Einnahmen enttäuschen

Goldman Sachs übertrifft im ersten Quartal nur Gewinnerwartung - Aktie verliert

15.04.19 22:07 Uhr

Goldman Sachs übertrifft im ersten Quartal nur Gewinnerwartung - Aktie verliert | finanzen.net

Die US-Bank Goldman Sachs Group hat im ersten Quartal zwar deutlich mehr verdient als erwartet, mit der Entwicklung der Einnahmen aber enttäuscht.

Werte in diesem Artikel
Aktien

363,90 EUR 6,20 EUR 1,73%

Die Nettoerlöse fielen wegen schwacher Geschäfte mit institutionellen Kunden und im Kreditgeschäft auf 8,8 von 10,1 Milliarden US-Dollar, wie die Bank mitteilte. Das Nettoergebnis fiel auf 2,18 von 2,74 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Je Aktie entsprach das einem Ergebnis von 5,71 Dollar, deutlich mehr als von Analysten im Vorfeld mit 4,89 Dollar erwartet.

Im Handelsgeschäft fielen die Einnahmen um 18 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar. Auch Wettbewerber JP Morgan Chase hatte hier vergangene Woche über einen Rückgang um 17 Prozent berichtet, doch anders als Goldman kann JP Morgan noch auf andere bedeutsame Einnahmequellen zurückgreifen. Im Investmentbanking konnte Goldman die Erlöse mit 1,8 Milliarden Dollar nur halten.

Goldman Sachs hebt trotz Gewinnrückgang Dividende an

ie US-Investmentbank Goldman Sachs erhöht trotz eines Gewinnrückgangs zum Jahresstart die Dividende. Die Quartalsausschüttung steige von 80 auf 85 Cent je Aktie, teilte das Geldhaus am Montag in New York mit. Analysten hatten mit dieser Anhebung bereits gerechnet. Unter dem Strich verdiente Goldman Sachs im ersten Quartal mit 2,25 Milliarden Dollar (2,0 Mrd Euro) über ein Fünftel weniger als ein Jahr zuvor. Experten hatten jedoch einen noch stärkeren Rückgang erwartet.

Wesentlicher Grund für den Gewinnrückgang war ein deutlicher Rückgang der Erträge. Im Handel mit Anleihen, Währungen und Rohstoffen gingen die Erträge um elf Prozent zurück, im Aktienhandel belief sich der Einbruch sogar auf 24 Prozent. Ein gestiegener Zinsüberschuss und bessere Geschäfte im Investmentbanking federten den Rückgang ab.

Im US-Handel verloren die Goldman Sachs-Aktien 3,84 Prozent auf 199,87 US-Dollar.

NEW YORK (Dow Jones / dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Goldman Sachs

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Goldman Sachs

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, Chris Hondros/Getty Images

Nachrichten zu Goldman Sachs

Analysen zu Goldman Sachs

DatumRatingAnalyst
16.01.2024Goldman Sachs BuyJefferies & Company Inc.
16.01.2024Goldman Sachs BuyUBS AG
17.10.2023Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
17.10.2023Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2023Goldman Sachs BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
16.01.2024Goldman Sachs BuyJefferies & Company Inc.
16.01.2024Goldman Sachs BuyUBS AG
17.10.2023Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2023Goldman Sachs BuyUBS AG
25.01.2023Goldman Sachs OutperformCredit Suisse Group
DatumRatingAnalyst
17.10.2023Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
18.01.2022Goldman Sachs NeutralUBS AG
13.07.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
19.01.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
14.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"