finanzen.net
21.03.2018 16:54

Autobauer Porsche zahlt Mitarbeitern nach Rekord-Bilanz 9.656 Euro zusätzlich

Hohe Prämie: Autobauer Porsche zahlt Mitarbeitern nach Rekord-Bilanz 9.656 Euro zusätzlich | Nachricht | finanzen.net
Hohe Prämie
Folgen
Die Rekorde in der Porsche-Bilanz lassen auch die Prämien für die Mitarbeiter des Autobauers in diesem Jahr noch einmal steigen.
Werbung
9.656 Euro gibt es zusätzlich, wie Unternehmen und Betriebsrat am Mittwoch in Stuttgart mitteilten: 8.600 Euro Prämie für besondere Leistung, 700 Euro Sonderbeitrag zur Altersvorsorge und dazu noch 356 Euro Jubiläumszahlung. Porsche feiert in diesem Jahr "70 Jahre Porsche Sportwagen" - der 356 war das erste Modell.

Im Vorjahr hatte es in Anlehnung an den 911er eine Sonderzahlung in Höhe von insgesamt 9.111 Euro gegeben. Das Geld wird den Angaben zufolge an rund 23.000 Mitarbeiter der Porsche AG ausgezahlt, unabhängig von Tätigkeit und Hierarchie. Wer nicht Vollzeit arbeitet oder noch neu ist, bekommt allerdings nicht den vollen Betrag.

Porsche hatte im vergangenen Jahr rund 246.000 Autos ausgeliefert - vier Prozent mehr als 2016. Der Umsatz stieg auf 23,5 Milliarden Euro, das operative Ergebnis auf 4,1 Milliarden Euro.

Auch andere Autobauer zahlen hohe Prämien

Auch andere Konzerne belohnen ihre Angestellten besonders großzügig: Die BMW-Mitarbeiter in Deutschland erhalten im Schnitt gut 9.500 Euro Erfolgsbeteiligung. Und auch der Technologiekonzern Bosch zahlt seinen Mitarbeitern für das vergangene Jahr den höchsten Bonus der Unternehmensgeschichte.

Bosch überweist insgesamt 135 Millionen Euro an etwa 56.000 Tarifbeschäftigte der Muttergesellschaft in Deutschland. Durchschnittlich bekommt jeder 54 Prozent eines Monatsgehalts, wie der Konzern mitteilte. Das sind bei einem Produktionsmitarbeiter mit 20 Jahren Betriebszugehörigkeit etwa 2.080 Euro.

Bei Daimler, Volkswagen und Audi waren die Zahlen bereits bekannt. Ein Audi-Facharbeiter bekommt in diesem Jahr 4.770 Euro zusätzlich. VW zahlt 4.100 Euro, Daimler 5.700 Euro. /eni/DP/mis

STUTTGART (dpa-AFX)

Bildquellen: Max Earey / Shutterstock.com, Tadeas Skuhra / Shutterstock.com

Nachrichten zu Porsche SE Vz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Porsche SE Vz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.08.2020Porsche SE Vz buyKepler Cheuvreux
20.07.2020Porsche SE Vz kaufenIndependent Research GmbH
16.06.2020Porsche SE Vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
13.05.2020Porsche SE Vz buyKepler Cheuvreux
15.04.2020Porsche SE Vz buyUBS AG
11.08.2020Porsche SE Vz buyKepler Cheuvreux
20.07.2020Porsche SE Vz kaufenIndependent Research GmbH
13.05.2020Porsche SE Vz buyKepler Cheuvreux
15.04.2020Porsche SE Vz buyUBS AG
26.03.2020Porsche SE Vz buyKepler Cheuvreux
16.06.2020Porsche SE Vz NeutralMerrill Lynch & Co., Inc.
02.03.2020Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
17.01.2020Porsche SE Vz HoldKepler Cheuvreux
19.11.2019Porsche SE Vz HaltenIndependent Research GmbH
08.10.2019Porsche SE Vz NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.03.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
31.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
30.01.2017Porsche Automobil vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
15.11.2016Porsche Automobil vz VerkaufenDZ BANK
19.08.2016Porsche Automobil vz SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Porsche SE Vz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Asiens Börsen uneinig -- EVOTEC bestätigt Umsatz- und Gewinnprognose -- Behörde gab Hinweise zu Wirecard wohl nicht weiter -- E.ON senkt Prognose -- Tesla, Apple, LEONI im Fokus

pbb erwartet trotz Gewinneinbruch solides Ergebnis für 2020. GEA verdient trotz gesunkenem Umsatz mehr. SAP-Chef Klein kündigt Geschlechter-Parität bis 2030 an. Trump: Bei Impfstoff-Zulassung stehen 100 Millionen Dosen bereit - Einigung mit Moderna? Bechtle verdient im zweiten Quartal überraschend viel. Liberty kauft Sunrise. Talanx wagt nach Gewinneinbruch keine neue Prognose für 2020

Umfrage

Haben Sie Verständnis für die Proteste gegen die Corona-Maßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
TUITUAG00
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9
Wirecard AG747206
Plug Power Inc.A1JA81
Airbus SE (ex EADS)938914
Amazon906866