Auf keinen Fall langweilig - Ein Kapitalmarktausblick auf 2022 | Jetzt im Magazin lesen | Allvest powered by Allianz-w-
04.11.2021 17:52

freenet-Aktie letztendlich verlustreich: freenet hebt Prognose für Gesamtjahr an

Dank guter Quartalszahlen: freenet-Aktie letztendlich verlustreich: freenet hebt Prognose für Gesamtjahr an | Nachricht | finanzen.net
Dank guter Quartalszahlen
Folgen
Der Mobilfunk-Anbieter freenet wird angesichts eines gut gelaufenen dritten Quartals optimistischer.
Werbung
Das Management erwartet seine Jahresergebnisse nun am oberen Ende der prognostizierten Spannen, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Büdelsdorf mit.

Die Spanne für das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erwartet das freenet-Management seit der anlässlich der Halbjahreszahlen bereits angehobenen Prognose bei 430 bis 445 Millionen Euro. Beim freien Finanzmittel-Zufluss (Free Cashflow) prognostiziert das Unternehmen 215 und 230 Millionen Euro. Im dritten Quartal lag dieser bei 60,8 Millionen Euro.

Der Umsatz stieg nur leicht auf knapp 642 Millionen Euro. Verglichen mit den ersten neun Monaten im vergangenen Jahr ergibt sich damit aber immer noch ein Rückgang von gut einem Prozent. freenet begründet das mit den zeitweise Corona-bedingten Schließungen der Läden im ersten Halbjahr, in denen dann weniger Hardware, wie beispielsweise Handys, verkauft werden konnten. Der Abstand hat sich allerdings etwas verringert, denn nach den ersten sechs Monaten lag der Umsatz noch 2,5 Prozent unter dem Vorjahreswert. Seit Beginn des dritten Quartals seien alle mobilcom-debitel- sowie Gravis-Läden wieder geöffnet.

Das operative Ergebnis konnte im dritten Quartal um 2,1 Prozent auf 117,6 Millionen Euro gesteigert werden. Die entsprechende Marge stieg dank Kosteneinsparungen und margenstärkeren Kunden laut freenet in den ersten 9 Monaten um 0,8 Prozentpunkte auf 18,1 Prozent. Der Bestand "hochwertiger Abonnenten-Kunden" konnte ebenfalls leicht gesteigert werden, das Unternehmen zählt hier nun 8,7 Millionen. Und auch die Zahl der eigenen Kunden habe sich erfreulich entwickelt, teilte freenet mit: Mit 24.000 Kunden ist die Zahl im dritten Quartal rund 50 Prozent stärker gewachsen als im entsprechenden Vorjahreszeitaum.

freenet will Betriebsergebnis bis 2025 deutlich steigern

Einen Tag nach der Erhöhung seiner Jahresziele hat der freenet-Konzern einen ersten Mittelfrist-Ausblick bekannt gegeben. Bis 2025 solle der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bei einem durchschnittlichen Jahreswachstum von mehr als vier Prozent auf mindestens 520 Millionen Euro zulegen, teilte der Telekommunikationsanbieter am Donnerstag im Rahmen einer Investorenveranstaltung mit. Im vergangenen Geschäftsjahr lag der Wert bei 425,9 Millionen Euro.

Der freie Mittelzufluss (Free Cashflow) soll bis 2025 unterdessen auf mehr als 260 Millionen Euro steigen. 2020 hatte freenet an der Stelle 237,3 Millionen Euro zusammengetragen. 80 Prozent des Mittelzuflusses sollen weiterhin an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Erst am Vortag hatte freenet seine Jahresziele präzisiert. Das Management erwartet seine Jahresergebnisse nun am oberen Ende der prognostizierten Spannen. Die Spanne für das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sieht das freenet-Management seit der anlässlich der Halbjahreszahlen bereits angehobenen Prognose bei 430 bis 445 Millionen Euro. Beim freien Finanzmittel-Zufluss (Free Cashflow) prognostiziert das Unternehmen 215 und 230 Millionen Euro.

freenet-Aktien sacken ab - Jefferies: Hardwareabsatz schwächelt

Der optimistischere Jahresausblick hat am Donnerstag den Kursrutsch der zuletzt gut gelaufenen Aktien von freenet nur kurz etwas verlangsamt. Nachdem die Papiere des Mobilfunk-Anbieters im frühen Handel zunächst noch bei 23,26 Euro den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht hatten, drehten sie schnell ins Minus und gerieten im Handelsverlauf immer weiter unter Druck. Zuletzt sackten sie um 6,78 Prozent auf 21,46 Euro ab und zählten damit zu den schwächsten Werten im MDAX. Der Index der mittelgroßen Werte legte um 0,8 Prozent zu.

Die auf dem Kapitalmarkttag ausgegebenen Ziele bis 2025 liegen laut dem Jefferies-Experten Ulrich Rathe zwar klar über den Markterwartungen und seinen Schätzungen. Allerdings hätten sich zuletzt die Umsatzerlöse im Hardwareabsatz abgeschwächt, fuhr der Experte mit Blick auf die am Vorabend veröffentlichten Quartalszahlen fort.

BÜDELSDORF / FRANKFURT (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf freenet AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Produkte auf freenet AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Hebel
KO
Emittent
Laufzeit
Bildquellen: freenet, JOHN MACDOUGALL/AFP/Getty Images

Nachrichten zu freenet AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu freenet AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.01.2022freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.12.2021freenet BuyJefferies & Company Inc.
15.11.2021freenet BuyWarburg Research
10.11.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
10.11.2021freenet OverweightBarclays Capital
12.01.2022freenet BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
13.12.2021freenet BuyJefferies & Company Inc.
15.11.2021freenet BuyWarburg Research
10.11.2021freenet OverweightBarclays Capital
05.11.2021freenet KaufenDZ BANK
10.11.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
04.11.2021freenet NeutralUBS AG
13.08.2021freenet HoldDeutsche Bank AG
12.08.2021freenet NeutralUBS AG
12.08.2021freenet HoldKepler Cheuvreux
08.11.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
12.08.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
06.05.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2021freenet SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für freenet AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Nach Fed-Entscheid: Dow Jones taucht letztlich ab -- DAX schließt mit kräftigem Sprung -- Tesla schlägt Erwartungen -- Deutsche Bank, Siltronic, RWE, WACKER CHEMIE, Microsoft, Boeing, TI im Fokus

BVB-Aktie: Haaland gibt nach Verletzung Entwarnung. MAN macht München zum Leitwerk für Elektromobilität. VERBIO schraubt Gewinnprognose erneut nach oben. BioNTech plant starken Stellenausbau am Standort Marburg. adidas will 2022 mehr als 2.800 Stellen schaffen. Hypoport stärkt Versicherungsplattform mit Übernahme. Marktforscher - Apples iPhone Nummer eins in China.

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln