Ende der Talfahrt?

JD.com-Aktie zündet nach starken Zahlen den Turbo

06.03.24 22:08 Uhr

NASDAQ-Titel JD.com-Aktie gibt Gas: JD.com pulverisiert Analystenschätzungen - Aktienrückkauf treibt die Aktie an | finanzen.net

Schon seit Jahren hat die JD.com-Aktie bei Aktionären einen äußerst schweren Stand. Das ändert sich am Mittwoch aber schlagartig: Nach stärker als erwartet ausgefallenen Zahlen setzt die JD.com-Aktie zu einer Rally an.

Werte in diesem Artikel

• JD.com macht mehr Umsatz als erwartet
• Milliardenschweres Aktienrückkaufprogramm beschlossen
• Aktionäre euphorisch: Ende des Trauerspiels rund um JD.com-Aktie?

Die Aktionäre des chinesische Internetunternehmens JD.com, das die gleichnamige E-Commerce-Plattform betreibt, haben seit Jahren wenig Grund zur Freude. Seit dem Ende der fulminanten China-Tech-Rally, die auch Titel der Mitbewerber Alibaba und Tencent nach oben katapultierte, ging es für die Papiere von JD.com konstant nach unten.

Von ihrem einstigen Höchststand von über 100 US-Dollar ist die seit 2014 an der Technologiebörse NASDAQ kotierte Aktie meilenweit entfernt. Dass die anderen großen chinesischen Internet-Unternehmen wie Alibaba, Tencent oder auch Baidu angesichts einer stärkeren Regulierung vonseiten der chinesischen Regierung keinesfalls besser erging, ist da nur ein schwacher Trost. Immerhin: Besser als erwartet ausgefallene Quartalszahlen sorgen am Mittwoch bei den JD.com-Anteilsscheinen für Auftrieb.

JD.com steigert Umsatz und EBITDA

So meldete JD.com für das vierte Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2023 einen Nettoumsatz von 306,1 Milliarden Yuan (42,52 Milliarden Dollar). Analysten waren im Vorfeld der Zahlenvorlage durchschnittlich von Nettoerträgen in Höhe von 300,04 Milliarden Yuan ausgegangen. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stiegen die Nettoumsätze damit um 3,6 Prozent. Die adjustierten Gewinne vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (engl. non-GAAP EBITDA) stiegen von 8,898 Milliarden Yuan im Vorjahresquartal auf nun 9,661 Milliarden Yuan (1,361 Milliarden US-Dollar).

Aktionäre kommen in den Genuss von Rückkaufprogramm und Dividende

JD.com erklärte die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen mit aggressiven Preissenkungen. Diese hätten dazu beigetragen, die Nachfrage von Verbrauchern trotz der schwachen konjunkturellen Lage insbesondere in China zu beleben. Die hohen Einnahmen sollen in Form von Kapitalmaßnahmen den JD.com-Aktionären zugute kommen. So verkündete der chinesische Internet-Riese im Rahmen der Zahlenvorlage, dass in den kommenden zweieinhalb Jahren Aktien im Gesamtwert von bis zu drei Milliarden US-Dollar zurückgekauft werden sollen. Zudem soll eine Dividende in Höhe von 0,76 US-Dollar für jede an der NASDAQ kotierte JD.com-Aktie ausgeschüttet werden.

Aktionäre reagieren sehr positiv auf die Geschäftszahlen

Die Zahlen von JD.com werden von den Investoren mit großer Freude zur Kenntnis genommen. An der Börse in Hongkong waren die Papiere am Mittwoch letztlich 7,79 Prozent im Plus bei einem Schlussstand von 89,20 Hongkong-Dollar aus der Sitzung gegangen.

Auch an der NASDAQ zeigten sich deutliche Gewinne: Das Papier stieg um 16,18 Prozent auf 24,91 US-Dollar. Damit könnte der seit Jahresbeginn andauernde Abwärtstrend - bislang verlor die JD.com-Aktie an der NASDAQ satte 25,79 Prozent an Wert - ein Ende finden. Ob der Kursanstieg aber ein Ende der Talfahrt einleitet, hängt nicht zuletzt auch von der zuletzt stark zugenommenen Regulierung des Tech-Sektors vonseiten der chinesischen Regierung ab. Dass die JD.com-Aktie Mitte Oktober wegen Gerüchten rund um die Festnahme des Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens, Richard Qiangdong Liu, abstürzte, beweist die Fragilität des Sentiments rund um das Unternehmen.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alibaba

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alibaba

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: Sundry Photography / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alibaba

Analysen zu Alibaba

DatumRatingAnalyst
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
DatumRatingAnalyst
05.11.2020Alibaba kaufenDZ BANK
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
DatumRatingAnalyst
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
DatumRatingAnalyst
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"