finanzen.net
11.10.2016 15:00

SAP: Das ist der Top-DAX-Wert!

Euro am Sonntag-Einschätzung: SAP: Das ist der Top-DAX-Wert! | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Einschätzung
Der Softwarekonzern ist zum wertvollsten deutschen Unternehmen aufgestiegen. Möglich macht das der Siegeszug der Digitalisierung.
Werbung
€uro am Sonntag
von Sven Parplies, Euro am Sonntag

Hana ist die neue Heldin. Auch wenn sich ihr Charme den meisten Menschen nicht auf den ersten Blick offenbart. Hana ist ein Computerprogramm - und eins der wichtigsten Zukunftsprojekte von SAP. Auch dank Hana ist der Wall­dorfer Softwarekonzern zum wertvollsten deutschen Unternehmen aufgestiegen. Die Marktkapitalisierung kletterte in diesem Sommer erstmals auf mehr als 100 Milliarden Euro. Damit ist SAP mehr wert als Industrietitanen wie Siemens, Bayer, BASF oder Daimler.


Groß geworden ist SAP - der Name steht für Systemanalyse und Programm­entwicklung - als Entwickler von Unternehmenssoftware. Mit den Produkten von SAP können Firmen Buchhaltung, Lohnabrechnung und viele andere Prozesse schnell und einfach über den Computer steuern. Anfang der 70er-Jahre war das eine Revolution. Der Siegeszug der Digitalisierung treibt das Geschäft noch immer an. Weil die Wirtschaft mit der Globalisierung immer komplexer wird, steigt die Nachfrage nach leistungsstarken Datensystemen. Mehr als 320.000 Kunden aus der privaten Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung setzen laut SAP inzwischen auf Anwendungen und Dienstleistungen des neuen DAX-Riesen.


Allein über die vergangenen zehn Jahre hat SAP den Umsatz von 8,5 auf 20,7 Milliarden Euro gesteigert. Die absolute Höhe ist im Vergleich zu In­dustriekonzernen bescheiden. Daimler setzte im vergangenen Jahr fast 150 Milliarden um. Software ist aber ein sehr profitables Geschäft. Bei SAP blieben im ersten Halbjahr 24 Prozent des Umsatzes als Betriebsergebnis hängen, bei Daimler weniger als zehn Prozent.

Geschäftstreiber sind Innovationen wie Hana. Bei dieser Produktplattform werden Daten nicht mehr auf einer Festplatte gespeichert, sondern direkt im Arbeitsspeicher. Das beschleunigt das Tempo - in einigen Fällen um das Tausendfache. Unternehmen können also schneller mehr Daten verwerten und sogar in Echtzeit alle wichtigen Daten einsehen. Das ist ein wertvoller Vorteil. Etwa für ein Modeunternehmen, das schnell erkennt, welche Produkte sich gut verkaufen, und entsprechend Nachschub in die Läden bringen kann.


Für die neuste Version, S/4 Hana, hatte SAP zur Jahresmitte mehr als 3.700  Kunden gewonnen, über 500 davon im vergangenen Quartal. 40 Prozent der Neuabschlüsse sind Kunden, die bislang noch keine Geschäfte mit SAP gemacht haben. Nach Einschätzung der Analysten von Berenberg zeigt diese Dynamik, dass die neueste Hana-Version auch für viele kleine Unternehmen attraktiv ist, für deren Bedürfnisse frühere SAP-Produkte zu komplex waren. Aber auch bei den Großen kommt Hana gut an: Gerade hat SAP eine Kooperation mit Bosch bekannt gegeben.

Himmlische Geschäfte

Das zweite große Thema ist die digitale Wolke - Cloud. Programme werden auf riesige externe Server ausgelagert. Das hat für den Kunden den Vorteil, dass er auf eigene Rechenzentren verzichten und stets auf die neueste Programmversion zugreifen kann.

Für Softwarekonzerne wie SAP ändert sich durch die Cloud der Zahlungsstrom: Während ein Kunde früher beim Kauf der Software sofort eine große Summe bezahlt hat, wird jetzt jeden Monat Miete abgebucht. Die Einnahmen für SAP fließen also über längere Zeiträume. Zugleich sind die Investitionen in die neue Technologie noch immer hoch. Das drückt die Marge im Cloud-Geschäft. Langfristig aber sollte sich die Wolke auch für SAP bezahlt machen.

Je mehr Kunden sich der Cloud anschließen, desto besser ist sie ausgelastet. Das steigert die Rentabilität. Einen weiteren Hebel bringt die Zeit: Wenn ein Kunde einen Mietvertrag abschließt, fallen für SAP Vertriebskosten an. Die Verlängerung des Vertrags nach einigen Jahren ist dann für SAP günstiger.

Noch stecken die Walldorfer in einer Übergangsphase. Das klassische Software- und Lizenzgeschäft steuerte im ersten Halbjahr rund zwei Drittel zum Gesamtumsatz von SAP bei. Allerdings wuchs diese Sparte nur um zwei Prozent. Komplett anders sind die Verhältnisse im Cloud-Geschäft. Mit 14 Prozent Umsatzanteil ist die Sparte klein, wuchs aber um mehr 30 Prozent - und dürfte dieses Tempo noch eine Weile durchhalten.

Investor-Info

SAP
Weiterhin aussichtsreich

Der Softwarekonzern gehört zu den Top­werten im DAX in diesem Jahr. Börsianer setzen darauf, dass das Lizenzgeschäft weiter moderat zulegt und die Cloud deutlich stärkere Zuwachsraten liefert. Zugleich ist SAP ein verlässlicher Dividendenzahler, auch wenn die Dividendenrendite niedrig ist. Das Kurs-­Gewinn-Verhältnis der Aktie liegt um knapp 20 Prozent über dem Schnitt der vergangenen zehn Jahre. Der Aufschlag ist dank des starken Cloud-Geschäfts aber gerechtfertigt.
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf SAPDS99QH
WAVE Unlimited auf BayerDS99PU
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS99QH, DS99PU. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: SAP AG, Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.04.2020SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.04.2020SAP SE OutperformBernstein Research
27.03.2020SAP SE buyOddo BHF
26.03.2020SAP SE kaufenDZ BANK
26.03.2020SAP SE buyJefferies & Company Inc.
02.04.2020SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.04.2020SAP SE OutperformBernstein Research
27.03.2020SAP SE buyOddo BHF
26.03.2020SAP SE kaufenDZ BANK
26.03.2020SAP SE buyJefferies & Company Inc.
25.03.2020SAP SE HoldKepler Cheuvreux
11.03.2020SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
19.02.2020SAP SE NeutralUBS AG
29.01.2020SAP SE HoldDeutsche Bank AG
29.01.2020SAP SE NeutralUBS AG
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im März 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914