finanzen.net
15.07.2019 17:02
Bewerten
(1)

AB InBev bläst Börsengang der Asien-Sparte ab - Aktie schwach

IPO: AB InBev bläst Börsengang der Asien-Sparte ab - Aktie schwach | Nachricht | finanzen.net
IPO
Der weltgrößte Bierbrauer AB InBev bricht den geplanten Börsengang seines Asien-Geschäfts ab.
In einer Mitteilung verwies das Unternehmen auf mehrere Faktoren, unter anderem die herrschenden Marktbedingungen. In New York sackte der Aktienkurs von Anheuser-Busch InBev am Freitagabend ein einer ersten Reaktion um viereinhalb Prozent ab. Im späten Montagshandel an der Euronext notierten sie rund 0,8 Prozent niedriger bei 78,31 Euro, hatten im früheren Handelsverlauf aber zeitweise mehr als 2 Prozent eingebüßt.

Zuvor hatte bereits die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen berichtet, dass der Börsengang nur auf eine maue Nachfrage treffe. Die beteiligten Banken hätten Schwierigkeiten, innerhalb der angestrebten Preisspanne von 40 bis 47 Hongkong Dollar (4,54 bis 5,33 Euro) je Aktie ausreichend Interessenten zu finden. AB InBev denke nun darüber nach, den Börsengang zu verschieben und die Konditionen anzupassen.

Anfang Mai hatte der Produzent von Bieren wie Budweiser und Beck's bestätigt, dass er eventuell einen Minderheitsanteil an dem Asien-Geschäft per Börsengang in Hongkong verkaufen werde. Damals hatten mit der Sache vertraute Personen von einer Bewertung von bis zu 70 Milliarden US-Dollar (62,5 Mrd. Euro) gesprochen. Ein Anteilsverkauf könnte AB InBev demzufolge mehr als fünf Milliarden Dollar einbringen.

Der Schritt hätte AB InBev dabei helfen können, die Schulden zu reduzieren und Übernahmen in der Region Asien-Pazifik anzugehen. Seit dem Kauf des Rivalen SABMiller für mehr als 100 Milliarden Dollar im Jahr 2016 ist der Schuldenstand des Konzerns stark gestiegen.

/mis/eas/stk/he

HONGKONG/LEUVEN (dpa-AFX)

Bildquellen: JUSTIN TALLIS/AFP/Getty Images, Anheuser-Busch InBev

Nachrichten zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.09.2019AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) UnderweightBarclays Capital
27.08.2019AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) UnderweightBarclays Capital
03.11.2016Anheuser-Busch InBev UnderperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.10.2016Anheuser-Busch InBev SellS&P Capital IQ
02.08.2016Anheuser-Busch InBev VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für AB InBev SA-NV (Anheuser-Busch InBev) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Handel im Plus -- US-Börsen uneinheitlich -- Rocket Internet mit Umsatzplus -- HelloFresh-Aktie auf Jahreshoch -- Fed senkt Leitzins -- Wirecard, BAUER, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. Microsoft plant Aktienrückkauf in Milliardenhöhe. Schweiz hält an Geldpolitik fest. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403