23.10.2020 22:20

Goldman Sachs zahlt im Korruptionsfall 1MDB weitere Milliardensumme - Aktie leicht im Minus

Korruptionsverfahren: Goldman Sachs zahlt im Korruptionsfall 1MDB weitere Milliardensumme - Aktie leicht im Minus | Nachricht | finanzen.net
Korruptionsverfahren
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Im Korruptionsverfahren um den malaysischen Staatsfonds 1MDB hat Goldman Sachs seine Verstrickung eingeräumt und wird im Rahmen eines Vergleichs an vier Länder Strafen im Gesamtvolumen von fast 3 Milliarden Dollar zahlen.
Werbung

Die Anwälte von Goldman erklärten dem Bundesgericht in Brooklyn, die Tochtergesellschaft der Bank in Malaysia bekenne sich der Verletzung des Foreign Corrupt Practices Act schuldig, der es US-Unternehmen verbietet, Bestechungsgelder an Regierungsbeamte im Ausland zu zahlen.

Die Vergleichssumme kommt zusätzlich zu den 2,5 Milliarden Dollar, die Goldman Sachs im Juli mit der Regierung von Malaysia vereinbarte. Insgesamt belaufen sich die Strafen auf mehr als 5 Milliarden Dollar.

Die US-Bank hatte mit Geschäften in Malaysia begonnen, nachdem die Finanzkrise 2008 die US-amerikanischen und europäischen Märkte erschüttert hatte. Das ostasiatische Land hatte gerade den 1MDB-Fonds aufgelegt, um die wirtschaftliche Entwicklung anzukurbeln. 2012 und 2013 trug Goldman durch den Verkauf von Anleihen dazu bei, den Fonds mit 6,5 Milliarden Dollar zu füllen. Nach den Ermittlungen der Strafverfolger wurde ein Großteil dieses Geldes von einem Berater des Fonds namens Jho Low veruntreut. Dabei wurde er von zwei Goldman-Mitarbeitern sowie Vertretern der malaysischen und emiratischen Regierung unterstützt.

Goldman hatte die beiden Mitarbeiter lange als Einzeltäter dargestellt, die ihre ungesetzlichen Aktivitäten vor ihren Chefs verbargen. Kritiker nannten die hohen Honorare, die Goldman mit 1MDB verdient hat, ein typisches Warnzeichen dafür, dass in diesem Geschäft etwas nicht stimmte.

In ihrer Rüge der Börsenaufsicht von Hongkong heißt es, die fast 600 Millionen Dollar an Gebühren, die Goldman aus den 1MDB-Anleihegeschäften erzielt habe, seien mehr als doppelt so hoch wie Gesamteinnahmen aus 213 anderen Anleihegeschäften der Bank in den Jahren 2011 bis 2015 in ganz Asien.

Die Goldman Sachs-Aktie zeigte sich an der NYSE wenig beeindruckt: Sie schloss 0,18 Prozent leichter bei 205,04 US-Dollar.

Von Liz Hoffman

NEW YORK (Dow Jones)

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldman Sachs

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Goldman Sachs

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.10.2020Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
14.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
24.09.2020Goldman Sachs buyUBS AG
16.07.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
19.10.2020Goldman Sachs kaufenCredit Suisse Group
24.09.2020Goldman Sachs buyUBS AG
16.07.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
16.06.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
18.05.2020Goldman Sachs overweightJP Morgan Chase & Co.
14.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
15.07.2020Goldman Sachs NeutralUBS AG
03.07.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
15.04.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Aus dem einstigen Nischenmarkt um Gaming und E-Sports ist ein Milliardenmarkt entstanden. Erfahren Sie in unserem Live-Seminar morgen um 18 Uhr, welche Investitionsmöglichkeiten sich für Sie als Anleger ergeben könnten!

Jetzt noch schnell anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones verliert -- Minister billigen ESM-Reform -- GlobalWafers will Siltronic übernehmen -- Moderna, Bitcoin, CureVac, Commerzbank, Corestate im Fokus

UniCredit braucht neuen Chef. Facebook will anscheinend Kundendienst-Startup Kustomer für eine Milliarde kaufen. US-Notenbank verlängert einige Corona-Hilfen bis Ende März 2021. Slack-Aktie auf Rekord - Salesforce-Gebot steht angeblich bevor. GM beteiligt sich nicht an Nikola. EU erlaubt Dupixent von Sanofi/Regeneron zur Behandlung von Kindern. Corona-Impfstoffstudie von US-Biopharmakonzern Novavax verzögert sich.

Umfrage

Gesundheitsminister Jens Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch im Dezember. Teilen Sie diesen Optimismus?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln