Erlöse gestiegen

DEUTZ übertrifft eigene Ziele und will 2019 weiter wachsen - Aktie im Plus

14.03.19 18:01 Uhr

DEUTZ übertrifft eigene Ziele und will 2019 weiter wachsen - Aktie im Plus | finanzen.net

Der Motorenhersteller DEUTZ hat seine im Sommer erhöhten Ziele übertroffen.

Werte in diesem Artikel
Aktien

5,02 EUR 0,00 EUR 0,00%

Die Erlöse stiegen 2018 im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 1,78 Milliarden Euro, wie der im SDAX gelistete Konzern am Donnerstag mitteilte. Im Sommer war noch von mehr als 1,6 Milliarden die Rede, Analysten hatten mit gut 1,7 Milliarden gerechnet. Dabei legte DEUTZ in allen Regionen zu, im größten Absatzmarkt EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) verzeichnete der Konzern ein Plus von knapp 33 Prozent auf 145 808 verkaufte Motoren.

Die um Sondereffekte bereinigte Ebit-Rendite verbesserte sich im vergangenen Jahr auf 4,6 (2017: 2,7) Prozent. Diese Marge gibt an, wie viel operatives Ergebnis das Unternehmen mit seinem Umsatz erwirtschaftet. DEUTZ selbst hatte im Sommer mindestens 4,5 Prozent erwartet. Das Konzernergebnis ging um rund 40 Prozent auf 69,9 Millionen Euro zurück. Im Vorjahr hatte DEUTZ allerdings von Immobilienverkäufen profitiert. Die Aktionäre sollen eine stabile Dividende von 15 Cent erhalten. Die Aktie stieg auf der Handelsplattform Tradegate am frühen Morgen um sechs Prozent.

Für das laufenden Jahr gibt sich DEUTZ angesichts voller Auftragsbücher zuversichtlich. "Der Jahresbeginn ist geprägt durch einen hohen Auftragsbestand, der insbesondere mit Blick auf das erste Halbjahr das Geschäft zu großen Teilen absichern dürfte", heißt es in der Mitteilung. Die Erlöse sollen auf mehr als als 1,8 Milliarden Euro steigen. Die Ebit-Rendite vor Sondereffekten soll mindestens 5,0 Prozent betragen. Dazu beitragen sollen neben dem Umsatzwachstums auch Effizienz-Maßnahmen.

Anleger nehmen die Zahlen des Unternehmens positiv auf und schoben die Aktie im frühen XETRA-Handel um mehr als drei Prozent nach oben. Zwischenzeitlich notierten die Titel 1,83 Prozent höher. Zum Handelsschluss gewannen die Papiere noch 1,35 Prozent auf 6,37 Euro.

KÖLN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf DEUTZ

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf DEUTZ

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: DEUTZ AG

Nachrichten zu DEUTZ AG

Analysen zu DEUTZ AG

DatumRatingAnalyst
11.06.2024DEUTZ BuyWarburg Research
23.05.2024DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
02.05.2024DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.04.2024DEUTZ KaufenDZ BANK
30.04.2024DEUTZ BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
11.06.2024DEUTZ BuyWarburg Research
23.05.2024DEUTZ BuyHauck Aufhäuser Lampe Privatbank AG
02.05.2024DEUTZ BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
30.04.2024DEUTZ KaufenDZ BANK
30.04.2024DEUTZ BuyWarburg Research
DatumRatingAnalyst
17.11.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.05.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.03.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.02.2023DEUTZ HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
07.02.2020DEUTZ VerkaufenDZ BANK
07.11.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
24.10.2019DEUTZ VerkaufenDZ BANK
10.07.2019DEUTZ verkaufenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
21.02.2017DEUTZ VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für DEUTZ AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"