Mit my-si zum Triple in der Geldanlage: Nachhaltig, renditestark, sozial. Ihr Robo Advisor für Vermögen und eine bessere Welt: my-si-w-
25.01.2021 16:41

Telekom: T-Systems erhält Ende 2020 Großaufträge im Wert von 2 Milliarden Euro

Partnerschaften: Telekom: T-Systems erhält Ende 2020 Großaufträge im Wert von 2 Milliarden Euro | Nachricht | finanzen.net
Partnerschaften
Folgen
Die Telekom-Tochter T-Systems hat Ende 2020 den Zuschlag für Großaufträge mit einem Gesamtvolumen von mehr als 2 Milliarden Euro erhalten.
Werbung
Die Großkundensparte habe Vertragsverlängerungen erhalten und auch Abschlüsse in neuen Wachstumsfeldern rund um die digitale Transformation, teilte die Tochter der Deutschen Telekom AG mit.

So verlängern Shell und T-Systems ihre langfristige strategische Zusammenarbeit bei IT-Dienstleistungen: Shell erneuerte den globalen Rahmenvertrag für Services. Er soll auch die Klimabilanz des IT-Betriebs von Shell reduzieren. Die Deutsche Telekom ist ebenfalls Kunde von Shell: Shell stellt der Deutschen Telekom klimaschonende Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung.

Deutsche Post DHL Group verlängert ihren langfristigen Rahmenvertrag mit T-Systems. Die Telekom-Tochter wird weiterhin die Informations- und Kommunikationstechnik des weltgrößten Logistikunternehmens managen. Dazu gehört der Betrieb der IT sowie der Sprach- und Datennetze.

Heineken und T-Systems haben ihre langfristige Partnerschaft mit einem Vertrag für weitere fünf Jahre bekräftigt. Zentrale Aspekte der Zusammenarbeit sind die Transformation in die Public Cloud und die Unterstützung von Heineken bei der Verwirklichung der Geschäftsziele, in den kommenden Jahren der beste vernetzte Bierbrauer der Welt zu werden.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: Cineberg / Shutterstock.com

Nachrichten zu Deutsche Post AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Post AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
05.05.2021Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.05.2021Deutsche Post kaufenDZ BANK
05.05.2021Deutsche Post addBaader Bank
05.05.2021Deutsche Post overweightBarclays Capital
05.05.2021Deutsche Post buyJefferies & Company Inc.
05.05.2021Deutsche Post kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
05.05.2021Deutsche Post kaufenDZ BANK
05.05.2021Deutsche Post addBaader Bank
05.05.2021Deutsche Post overweightBarclays Capital
05.05.2021Deutsche Post buyJefferies & Company Inc.
20.04.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Deutsche Post NeutralCredit Suisse Group
12.04.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
10.03.2021Deutsche Post HoldWarburg Research
09.03.2021Deutsche Post HoldKepler Cheuvreux
02.03.2020Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
18.12.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group
12.11.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.10.2019Deutsche Post UnderweightJP Morgan Chase & Co.
02.10.2019Deutsche Post UnderperformCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Post AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Quartalsberichte lesen fast so einfach wie Auto fahren. Wenn das Material in Ordnung ist, muss der Fahrer nur den Schlüssel rumdrehen, Gas geben und auf sein Umfeld achten. Im Trading-Seminar heute live ab 18 Uhr, zeigt Ihnen ein Profi, wie Sie Quartalszahlen für Ihr Portfolio nutzen können.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX gibt Gewinne ab -- Conti passt Prognose an -- VW mit Gewinnsprung -- Fresenius mit solidem Quartal -- Zalando hebt Ausblick an und kauft Aktien zurück -- FMC, Evonik, Henkel, PayPal, Uber im Fokus

HeidelbergCement bleibt zuversichtlich für das Gesamtjahr. ElringKlinger mit deutlichem Plus beim Gewinn. Jeff Bezos verkauft Amazon-Aktien im Milliardenwert. Microsoft bietet Datenverarbeitung in Europa an. Nintendo verzeichnet starkes Jahr dank Switch-Konsole. Infineon verbreitert Lieferantenbasis für Siliziumkarbid. AB InBev startet besser ins Jahr als gedacht.

Top-Rankings

Die teuersten Scheidungen aller Zeiten
Diese Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Die größten Staatspleiten
Welche Länder haben am häufigsten Bankrott anmelden müssen?
MDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

DAX 30: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welche Aktie macht das Rennen?
Die größten Börsencrashs
Die größten Krisen an den Finanzmärkten
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im April 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die zehn größten Übernahmen
Wer legte für wen das meiste Geld auf den Tisch?
Die erfolgreichsten Filme aller Zeiten (Stand März 2021)
Welcher Blockbuster spielte den größten Umsatz aller Zeiten ein?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Sorge vor der steigenden Inflation wächst; mit welchen Assets Klassen versuchen Sie Ihr Depot zu diversifizieren?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln