finanzen.net
18.02.2020 22:46

Wichtiger Meilenstein: Facebooks WhatsApp knackt 2-Milliarden-Nutzer-Marke

Beliebt wie nie: Wichtiger Meilenstein: Facebooks WhatsApp knackt 2-Milliarden-Nutzer-Marke | Nachricht | finanzen.net
Beliebt wie nie
Nachdem Facebooks WhatsApp kürzlich den wichtigen Meilenstein von zwei Milliarden Nutzern erreichen konnte, richtet das Unternehmen seine Aufmerksamkeit nun mehr denn je auf den Datenschutz. Denn die persönliche Kommunikation müsse weiterhin geschützt werden.
Werbung
• Weltweite Popularität von WhatsApp
• Marke von 2 Milliarden Nutzern geknackt
• Datenschutz im Fokus

Ein Viertel der Weltbevölkerung nutzt WhatsApp

WhatsApp erfreut sich weltweit enormer Beliebtheit und wird immer mehr als Kommunikationsmittel genutzt. Wie CEO Will Cathcart kürzlich gegenüber dem Wall Street Journal (WSJ) verkündete, hat der Instant-Messaging-Dienst, den Facebook im Jahr 2014 für rund 20 Milliarden US-Dollar gekauft hat, einen wichtigen Meilenstein erreicht: So überstieg die Nutzerzahl erstmals die 2-Milliarden-Marke. Damit kommuniziert mittlerweile jeder vierte Mensch über die Plattform.

In diesem Zuge teilte Cathcart auch mit, dass WhatsApp auch künftig weitgehend unabhängig von Facebook agieren werde. "WhatsApp wird als eigenständiges Unternehmen operieren und seine Verpflichtungen in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit einhalten", zitiert CNBC zudem aus einem Brief von WhatsApp an die Federal Trade Commission. So habe sich der Chat-Dienst auch gegen einige Funktionen, die andere Anwendungen von Facebook bereits implementiert haben, entschieden, wie beispielsweise den Verkauf von Anzeigen. "WhatsApp ist am besten für die private Kommunikation geeignet. Wir waren bereit, eine Produktauswahl zu treffen, die sich auf die privatere Seite verlagert", bestätigte Cathcart im Interview mit dem WSJ.

Besonderer Fokus auf den Datenschutz

Aufgrund dieser enormen weltweiten Popularität legt WhatsApp nun noch mehr Wert auf den Datenschutz, wie unter anderem Futurezone berichtet. Dem Schutz privater Unterhaltungen komme eine große Aufmerksamkeit zu. Nachrichten, die über WhatsApp versendet werden, sind bereits standardmäßig durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt. "Starke Verschlüsselung wirkt wie ein digitales Schloss, das nicht zu knacken ist. Es sichert die über WhatsApp gesendeten Informationen und schützt dich vor Hackern und Kriminellen. Nachrichten werden nur auf deinem Telefon gespeichert und niemand anderes kann deine Nachrichten lesen oder deine Anrufe abhören - nicht einmal WhatsApp. Deine privaten Unterhaltungen bleiben privat", heißt es auf dem Blog des Unternehmens.

Behörden weltweit setzen WhatsApp zunehmend unter Druck, Schnittstellen für Geheimdienste und Ermittlungsbehörden einzubauen. Diesem Druck hat das Unternehmen bislang aber nicht nachgegeben. Denn von Beginn an stand der Schutz der Nutzer im Vordergrund. So habe WhatsApp auch künftig nicht die Absicht, die Verschlüsselung aufzuheben, bekräftigte Cathcart im Interview mit dem WSJ. "In der gesamten Menschheitsgeschichte war es den Menschen möglich, vertraulich miteinander zu reden. Und wir denken nicht, dass das in einer modernen Gesellschaft verschwinden sollte."

Darum konzentriere man sich nun noch mehr auf diesen Aspekt, der die App so beliebt macht: "Eine starke Verschlüsselung ist für unser modernes Leben zur Notwendigkeit geworden. Bei der Sicherheit werden wir keine Kompromisse eingehen, denn das hieße, die Sicherheit von Menschen zu gefährden. Um noch mehr Schutz zu bieten, arbeiten wir mit Top-Sicherheitsexperten zusammen, setzen branchenführende Technologien ein, um Missbrauch zu verhindern, und ermöglichen es unseren Benutzern, ihre Einstellungen individuell anzupassen und Probleme zu melden - ohne Einbußen beim Datenschutz", heißt es daher auf dem Blog von WhatsApp.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: dolphfyn / Shutterstock.com, Twin Design / Shutterstock.com

Nachrichten zu Facebook Inc.

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Facebook Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.03.2020Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2020Facebook buyJefferies & Company Inc.
18.03.2020Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
30.01.2020Facebook OutperformCredit Suisse Group
26.03.2020Facebook buyGoldman Sachs Group Inc.
19.03.2020Facebook buyJefferies & Company Inc.
18.03.2020Facebook overweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2020Facebook OutperformRBC Capital Markets
30.01.2020Facebook OutperformCredit Suisse Group
18.03.2019Facebook HoldNeedham & Company, LLC
01.02.2019Facebook NeutralUBS AG
07.01.2019Facebook NeutralNomura
26.11.2018Facebook HaltenDZ BANK
26.07.2018Facebook NeutralUBS AG
05.12.2019Facebook ReduceHSBC
31.01.2019Facebook SellPivotal Research Group
31.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
12.10.2018Facebook SellPivotal Research Group
06.07.2018Facebook SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Facebook Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
Allianz840400
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M