04.05.2015 07:35

DGAP-News: FinTech Group AG

Folgen
Werbung
DGAP-News: FinTech Group AG: FinTech Group AG mit Turnaround im Auftaktquartal 2015

DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Jahresergebnis FinTech Group AG: FinTech Group AG mit Turnaround im Auftaktquartal 2015



04.05.2015 / 07:35

---------------------------------------------------------------------

- EBITDA von 2,62 Millionen Euro im ersten Quartal

- Geplante Anlaufkosten der Aktionärsbank und Transformationsaufwendungen führen 2014 zu negativem Ergebnis

Die FinTech Group AG (WKN 524 960, ISIN: DE0005249601, Kürzel: FLA.GR) hat im ersten Quartal 2015 den Turnaround vollzogen und einen operativen Gewinn erwirtschaftet. Ausschlaggebend hierfür war zum einen die gute Geschäftsentwicklung der beiden etablierten Tochtergesellschaften flatex GmbH und CeFDex GmbH, die von der Volatilität der Märkte zu Jahresbeginn profitieren konnten. Zum anderen zeigen die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie die im vergangenen Jahr angestoßenen Effizienzsteigerungsmaßnahmen bereits erste Erfolge.

Im ersten Quartal erzielte die FinTech Group nach vorläufigen Zahlen im Konzern vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) einen Gewinn von 2,62 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: Verlust 0,81 Millionen Euro). Die Assets under Administration stiegen per Ende März 2015 im Vergleich zum Vorjahresstichtag um 28 Prozent auf 4,78 Milliarden Euro (31. März 2014: 3,74 Milliarden Euro). Sowohl flatex als auch CeFDex profitierten von der Volatilität der Märkte und erhöhten die Zahl ihrer Wertpapiertransaktionen in Summe um 31 Prozent auf 2,14 Millionen (Vorjahreszeitraum: 1,64 Millionen).

Das Geschäftsjahr 2014 schloss der Konzern insbesondere aufgrund der geplanten Anlaufkosten für die Aktionärsbank sowie Transformationsaufwendungen erwartungsgemäß negativ ab. Operativ fiel im Gesamtjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen ein Fehlbetrag (EBITDA) von 7,99 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: Gewinn 0,49 Millionen Euro) an. Nach Steuern lag der Verlust 2014 bei 7,59 Millionen Euro (Vorjahr: Verlust 0,37 Millionen Euro). Aufgrund von Veränderungen im Konsolidierungskreis sind die Werte des Vorjahres zum Teil nur bedingt vergleichbar. Den Geschäftsbericht für das vergangene Jahr wird die FinTech Group voraussichtlich bis Juni veröffentlichen.

Deutlich positives operatives Ergebnis für 2015 erwartet

"Wir sind sehr gut ins neue Jahr gestartet", kommentiert Frank Niehage, CEO der FinTech Group AG. "Mit der Rückkehr zu schwarzen Zahlen im ersten Quartal haben wir eines unserer zentralen Ziele für 2015 bereits erreicht. Zugleich kommen wir bei der strategischen Transformation der FinTech Group zum führenden europäischen Anbieter innovativer Technologien im Finanzsektor gut voran. Ende März konnten wir plangemäß den Mehrheitserwerb der XCOM Gruppe vollziehen. Damit ist künftig einer der erfolgreichsten Technologie- und Bankpartner der aufstrebenden deutschen Fintech-Szene Teil des Konzerns. In den kommenden Monaten wollen wir sowohl operativ als auch strategisch unser hohes Momentum halten."

Vor dem Hintergrund des gelungenen Jahresstarts rechnet die FinTech Group für 2015 mit einem EBITDA - inklusive der anteilsmäßig konsolidierten XCOM Gruppe - von bis zu 20 Millionen Euro.

Die FinTech Group plant die schrittweise Umstellung auf Quartalsreporting. Um die Transparenz für die Anleger weiter zu erhöhen, werden künftig ausgewählte Kennzahlen für das Quartal veröffentlicht. Die XCOM Gruppe, an der die FinTech Group seit Ende März die Mehrheit hält, wird ab April 2015 konsolidiert.

Verlegung des Firmensitzes nach Frankfurt am Main

Die außerordentliche Hauptversammlung der FinTech Group am 30. April hat mit großer Mehrheit die Verlegung des Firmensitzes von Kulmbach nach Frankfurt am Main beschlossen. Dieser Schritt unterstreicht die Ambitionen des Unternehmens. Die FinTech Group rückt damit deutlich näher an ihre Kunden heran und kann künftig noch besser hochqualifizierte Arbeitskräfte für sich gewinnen. Neben der beschlossenen Sitzverlegung hat die außerordentliche Hauptversammlung zudem dafür gestimmt, Vorstand und Aufsichtsrat zusätzliche Spielräume für eine mögliche Erhöhung des Grundkapitals einzuräumen. Damit schafft die FinTech Group die Voraussetzungen, um auch kurzfristig konsequent auf Investitions- und Wachstumsmöglichkeiten reagieren zu können.

Über die FinTech Group AG Die FinTech Group AG ist seit Jahren einer der Markt- und Innovationsführer im deutschen Online-Brokerage-Markt. Das Unternehmen hat das Ziel, im Rahmen eines umfassenden Transformations- und Wachstumsprozesses der führende europäische Anbieter innovativer Technologien im Finanzsektor zu werden. Im Fokus stehen Geschäftsmodelle mit nachhaltigem, überdurchschnittlichem Wachstum sowie schneller Marktdurchdringung. Die FinTech Group verfügt über langjährige Erfahrung und Expertise im Bereich Technologie für Finanzdienstleister. Gruppenweit werden aktuell rund 200.000 Privatkunden sowie Assets under Administration von rund 4,8 Milliarden Euro betreut. Zu den Kernmarken im B2C-Geschäft gehört die flatex als führender Online-Broker in Deutschland und Österreich. Im Bereich B2B bietet die Tochterfirma CeFDex GmbH Kreditinstituten und Wertpapierdienstleistungsunternehmen einen Zugang zum weltweiten elektronischen Handel mit CFDs. Im März 2015 hat die FinTech Group die Mehrheit an der XCOM Gruppe erworben, einem der erfolgreichsten Software- und Technologieanbieter für Finanzdienstleister. Die XCOM-Tochter biw Bank besitzt die Erlaubnis zum Erbringen von Bankdienstleistungen besitzt (so genannte "Vollbank") und ist zudem Mitglied im Bundesverband deutscher Banken e.V. sowie teilnehmendes Institut am Einlagensicherungsfonds. Seit mehr als 20 Jahren ist die XCOM Gruppe einer der wichtigsten Technologie- und Outsourcing-Partner für die deutsche Bankenlandschaft und zudem einer der erfolgreichsten Partner der aufstrebenden deutschen Fintech-Szene. Zukünftig sollen der B2C- und der B2B-Bereich gleichmäßig zum Wachstum der FinTech Group beitragen. Innovative DNA, unternehmerische Mentalität, Zugang zum Kapitalmarkt und Vollbanklizenz bieten ein ideales Umfeld für die Markteinführung von neuen, technologiebasierten Geschäftsmodellen im B2C-Bereich. Im B2B-Geschäft bestehen große Wachstumschancen aufgrund der strukturellen Umbrüche in der deutschen und europäischen Finanzdienstleistungsindustrie. Alle Tochtergesellschaften der FinTech Group sind mit eigenen Strategien und Marken in Deutschland und Österreich tätig. Die Expansion einzelner Firmen in weitere europäische Märkte ist in Vorbereitung. Die FinTech Group AG übernimmt als Holding für die Tochtergesellschaften zentrale Aufgaben. Die hierdurch erzielte Effizienzsteigerung führt zu niedrigeren Kosten in der Konzernstruktur und zu einem höheren Ertrag für Aktionäre.

Disclaimer Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.



Kontakt: Kontakt FinTech Group AG: FTI Consulting Roman.Kessler@fticonsulting.com +49 69 92037-136 direct



---------------------------------------------------------------------

04.05.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de


---------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch Unternehmen: FinTech Group AG E.-C.-Baumann-Str. 8a 95326 Kulmbach Deutschland Telefon: 09221/952-0 Fax: 09221/6058234 E-Mail: info@fintechgroup.com Internet: www.fintechgroup.com ISIN: DE0005249601 WKN: 524960 Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service --------------------------------------------------------------------- 352103 04.05.2015

Nachrichten zu flatexDEGIRO AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu flatexDEGIRO AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14:36 UhrflatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11:31 UhrflatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2021flatexDEGIRO KaufenWarburg Research
14:36 UhrflatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11:31 UhrflatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2021flatexDEGIRO KaufenWarburg Research
03.08.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.08.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.07.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.07.2020flatex HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.05.2009flatex Börsengang beobachtenAC Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für flatexDEGIRO AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Die Europäische Zentralbank will an ihrer lockeren Geldpolitik festhalten, obwohl in vielen Ländern Europas die Inflation anzieht. Doch wie lange kann sie diesen Kurs beibehalten? Chefvolkswirt Dr. Jörg Krämer wirft im Online-Seminar heute ab 18 Uhr einen Blick auf die Finanzmärkte.
Jetzt noch schnell reinklicken!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen wenig bewegt -- DAX mit kräftigem Plus -- Universal Music mit starkem Börsengang -- Aurora Cannabis verschiebt Bilanzvorlage -- Uber, Boeing, Shell, Lufthansa, BMW und Mercedes im Fokus

DraftKings will offenbar Entain kaufen. Google kauft Bürogebäude in New York. Apple will wohl iPhones zur Erkennung von Depressionen einsetzen. General Motors tauscht Batterien in zurückgerufenen Chevy Bolts. Weitere Verteidiger attackieren Anklage im Diesel-Betrugsprozess. Airbus, Vinci und Air Liquide entwickeln Infrastruktur für Wasserstoff-Flugzeuge. AstraZeneca investiert in Produktionsanlage in Dublin.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Jobs werden künftig Roboter übernehmen
Billiger als der Mensch.
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Bei diesen Unternehmen gibt es in Deutschland das höchste Gehalt
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im August 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die 30 weltgrößten Unternehmen
Es gibt hunderte milliardenschwere Unternehmen. Die Top 30.
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln