finanzen.net
14.03.2019 18:12
Bewerten
(2)

Dermapharm-Aktie: Erste deutsche Aktie bringt sich im Cannabis-Geschäft in Stellung

Investition in Boommarkt: Dermapharm-Aktie: Erste deutsche Aktie bringt sich im Cannabis-Geschäft in Stellung | Nachricht | finanzen.net
Investition in Boommarkt
DRUCKEN
Während Cannabis-Aktien in den USA und Kanada in den vergangenen Monaten teils kräftig zulegen konnten, halten sich deutsche Player mit Investitionen in diesen Bereich vornehm zurück. Ein deutsches Medizinunternehmen prescht nun allerdings voran.
Der Cannabis-Markt gilt als einer der möglichen Wachstumsmärkte. Insbesondere im Medizinbereich besteht deutliches Potenzial. Doch hierzulande haben bislang nur wenige Unternehmen ihre Fühler in diesem Segment ausgestreckt - mit einer Ausnahme.

Cannabis-Aktien boomen: Jetzt in den Cannabis-Aktien-Index investieren!

Dermapharm kauft sich in den Niederlanden ein

Der deutsche Arzneimittelhersteller Dermapharm ist bei der niederländischen FYTA-Gruppe eingestiegen. Die Deutschen beteiligen sich mit 20 Prozent an dem Hersteller von medizinischem Cannabis für pharmazeutische Anwendungsbereiche.

FYTA verfügt über eine Indoor-Produktionsanlage mit einer Kapazität von 25 Tonnen pro Jahr. Aktuell werden 12 Tonnen medizinisches Cannabis jährlich in der Anlage produziert. Wieviel sich Dermapharm die Beteiligung an FYTA hat kosten lassen, bleibt unklar - zum Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Deutsche bringen sich in Stellung

Mit dem Einstieg bei dem niederländischen Cannabis-Produzenten wagt sich Dermapharm in eine Branche vor, von der sich der deutsche Konzern einen kräftigen Boost für das eigene Geschäft erwartet. Karin Samusch, Mitglied des Vorstands der Dermapharm Holding SE, kommentiert: "Nach unserer Einschätzung wird der Markt für medizinisches Cannabis weiter an Bedeutung gewinnen. Daher ist die Beteiligung an FYTA der logische Schritt, um uns den Marktzugang zu sichern. Wir werden zukünftig das von FYTA hergestellte medizinische Cannabis vertreiben und wollen langfristig unser Produktportfolio in diesem Bereich ausbauen".

Dermapharm konkretisiert in diesem Zusammenhang insbesondere die Erwartungen an eine künftige Boombranche: Die Ausgaben für legales Cannabis sollen Studien zufolge bis 2027 auf 57 Milliarden US-Dollar steigen - medizinisches Cannabis soll dabei einen Anteil von 33 Prozent ausmachen. Die Aussichten für den Cannabis-Markt sind durchaus optimistisch, was den deutschen Hersteller von patentfreien Markenarzneimitteln zu dem Einstieg bei FYTA veranlasst haben dürfte.

Anleger reagieren zunächst positiv

Am Markt kam die Nachricht über die neue Beteiligung in den Niederlanden gut an: Die Dermapharm-Aktie hat direkt nach der Bekanntgabe zweistellig zulegen können, ist zwischenzeitlich aber wieder deutlicher zurückgekommen.

Redaktion finanzen.net
Bildquellen: Lifestyle discover / Shutterstock.com, Opra / Shutterstock.com

Nachrichten zu Dermapharm Holding SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Dermapharm Holding SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Dermapharm Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Telekom AG555750