Mit grünem Wasserstoff in kurzer Zeit einen großen Schritt näher an die gesetzten Umweltziele. | Jetzt mehr erfahren-w-
aktualisiert: 30.09.2021 22:04

DAX geht mit Abschlägen aus dem Handel -- US-Handel endet rot -- US-Shutdown abgewendet -- TRATON bekommt neuen Chef -- Knaus Tabbert: Umsatzwarnung -- VW, HORNBACH, Roche, GM im Fokus

Folgen
Merck KGaA beendet Zusammenarbeit mit GlaxoSmithKline bei Bintrafusp alfa. Carl Zeiss Meditec wechselt Vorstandsvorsitzenden. Merck & Co übernimmt Acceleron Pharma in Milliardentransaktion. Ford stoppt Fiesta-Produktion in Köln bis Ende Oktober. Diageo-Aktie: Weitere Erholung von Absatz und Margen erwartet. H&M will wieder Dividende ausschütten.
Werbung

Marktentwicklung


  • Deutschland
  • Europa
  • USA
  • Asien
Die Erholung beim deutschen Leitindex war am Donnerstag nicht nachhaltig.

Der DAX eröffnete den Tag noch höher und lag auch anschließend in der Gewinnzone. Zur Mittagszeit fiel er jedoch in die Verlustzone zurück, wo er den Handel letztlich 0,68 Prozent leichter bei 15.260,69 Punkten verließ. Der TecDAX legte hingegen 0,4 Prozent auf 3.741,98 Punkte zu, nachdem er bereits mit einem Plus in den Tag gestartet war.

Marktbeobachter Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners machte beim DAX derzeit einen "erbitterten Kampf zwischen Bullen und Bären" aus. Noch sei vollkommen offen, wer sich am Ende durchsetzen werde. Völlig unklar sei damit auch die zukünftige Richtung im DAX. "Wir sehen aktuell ein nervöses Hin und Her."

Nach dem schweren Kursrücksetzer am Dienstag hatten zur Wochenmitte erste Schnäppchenjäger dem deutschen Leitindex wieder etwas auf die Sprünge geholfen. Die Erholung sehe aber nur halbherzig aus, sagte am Donnerstagmorgen Analyst Michael Hewson vom Handelshaus CMC Markets UK laut der dpa. Die Furcht vor Stagflation - also einer Mischung aus höherer Inflation bei gleichzeitig strauchelnder Konjunktur - nehme zu, was angesichts der stark steigenden Energiepreise und deren Auswirkungen auf die verfügbaren Einkommen der Menschen nicht verwundere.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die europäischen Aktienmärkte präsentierten sich am Donnerstag im Minus.

Der EuroSTOXX 50 startete zwar mit einem Gewinn, gab diesen im Tagesverlauf jedoch vollständig ab und fiel stattdessen 0,79 Prozent auf 4.048,08 Punkte zurück.

So werde zwar weiter in ausgesuchte Einzelwerte hineingekauft, über dem Gesamtmarkt hingen jedoch zu viele Risikofaktoren, hieß es laut Dow Jones Newswires im Handel.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die US-Märkte präsentierten sich am Donnerstag schwächer.

Der US-Leitindex Dow Jones rutschte im Handelsverlauf deutlicher ab und verabschiedete sich mit einem Minus von 1,59 Prozent bei 33.843,92 Punkten aus dem Handel. Der NASDAQ Composite konnte die Gewinnzone unterdessen lange Zeit verteidigen, musste sich im späten Verlauf aber dem Abwärtstrend geschlagen geben und verlor 0,44 Prozent auf 14.448,58 Zähler.

Verschiedenen Faktoren, die Anlegern die Sorgenfaltern auf die Stirn trieben, blieben auch am Donnerstag weiter bestehen. Auch von Konjunkturseite gab es Neuigkeiten. So ist die US-Wirtschaft im 2. Quartal stärker gewachsen als zuvor erwartet. Aber auch die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe haben überraschend zugelegt.

Eine positive Nachricht kam am Abend: Der US-Senat hat mit der Billigung eines Haushaltsgesetzes kurz vor Fristablauf einen drohenden Teil-Stillstand der Regierungsgeschäfte voraussichtlich abgewendet. Mit Zustimmung über die Parteigrenzen hinweg votierten die Abgeordneten am Donnerstag für einen Übergangshaushalt bis zum 3. Dezember. Es wurde erwartet, dass das Repräsentantenhaus ebenfalls noch am Donnerstag über den Entwurf abstimmt. Kursstützende Effekte hatte diese Nachricht aber nicht.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Die wichtigsten asiatischen Börsen schlugen am Donnerstag unterschiedliche Richtungen ein.

In Japan schloss der Leitindex Nikkei mit einem Verlust von 0,31 Prozent bei 29.452,66 Punkten.

Auf dem chinesischen Festland stieg der Shanghai Composite um 0,90 Prozent auf 3.568,17 Zähler. Dagegen gab der Hang Seng in Hongkong um 0,36 Prozent auf 24.575,64 Zähler ab.

Konjunkturdaten aus der Region hielten sowohl positive als auch negative Überraschungen parat und lieferten damit keine eindeutigen Impulse. Daneben hielten sich die Anleger in Shanghai zurück, weil dort eine einwöchige Feiertagspause bevorsteht. Ansonsten wären die Gewinne wohl noch größer ausgefallen.

Zur kompletten Index-Übersicht hier klicken



Top Themen

News-Ticker

Legende

= Top-News
= Wichtige Nachrichten

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Während sich das Jahr dem Ende entgegenneigt, entspannen sich weltweit die Börsen, trotz Konjunktur- und Inflationssorgen. Alle Börsianer hoffen, sich jetzt noch Wertpapiere zu sichern, die eine interessante Rendite im nächsten Jahr erzielen könnten. Im Trading-Seminar heute um 18 Uhr verraten Ihnen zwei Börsenexperten exklusiv die Favoriten für das Jahr 2022!
Schnell noch kostenlos anmelden!

Marktübersicht

  • Indizes
  • Rohstoffe
  • Devisen
  • HotStuff
15.073,00
DAX Chart
34.646,20
DOW JONES Chart
3.872,43
TecDAX Chart
16.317,80
Nasdaq Chart
Werbung
Werbung

Börsenöffnungszeiten

Frankfurt
XETRA
New York
London
Tokio
Wien
Zürich
Feiertage

Unternehmenszahlen

DatumUnternehmenEvent
30.09.21B+S Banksysteme AG
Quartalszahlen
30.09.21Bristol-Myers Squibb Co.
Hauptversammlung
30.09.21CarMax Inc.
Quartalszahlen
30.09.21DF Deutsche Forfait AG
Quartalszahlen
30.09.21Diageo plc
Hauptversammlung
30.09.21HELLA GmbH & Co. KGaA
Hauptversammlung
30.09.21Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)
Quartalszahlen
30.09.21HORNBACH Baumarkt AG
Quartalszahlen
30.09.21HORNBACH Holding
Quartalszahlen
30.09.21KROMI Logistik AG
Quartalszahlen
30.09.21McCormick & Co. Inc.
Quartalszahlen
30.09.21NeXR Technologies
Quartalszahlen
30.09.21Paychex Inc.
Quartalszahlen
30.09.21Perfect
Quartalszahlen
30.09.21SHL Telemedicine
Quartalszahlen
mehr Unternehmenszahlen

Wirtschaftsdaten

DatumTermin
30.09.2021
01:00
Dienstleistungssektorertrag
30.09.2021
01:00
Industrieproduktion ( Jahr )
30.09.2021
01:00
Wachstum in der Industrieherstellung
30.09.2021
01:50
Ausländische Investitionen in japanische Aktien
30.09.2021
01:50
Industrieproduktion (Monat)
zum Wirtschaftskalender

AKTIEN IN DIESEM ARTIKEL

1&1 AG (ex 1&1 Drillisch)1&1 Jahreschart
AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) Jahreschart
adidasadidas Jahreschart
Air Liquide S.A.Air Liquide Jahreschart
Airbus SE (ex EADS)Airbus Jahreschart
AllianzAllianz Jahreschart
alstria office REIT-AGalstria office REIT-AG Jahreschart
AmazonAmazon Jahreschart
Andritz AGAndritz Jahreschart
Apple Inc.Apple Jahreschart
Aroundtown SAAroundtown SA Jahreschart
ASML NVASML NV Jahreschart
Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) Jahreschart
AXA S.A.AXA Jahreschart
BASFBASF Jahreschart
BBVA SA (Banco Bilbao Vizcaya Argentaria)BBVA Jahreschart
BefesaBefesa Jahreschart
Beiersdorf AGBeiersdorf Jahreschart
Berkshire Hathaway Inc. BBerkshire Hathaway Jahreschart
BMW AGBMW Jahreschart
BNP Paribas S.A.BNP Paribas Jahreschart
Boston Omaha CorpBoston Omaha Jahreschart
BP plc (British Petrol)BP Jahreschart
Brenntag SEBrenntag Jahreschart
CommerzbankCommerzbank Jahreschart
Continental AGContinental Jahreschart
Covestro AGCovestro Jahreschart
Credit Suisse (CS)Credit Suisse (CS) Jahreschart
Daimler AGDaimler Jahreschart
Danone S.A.Danone Jahreschart
Delivery HeroDelivery Hero Jahreschart
Dermapharm Holding SEDermapharm Jahreschart
Deutsche Börse AGDeutsche Börse Jahreschart
Deutsche Post AGDeutsche Post Jahreschart
Deutsche Telekom AGDeutsche Telekom Jahreschart
Deutsche Wohnen SEDeutsche Wohnen Jahreschart
DEUTZ AGDEUTZ Jahreschart
Dürr AGDürr Jahreschart
DWS Group GmbH & Co. KGaADWS Group Jahreschart
E.ON SEEON Jahreschart
Enel S.p.A.Enel Jahreschart
Engie (ex GDF Suez)Engie (ex GDF Suez) Jahreschart
Eni S.p.A.Eni Jahreschart
EssilorLuxotticaEssilorLuxottica Jahreschart
Evonik AGEvonik Jahreschart
FedEx Corp.FedEx Jahreschart
Fraport AGFraport Jahreschart
freenet AGfreenet Jahreschart
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (FMC) St.Fresenius Medical Care Jahreschart
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)Fresenius Jahreschart
GEAGEA Jahreschart
Givaudan AGGivaudan Jahreschart
Grand City Properties S.A.Grand City Properties Jahreschart
Hannover RückHannover Rück Jahreschart
Hapag-Lloyd AGHapag-Lloyd Jahreschart
HeidelbergCement AGHeidelbergCement Jahreschart
HELLA GmbH & Co. KGaAHELLA Jahreschart
HelloFreshHelloFresh Jahreschart
Henkel KGaA St.Henkel Jahreschart
Hennes & Mauritz AB (H & M, H&M)HennesMauritz (HM, H&M) Jahreschart
HHLA AG (Hamburger Hafen und Logistik)HHLA Jahreschart
Holcim AGHolcim Jahreschart
HORNBACH Baumarkt AGHORNBACH Baumarkt Jahreschart
HORNBACH HoldingHORNBACH Jahreschart
Iberdrola SAIberdrola SA Jahreschart
Inditex S.A. (Industria de Diseno Textil)Inditex Jahreschart
Infineon AGInfineon Jahreschart
ING GroupING Group Jahreschart
Intesa Sanpaolo S.p.A.Intesa Sanpaolo Jahreschart
JPMorgan Chase & Co.JPMorgan ChaseCo Jahreschart
Jungheinrich AGJungheinrich Jahreschart
K+S AGK+S Jahreschart
KeringKering Jahreschart
KION GROUP AGKION GROUP Jahreschart
Klöckner & Co (KlöCo)KlöcknerCo (KlöCo) Jahreschart
Knaus TabbertKnaus Tabbert Jahreschart
Knorr-BremseKnorr-Bremse Jahreschart
KRONES AGKRONES Jahreschart
LANXESS AGLANXESS Jahreschart
LEG ImmobilienLEG Immobilien Jahreschart
L'Oréal S.A. (L'Oreal, L Oreal)LOréal Jahreschart
LPKF Laser & Electronics AGLPKF LaserElectronics Jahreschart
Lufthansa AGLufthansa Jahreschart
LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton Jahreschart
MANMAN Jahreschart
Merck KGaAMerck Jahreschart
Meta Platforms (ex Facebook)Meta Platforms (ex Facebook) Jahreschart
MorphoSysMorphoSys Jahreschart
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Jahreschart
Nestlé SA (Nestle)Nestlé Jahreschart
Netflix Inc.Netflix Jahreschart
Nike Inc.Nike Jahreschart
Nokia Oyj (Nokia Corp.)Nokia Jahreschart
Nordex AGNordex Jahreschart
NORMA Group SENORMA Group Jahreschart
Novartis AGNovartis Jahreschart
OMV AGOMV Jahreschart
Oracle Corp.Oracle Jahreschart
Orange S.A. (ex France Télécom)Orange Jahreschart
PATRIZIA AGPATRIZIA Jahreschart
Philips N.V.Philips Jahreschart
PUMA SEPUMA Jahreschart
Roche AG (Genussschein)Roche Jahreschart
RWE AG St.RWE Jahreschart
RyanairRyanair Jahreschart
S&TS&T Jahreschart
SalzgitterSalzgitter Jahreschart
Sanofi S.A.Sanofi Jahreschart
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)Santander Jahreschart
Scania AB (B)Scania (B) Jahreschart
Schaeffler AGSchaeffler Jahreschart
Scout24Scout24 Jahreschart
Shell (Royal Dutch Shell) (A)Shell (Royal Dutch Shell) (A) Jahreschart
Shop Apotheke Europe NVShop Apotheke Europe NV Jahreschart
Siemens AGSiemens Jahreschart
Siemens Energy AGSiemens Energy Jahreschart
Siemens Healthineers AGSiemens Healthineers Jahreschart
Sixt SE St.Sixt Jahreschart
SMA Solar AGSMA Solar Jahreschart
Software AGSoftware Jahreschart
Stabilus S.A.Stabilus Jahreschart
Ströer SE & Co. KGaAStröer Jahreschart
Südzucker AG (Suedzucker AG)Südzucker Jahreschart
Symrise AGSymrise Jahreschart
Telefonica S.A.Telefonica Jahreschart
TeslaTesla Jahreschart
thyssenkrupp AGthyssenkrupp Jahreschart
T-Mobile UST-Mobile US Jahreschart
TotalEnergiesTotalEnergies Jahreschart
TRATONTRATON Jahreschart
UniperUniper Jahreschart
United Internet AGUnited Internet Jahreschart
VINCIVINCI Jahreschart
Vivendi S.A.Vivendi Jahreschart
voestalpine AGvoestalpine Jahreschart
Volkswagen (VW) St.Volkswagen (VW) St Jahreschart
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)Vonovia Jahreschart
Vossloh AGVossloh Jahreschart
WACKER CHEMIE AGWACKER CHEMIE Jahreschart
ZalandoZalando Jahreschart
zooplus AGzooplus Jahreschart
Zurich Insurance AG (Zürich)Zurich Insurance Jahreschart

Börsenchronik - Was war am ... ?

Erfahren Sie hier, welche Ereignisse das Börsengeschehen an einem Handelstag Ihrer Wahl beeinflusst und wie sich die Märkte am jeweiligen Tag entwickelt haben. Wählen Sie ein Datum aus dem Kalender und Sie erhalten den zugehörigen Marktbericht unserer Rubrik "Heute im Fokus".

Märkte im Fokus: Suche nach Datum

GO
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln