21.11.2016 17:20

Deutsche Börse will kleinen Unternehmen Zugang zur Börse erleichtern

Neues Börsensegment: Deutsche Börse will kleinen Unternehmen Zugang zur Börse erleichtern | Nachricht | finanzen.net
Neues Börsensegment
Folgen
Die Deutsche Börse will kleinen und mittleren Unternehmen den Zugang zum Aktienmarkt erleichtern.
Werbung
Zum 1. März 2017 führt der Frankfurter Marktbetreiber ein neues Segment ein, das den sogenannten Entry Standard ersetzt, für den geringere Berichterstattungspflichten gelten. Der Börsenbetreiber verspricht sich von der Neuordnung einen Schub bei Börsengängen.

"Der Kapitalbedarf von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland und Europa ist deutlich gestiegen", erklärte Deutsche Börse-Chef Carsten Kengeter am Montag. Das neue Angebot bringe diese Unternehmen mit Investoren zusammen und ermögliche so die Finanzierung von Wachstum. Einen Namen für das neue Segment gibt es noch nicht.

Unternehmen, die aufgenommen werden wollen, müssen mindestens drei von fünf Kriterien erfüllen. Zu diesen zählen etwa, dass die Firmen mindestens 20 Mitarbeiter, ein positives Eigenkapital und mindestens zehn Millionen Euro Jahresumsatz haben sollten. Zudem müssen sich die Unternehmen zu vergleichsweise großer Transparenz verpflichten. Dazu zählen etwa regelmäßige Aktienanalysen, die von der Börse in Auftrag gegeben werden, sowie aktuelle Mitteilungen über wichtige Unternehmensentscheidungen.

Die Deutsche Börse rechnet damit, dass zum Start im März 40 der derzeit etwa 140 Unternehmen aus dem Entry Standard in dem neuen Segment notiert sein werden. Die restlichen sollen künftig im Freiverkehr gehandelt werden./ben/enl/DP/edh

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Tashatuvango / Shutterstock.com, pichetw / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.03.2021Deutsche Börse buyJefferies & Company Inc.
17.02.2021Deutsche Börse Equal-WeightMorgan Stanley
17.02.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
16.02.2021Deutsche Börse OutperformCredit Suisse Group
15.02.2021Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
03.03.2021Deutsche Börse buyJefferies & Company Inc.
16.02.2021Deutsche Börse OutperformCredit Suisse Group
12.02.2021Deutsche Börse kaufenIndependent Research GmbH
12.02.2021Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
11.02.2021Deutsche Börse kaufenDZ BANK
17.02.2021Deutsche Börse Equal-WeightMorgan Stanley
17.02.2021Deutsche Börse NeutralUBS AG
15.02.2021Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.02.2021Deutsche Börse HoldWarburg Research
11.02.2021Deutsche Börse HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
15.07.2020Deutsche Börse SellWarburg Research
24.02.2020Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.12.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
30.10.2019Deutsche Börse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- AstraZeneca: 'Verzerrung der Wahrnehmung' des Vakzins in Deutschland -- Slack mit starken Zahlen: Neuer Kundenrekord

Powell äußert sich zurückhaltend über Anstieg der Kapitalmarktzinsen. Spanien will mit VW-Tochter Seat gemeinsames Batteriewerk. Porsche verzeichnet Absatzschub. Watzke überzeugt: Borussia Dortmund weiterhin die zweite Kraft.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln