finanzen.net
06.02.2019 19:34
Bewerten
(3)

Diese Kennzahl lässt einen Langzeit-Bullen zum Bären mutieren

Konjunktur-Pessimismus: Diese Kennzahl lässt einen Langzeit-Bullen zum Bären mutieren | Nachricht | finanzen.net
Konjunktur-Pessimismus
DRUCKEN
Mit Richard Bernstein könnte nun einer der größten Wall Street-Bullen in das Lager der Pessimisten übertreten. Seiner Meinung nach sollten Investoren nun ihre extreme Markteuphorie ablegen und die Zeichen der Zeit erkennen.
Der sogenannte Permabulle Richard Bernstein relativierte in seinem neuesten Interview mit den Nachrichtensender CNBC seine jahrelange Begeisterung für den US-Aktienmarkt. Der Daueroptimist äußerte nun erste Zweifel am bestehenden Bullenmarkt.

35 Jahre an der Wall Street

Richard Bernstein ist CEO und CIO seiner im Jahr 2009 gegründeten Kapitalverwaltungsgesellschaft Richard Bernstein Advisors LLC. Mit seiner Investmentphilosophie verfolgt er einen klassischen Top-Down-Ansatz, wobei sein Schwerpunkt bei den globalen Makro-Trends liegt und nicht bei der Einzeltitelauswahl. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung an der Wall Street zählt Bernstein, der auch schon als Chef-Investmentstratege bei Merrill Lynch gearbeitet hat, somit schon zu den alten Hasen an der NYSE.

Das Gewinnwachstum wird sich verlangsamen

Unter Berufung auf die drastische Abnahme der amerikanischen Unternehmensgewinne drosselte nun auch Bernstein seine optimistische Einschätzung für die Aktienmärkte. "Das Wichtigste im Jahr 2019 ist, dass sich das Gewinnwachstum in den USA verlangsamen wird", so Bernstein in der CNBC Sendung "Trading Nation".

NVIDIA und Caterpillar sind erst die Vorboten

Die enttäuschenden Quartalsberichte von beispielsweise NVIDIA und Caterpillar deutet der Experte nicht mehr als Einzelfälle, sondern als eine allgemeine Trendumkehr, die in den kommenden Wochen und Monaten auch auf andere Unternehmen überschwappen wird. "Nach unseren Einschätzungen verlangsamt es sich von etwa 25 Prozent auf etwa 5 bis 8 Prozent", so Bernstein in Bezug auf das Gewinnwachstum der US-Konzerne.

Der allgemeine Enthusiasmus muss abgemildert werden

"Man sollte den Enthusiasmus abmildern. Wir sind zwar immer noch übergewichtet. Aber ich denke, man muss den Enthusiasmus mit dieser Art von Verlangsamung der Unternehmensgewinne wirklich abmildern", sagte er. "Der wichtigste Faktor für ein Aktienportfolio im Jahr 2019 muss die Qualität und die Stabilität der Erträge sein", so Bernstein weiter.

Unternehmen mit Qualität bieten weiter Chancen

Trotz der eingetrübten Wachstumsprognose sieht der Experte weiterhin großartige Chancen am Aktienmarkt. "Es gibt eine Menge Gesundheitspflege und Verbrauchsgüter. Man kann Konsumentenkreisläufe finden", so der Profi. "Sie können alle Arten von verschiedenen Unternehmen finden, die eine hohe Qualität aufweisen", so der CEO in Bezug auf die langfristigen Trends am Kapitalmarkt.

Die "Go big"-Strategie kann vor Volatilität schützen

Bernsteins Meinung zufolge sollten Investoren neben der Qualität und Ertragskraft nun auch die Größe der Unternehmen berücksichtigen. "Es ist wahrscheinlich an der Zeit, die Marktkapitalisierung zu erhöhen. Unternehmen mit einem kleineren Börsenwert sind normalerweise zyklischer als Unternehmen mit einer größeren Marktkapitalisierung", so der Experte hinsichtlich seiner sogenannten "Go big"- Strategie.

"Wenn Sie ein Portfolio abschirmen möchten erhöhen Sie die Marktkapitalisierung. Derzeit haben wir praktisch keine Engagements in Small- und Mid-Cap-Unternehmen", so Bernstein weiter.

Der Konjunkturzyklus ist noch nicht im Endstadium

Trotz der angepassten Prognose sieht Bernstein im Jahr 2019 noch nicht den Beginn einer Rezession. Laut dem Experten befindet sich der Konjunkturzyklus zwar in einem späten Stadium, jedoch könnte dieser noch einige Zeit dort verweilen.

Positive Prognose trotz Marktskepsis

"Wir hatten nie einen Boom in diesem Zyklus. Wenn man also nie einen Boom hatte, gibt es auch keine Pleite. Das bedeutet, dass der Zyklus länger dauert", so der Experte abschließend. Für das Jahr 2019 rechnet der Vermögensverwalter ungeachtet seiner neu entwickelten Skepsis mit einer leicht überdurchschnittlichen Rendite des S&P 500.

Pierre Bonnet / finanzen.net

Bildquellen: Ilkin Zeferli / Shutterstock.com, Victor Moussa / Shutterstock.com

Nachrichten zu Caterpillar Inc.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Caterpillar Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.02.2019Caterpillar SellUBS AG
28.01.2019Caterpillar overweightJP Morgan Chase & Co.
26.12.2018Caterpillar AccumulateStandpoint Research
29.10.2018Caterpillar HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
20.09.2018Caterpillar OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
28.01.2019Caterpillar overweightJP Morgan Chase & Co.
29.10.2018Caterpillar HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
20.09.2018Caterpillar OutperformRobert W. Baird & Co. Incorporated
07.08.2018Caterpillar HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
14.05.2018Caterpillar HoldStifel, Nicolaus & Co., Inc.
26.12.2018Caterpillar AccumulateStandpoint Research
07.09.2018Caterpillar PerformOppenheimer & Co. Inc.
31.07.2018Caterpillar Equal WeightBarclays Capital
25.10.2017Caterpillar Sector PerformRBC Capital Markets
23.06.2017Caterpillar HoldDeutsche Bank AG
26.02.2019Caterpillar SellUBS AG
26.01.2017Caterpillar SellStandpoint Research
25.01.2016Caterpillar SellGoldman Sachs Group Inc.
05.01.2015Caterpillar UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.02.2010Caterpillar nicht anfassenFrankfurter Tagesdienst

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Caterpillar Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Private Finanzen
04:20 Uhr
In 4 Schritten zum neuen Konto
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
BayerBAY001
Amazon906866
Allianz840400
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750