+++ Das beste Portfolio für die Altersvorsorge: Hier exklusiven Expertentipp auf finanzen.net einholen +++-w-
05.03.2019 17:55

Siltronic-Aktie dreht ins Minus: Siltronic hebt Dividende stärker als erwartet an

Nach Gewinnanstieg: Siltronic-Aktie dreht ins Minus: Siltronic hebt Dividende stärker als erwartet an | Nachricht | finanzen.net
Nach Gewinnanstieg
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.10. zusätzlich! -W-

Der Chipzulieferer Siltronic hebt nach einem starken Geschäftsjahr 2018 die Dividende unerwartet kräftig an.
Werbung
Nachdem das Münchener Unternehmen im Februar die Anleger noch mit einem schwachen Ausblick auf dem falschen Fuß erwischt hatte, zeigten sich die Investoren durch die überraschend hohen Ausschüttung am Dienstag versöhnt. Eine unerwartet deutlich angehobene Gewinnbeteiligung versöhnte am Dienstag zuerst die zuletzt enttäuschten Aktionäre von Siltronic. Die Aktien mischten sich unter die größten Kursgewinner im MDAX. Nach einem Sprung über die 90-Euro-Marke im frühen Handel verflachte der Schwung allerdings und die Aktien drehten ins Minus. Sie verließen den Handel 1,68 Prozent tiefer bei 86,78 Euro.

Wegen der guten Entwicklung kündigte das Unternehmen, an dem WACKER CHEMIE noch knapp 31 Prozent hält, eine Verdopplung der Gewinnbeteiligung auf 5 Euro an. Dies soll auf der Hauptversammlung am 7. Mai beschlossen werden. Damit fällt die Ausschüttung höher als erwartet aus. Experten hatten im Schnitt mit einem Anstieg auf 4,80 Euro gerechnet. Auch beim Gewinn überraschte Siltronic positiv: Er zog im vergangenen Jahr um 108 Prozent auf knapp 401 Millionen Euro an.

Die Erlöse stiegen im Gesamtjahr um rund 24 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro. Siltronic-Chef Christoph von Plotho verwies auf eine hohe Nachfrage nach Wafern, die zu einer Erhöhung der durchschnittlichen Verkaufspreise geführt habe. Positiv wirkten sich zudem eine höhere Auslastung der Anlagen und rückläufige Abschreibungen aus.

Wie bereits bekannt, ist Siltronic für 2019 jedoch pessimistischer. "Wenn man das Jahr 2019 mit der Geschäftsentwicklung der letzten beiden Jahre vergleicht, wird sich das laufende Geschäftsjahr verhaltener entwickeln", prognostizierte von Plotho. Offensichtlich seien die Fertigwarenbestände bei den Kunden etwas gestiegen.

Siltronic hatte bereits im Februar die wichtigsten Eckdaten für 2018 und einen vorsichtigen Ausblick für das laufende Jahr gegeben. Im laufenden Jahr soll der Umsatz daher in der Größenordnung des Vorjahres liegen; die Marge des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll jedoch leicht unter der des Vorjahres herauskommen.

Mit mehr als 5 Prozent gehört Siltronic nun zu den Spitzenzahlern im MDAX.

Die Aktie hob sich daher am Dienstag positiv vom allgemeinen Marktumfeld im Technologiesektor ab. Der europäische Branchenindex Stoxx Europe 600 Technology lag im Gegensatz zu Siltronic knapp im Minus. Unter anderem bremste hier ein enttäuschender Ausblick des Softwareanbieters Salesforce die Stimmung.

Siltronic hatte die Anleger im Februar noch auf dem falschen Fuß erwischt mit einem pessimistischeren Ausblick, der nun bestätigt wurde. Im laufenden Jahr soll der Umsatz in der Größenordnung des Vorjahres liegen, die operative Marge (Ebitda) jedoch leicht unter der von 2018. Grund für die zurückhaltende Prognose ist ein schleppender Absatz von Wafern.

Die Aktie von Siltronic befand sich wegen des schwächelnden Halbleiter- und Technologiesektors seit August, als sie noch mehr als 150 Euro kostete, auf Talfahrt. Seit dem Zwischentief kurz vor Weihnachten ist sie aber wieder auf Erholungskurs, der Börsenwert hat seither wieder um knapp 40 Prozent zugelegt. Wegen des enttäuschenden Ausblicks gab es zuletzt im Februar eine Zwischendelle, die bislang nur zum Teil wieder ausgeglichen ist.

Die Gewinnbeteiligung nehmen Anleger nun gerne mit, auch wenn die fundamentalen Aussichten dem Händler zufolge "eher trist" bleiben. Er verwies auf hohe Lagerbestände der Wafer-Produzenten bei einer voraussichtlich rückläufigen Nachfrage. Mit Kursen deutlich über 100 Euro rechnet der Marktbeobachter daher vorerst nicht. Auf diesem Niveau würde Siltronic eine Kurslücke vom Februar schließen und ein Hoch seit Oktober erreichen.

/elm/tav/zb

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Siltronic

Nachrichten zu Siltronic AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Siltronic AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.10.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
09.10.2020Siltronic NeutralUBS AG
08.10.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
02.09.2020Siltronic buyJefferies & Company Inc.
25.08.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
15.10.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
02.09.2020Siltronic buyJefferies & Company Inc.
25.08.2020Siltronic OutperformCredit Suisse Group
29.04.2020Siltronic buyUBS AG
28.04.2020Siltronic buyUBS AG
09.10.2020Siltronic NeutralUBS AG
08.10.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
05.08.2020Siltronic HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.08.2020Siltronic HoldDeutsche Bank AG
31.07.2020Siltronic NeutralCredit Suisse Group
09.03.2020Siltronic ReduceOddo BHF
05.02.2020Siltronic SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.05.2019Siltronic SellUBS AG
03.05.2019Siltronic SellUBS AG
16.04.2019Siltronic SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Siltronic AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Siltronic Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Dow schließt tiefrot -- DAX beendet Handel weit im Minus -- Bayer kauft Asklepios Biopharmaceutical -- SAP kappt Ziele wegen Corona -- ifo-Index sinkt -- Lufthansa, Beiersdorf, Jungheinrich im Fokus

Nestlé baut Purina-Produktion in den USA weiter aus. Bechtle wächst im dritten Quartal überdurchschnittlich stark. NRW-Regierung schaltet sich bei thyssenkrupp Steel ein. Chefs von Facebook und Twitter Mitte November im US-Senat. Alibaba-Ableger Ant vor Rekord-Börsengang - 34,5 Milliarden Dollar angepeilt. Entscheidung über Wirecard-Verkauf anscheinend im November. Linde zahlt Quartalsdividende in Höhe von 0,963 Dollar je Aktie.

Umfrage

Die Infektionszahlen steigen und die Corona-Schutzmaßnahmen werden verstärkt. Decken Sie sich angesichts dessen vermehrt mit Waren des täglichen Gebrauchs ein?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
Plug Power Inc.A1JA81