finanzen.net
22.07.2019 06:52
Bewerten
(0)

BVB-Chef Watzke sieht keinen weiteren Transferbedarf für den Angriff - Götze: Geld allein keine Garantie für Titel

BVB-Investitionen: BVB-Chef Watzke sieht keinen weiteren Transferbedarf für den Angriff - Götze: Geld allein keine Garantie für Titel | Nachricht | finanzen.net
BVB-Investitionen
Hans-Joachim Watzke sieht keinen akuten Bedarf, den Kader von Borussia Dortmund im Angriff zusätzlich zu verstärken.
"Ich habe das Gefühl, dass wir einen gelernten Mittelstürmer haben. Und damit haben wir genauso viele gelernte Mittelstürmer wie Bayern München, nämlich einen. Paco Alcacer hat ja jetzt in den Testspielen auch immer getroffen. Ehrlich gesagt verstehe ich die ganze Diskussion nicht", sagte der BVB-Geschäftsführer am Ende der sechstägigen USA-Reise des Fußball-Bundesligisten den "Ruhr Nachrichten".

Damit reagierte der BVB-Chef auf Spekulationen, wonach der Titelaspirant noch einen großen, kopfballstarken Mittelstürmer sucht. "Wenn es nach Größe geht, hätten Uwe Seeler und Gerd Müller auch nie den Ansprüchen genügt. Paco ist dieses Jahr deutlich straffer, weil er die gesamte Vorbereitung mitmachen kann. Deswegen muss niemand so tun, als ob wir keine Stürmer hätten", kommentierte Watzke. Alcacer hatte in den USA sowohl beim 3:1 im Test gegen die Seattle Sounders als auch beim 3:2 gegen den FC Liverpool ein Tor erzielt.

Anders als in den vergangenen Jahren hat Watzke die Meisterschaft als Ziel ausgegeben. "Dieses Jahr haben wir das Gefühl, dass es der richtige Moment ist, um unsere Ziele so zu formulieren, wie wir sie formuliert haben", sagte er.

Götze nach BVB-Investitionen: Geld allein keine Garantie für Titel

Nach Transferausgaben von fast 129 Millionen Euro hofft Mario Götze, dass sich die Investitionen für Borussia Dortmund (BVB) in der kommenden Saison der Fußball-Bundesliga auszahlen. "Am Ende zählt aber trotzdem nur das, was nach dem 34. Spieltag rauskommt", sagte der Mittelfeldspieler der "Bild" (Sonntag). Viele Neuzugänge würden nicht zwangsläufig auch Erfolg bedeuten: "Geld alleine ist allerdings keine Garantie dafür, dass das mit dem Titel klappt."

Im Gegensatz zum FC Bayern hat der Vizemeister auf dem Transfermarkt ordentlich eingekauft und unter anderen Innenverteidiger Mats Hummels von den Bayern zurückgeholt. "Wenn man Ambitionen und große Ziele hat, muss man Qualität einkaufen, um noch besser zu werden", sagte Götze, der zusammen mit Hummels 2014 Weltmeister wurde und die deutsche Meisterschaft sowie den DFB-Pokal gewann. "Er bringt die Erfahrung und die Qualität mit, die wir brauchen."

Der bisherigen Zurückhaltung der Münchner bei den Neuverpflichtungen misst Götze nicht so viel Bedeutung bei. "Man darf bei der Diskussion auch nicht vergessen, dass sie auch ohne Unmengen an Neuzugängen einen Top-Kader besitzen, mit dem sie vergangene Saison zwei Titel geholt haben", sagte Götze, dessen Vertrag bei den Borussen nach der kommenden Saison ausläuft.

Laut Götze gab es schon Gespräche mit dem BVB. "Aber ich habe noch ein Jahr Vertrag und bin auch hier in jeglicher Hinsicht total entspannt", sagte er vor seiner zehnten Bundesliga-Saison. Auch einen Wechsel ins Ausland schließt er nicht komplett aus: "Als Fußballer hast du das Privileg, in nahezu jedem Land der Welt arbeiten zu können."/deg/DP/he

DORTMUND (dpa-AFX)

Bildquellen: Mika Volkmann/AFP/Getty Images, Boris Streubel / Kontributor/Getty Images

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BASFBASF11