Investieren Sie bis Ende des Jahres in vermietete US-Immobilien. Mit dem aktuellen Jamestown 31. Jetzt mehr erfahren!-w-
01.10.2021 23:37

Zoom-Aktie gefragt: Pläne zu Milliarden-Zukauf scheitern

Deal abgelehnt: Zoom-Aktie gefragt: Pläne zu Milliarden-Zukauf scheitern | Nachricht | finanzen.net
Deal abgelehnt
Folgen
Die Pläne von Zoom, sich mit einem Milliarden-Zukauf schneller im Call-Center-Geschäft zu etablieren, sind gescheitert.
Werbung
Die Aktionäre der Firma Five9, die Zoom schlucken wollte, lehnten den Deal ab, wie die Unternehmen in der Nacht zum Freitag mitteilten. Deswegen wurde die Kaufvereinbarung aufgelöst.

Zoom hatte die Übernahme von Five9 im Juli angekündigt und wollte seine in der Pandemie gestiegenen Aktien als Währung nutzen, um den damals angegebenen Kaufpreis von 14,7 Milliarden Dollar (12,5 Mrd Euro) zu zahlen. Allerdings fiel der Kurs der Zoom-Papiere seitdem um mehr als ein Viertel - von rund 362 auf zuletzt gut 261,50 Dollar. Damit wurde der Deal für die Aktionäre von Five9 weniger lukrativ, auch wenn ihre Firma in der Zeit an der Börse auch rund ein Zehntel ihres Wert verlor.

Erschwerend kam in den vergangenen Wochen hinzu, dass die US-Regierung eine intensive Prüfung der Übernahme ankündigte. Ein spezielles Gremium unter Führung des Justizministeriums ging der Frage nach, ob der Deal Risiken für die nationale Sicherheit der USA berge.

Five9 ist ein Spezialist für in der Cloud betriebene Call-Center. Mit dem Kauf hätte Zoom sein Geschäft weiter über Videokonferenzen hinaus ausbauen können. Zoom-Chef Eric Yuan versicherte in einem Blogeintrag, dass der Rückschlag die Pläne von Zoom zur Erweiterung des Geschäfts nicht beeinträchtigen werde, da Five9 nicht entscheidend für den Erfolg der Plattform gewesen sei.

Five9-Chef Rowan Trollope kündigte an, bald Pläne für die weitere Strategie als eigenständiges Unternehmen vorzustellen. Five9 bietet Software an, die Unternehmen mit dem Einsatz künstlicher Intelligenz hilft, Kundenanfragen zu beantworten.

Zoom war mit der Corona-Krise in eine neue Liga aufgestiegen. Die Firma sollte ursprünglich Videokonferenzen für Unternehmen zur Verfügung stellen. In der Pandemie nahm aber nicht nur die Nutzung in Firmen zu: Auch Privatpersonen greifen zu Zoom für alle möglichen Gelegenheiten - von Familientreffen bis zu Yoga-Stunden.

Nach Umsatzsprüngen von mehr als 300 Prozent im vergangenen Jahr hat sich das Wachstum normalisiert. Zoom versucht deshalb, den Rückenwind für den Ausbau seines Geschäfts zu nutzen. Der Plan ist unter anderem, neben Videokonferenzen auch die Versorgung mit Telefonie in Firmen zu übernehmen.

Im Handel an der NASDAQ stiegen Zoom-Papiere letztlich um 2,3 Prozent auf 267,51 US-Dollar. Zeitweise kletterten sie bis auf 274,57 US-Dollar.

/so/DP/stk

SAN JOSE (dpa-AFX)

Bildquellen: Michael Vi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Zoom Video Communications

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Zoom Video Communications

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
31.08.2021Zoom Video Communications OutperformRBC Capital Markets
01.09.2020Zoom Video Communications OutperformRBC Capital Markets
01.09.2020Zoom Video Communications overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Zoom Video Communications overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Zoom Video Communications SellGoldman Sachs Group Inc.
31.08.2021Zoom Video Communications OutperformRBC Capital Markets
01.09.2020Zoom Video Communications OutperformRBC Capital Markets
01.09.2020Zoom Video Communications overweightJP Morgan Chase & Co.
03.06.2020Zoom Video Communications overweightJP Morgan Chase & Co.
24.05.2019Zoom Video Communications PerformOppenheimer & Co. Inc.
03.06.2020Zoom Video Communications SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Zoom Video Communications nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Haben Sie Ihren Wunschzettel für das Weihnachtsfest bereits fertig? Dann sollten Sie die Liste unbedingt noch mit Aktien ergänzen! Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022 - und bereiten allen Teilnehmern eine vorzeitige Weihnachtsüberraschung!
Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Zoom Video Communications Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX steigt -- Asiens Börsen letzlich fester -- NIO feiert neuen Auslieferungsrekord -- LEG erhöht Gewinnprognose für 2022 -- Salesforce enttäuscht -- VW, Merck & Co im Fokus

Gewinnmitnahmen bei HelloFresh. zooplus rät restlichen Aktionären zur Annahme der Delisting-Offerte. JENOPTIK-Aktie nach neuen Mittelfristzielen weiter auf dem Vormarsch. Monte Dei Paschi bemüht sich um Wiederaufnahme der EU-Gespräche. Fresenius Medical Care passt Vorstand an neue Struktur an.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln