Markterwartungen übertroffen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

3,81 EUR -0,02 EUR -0,47%

Indizes

26.120,6 PKT 296,0 PKT 1,15%

Die Aktionäre sollen eine Dividende von 1 Euro je Aktie erhalten - das ist zwar weniger als im Vorjahr, aber ebenfalls mehr als Analysten im Konsens erwartet hatten. Für 2019 bleibt die Bank angesichts der harten Wettbewerbsbedingungen weiter vorsichtig.

Der Zins- und Provisionsüberschuss legte 2018 um 10 Prozent auf 456 Millionen Euro zu, wie der im MDAX notierte Finanzkonzern mitteilte. Dazu trugen ein größeres Portfolios in der gewerblichen Immobilienfinanzierung und eine stabile durchschnittliche Bruttoneugeschäftsmarge bei, ebenso wie ein reduzierter Refinanzierungsbedarf und Neuemissionen mit günstigeren Refinanzierungskonditionen.

Das Neugeschäftsvolumen ging auf 10,5 Milliarden Euro von 11,6 Milliarden Euro zurück. Den Verwaltungsaufwand konnte die pbb auf 193 Millionen reduzieren, von 199 Millionen Euro im Vorjahr. Hier hatten Analysten im Konsens mit einem Anstieg auf 222 Millionen Euro gerechnet.

Der Vorsteuergewinn stieg um 5 Prozent auf 215 Millionen Euro. Nach Steuern verdiente die Deutsche Pfandbriefbank mit 179 Millionen Euro weniger als im Vorjahr mit 182 Millionen Euro. Die Marktbeobachter hatten dem Konzern aber nur ein Vorsteuerergebnis von 203 Millionen und einen Konzerngewinn nach Steuern von 162 Millionen Euro zugetraut.

Mit Blick auf das laufende Jahr hatte die Bank bereits gesagt, die Markt- und Wettbewerbsbedingungen in der gewerblichen Immobilienfinanzierung würden noch anspruchsvoller werden. Das Unternehmen strebt 2019 ein Neugeschäftsvolumen zwischen 8,5 und 9,5 Millionen Euro an. Der Vorsteuergewinn soll in der Spanne von 170 bis 190 Millionen Euro liegen. Dabei rechnet die pbb mit einem leicht sinkenden Zins- und Provisionsergebnis. Der Verwaltungsaufwand werde voraussichtlich leicht steigen.

Die pbb-Aktie stieg am Donnerstag im Xetra-Geschäft um 5,24 Prozent auf 10,84 Euro.

FRANKFURT (Dow Jones)

Ausgewählte Hebelprodukte auf pbb

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf pbb

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: CHRISTOF STACHE/AFP/Getty Images

Nachrichten zu pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)

Analysen zu pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank)

DatumRatingAnalyst
08.02.2024pbb BuyWarburg Research
07.02.2024pbb HoldDeutsche Bank AG
18.01.2024pbb BuyWarburg Research
21.11.2023pbb BuyWarburg Research
15.11.2023pbb HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst
08.02.2024pbb BuyWarburg Research
18.01.2024pbb BuyWarburg Research
21.11.2023pbb BuyWarburg Research
14.11.2023pbb BuyWarburg Research
24.10.2023pbb BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
07.02.2024pbb HoldDeutsche Bank AG
15.11.2023pbb HoldDeutsche Bank AG
14.08.2023pbb HoldDeutsche Bank AG
11.08.2023pbb HoldDeutsche Bank AG
28.07.2023pbb HoldDeutsche Bank AG
DatumRatingAnalyst

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für pbb AG (Deutsche Pfandbriefbank) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"