09.12.2022 16:47

UniCredit-Aktie mit Einbußen: UniCredit wegen Ukraine-Krieg und schwacher Wirtschaft mit höheren Kapitalanforderungen

Risiken wegen Russland: UniCredit-Aktie mit Einbußen: UniCredit wegen Ukraine-Krieg und schwacher Wirtschaft mit höheren Kapitalanforderungen | Nachricht | finanzen.net
Risiken wegen Russland
Folgen
Die italienische Großbank UniCredit muss wegen Risiken durch Russlands Krieg in der Ukraine und einen Wirtschaftsabschwung laut Insidern künftig mehr Kapital bereithalten.
Werbung
Die Europäische Zentralbank (EZB) als Aufsichtsbehörde werde die institutsspezifische Kapitalanforderung (Pillar 2) von derzeit 1,75 Prozentpunkten voraussichtlich minimal anheben, teilte UniCredit am Freitag mit. Die Pläne für Dividenden und Aktienrückkäufe seien dadurch nicht gefährdet, erklärte das Geldhaus weiter. Zuvor hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg über die verschärften Kapitalanforderungen berichtet.

Der sogenannte Pillar-2-Mechanismus erlaubt es der EZB, einzelnen Banken höhere Kapitalanforderungen aufzuerlegen. Damit kann sie auf drohende Verluste reagieren. Da die EZB diese Anforderung in Schritten von 0,25 Prozentpunkten anpasst, muss die Bank laut Bloomberg mit einer Erhöhung auf 2 Prozentpunkte rechnen. Ein solcher Schritt könnte auch als Warnung an andere Banken verstanden werden. Denn UniCredit-Chef Andrea Orcel hat den Aktionären des Hauses eine besonders üppige Dividendenpolitik und umfangreiche Aktienrückkäufe versprochen.

Allerdings verfügt die Bank über weit mehr Kapital, als von der Aufsicht verlangt wird. Eine Erhöhung der Anforderungen würde die Fähigkeit des Instituts zu weiteren Ausschüttungen an die Anleger nur marginal verringern. Das Management hatte im vergangenen Jahr angekündigt, bis zum Jahr 2024 insgesamt mindestens 16 Milliarden Euro in Dividenden und Aktienrückkäufe zu stecken.

Die UniCredit-Aktie machte zwischenzeitliche Kursverluste am Nachmittag weitgehend wett. Nachdem sie im Tagesverlauf zeitweise rund dreieinhalb Prozent eingebüßt hatte, lag ihr Kurs am Nachmittag in Mailand nur noch mit rund einem halben Prozent im Minus.

MAILAND (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf UniCredit S.p.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf UniCredit S.p.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Quka / Shutterstock.com, Annto / Shutterstock.com

Nachrichten zu UniCredit S.p.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu UniCredit S.p.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.02.2023UniCredit BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2023UniCredit BuyJefferies & Company Inc.
01.02.2023UniCredit OutperformCredit Suisse Group
01.02.2023UniCredit BuyDeutsche Bank AG
01.02.2023UniCredit OverweightJP Morgan Chase & Co.
02.02.2023UniCredit BuyGoldman Sachs Group Inc.
01.02.2023UniCredit BuyJefferies & Company Inc.
01.02.2023UniCredit OutperformCredit Suisse Group
01.02.2023UniCredit BuyDeutsche Bank AG
01.02.2023UniCredit OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.01.2023UniCredit Equal WeightBarclays Capital
27.10.2022UniCredit Equal WeightBarclays Capital
24.10.2022UniCredit Equal WeightBarclays Capital
06.09.2022UniCredit NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2022UniCredit Equal WeightBarclays Capital

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für UniCredit S.p.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

UniCredit Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Nach US-Arbeitsmarktdaten: US-Börsen letztlich tiefer -- DAX schließt leichter -- Amazon-Gewinn bricht ein -- Apple mit Gewinnrückgang -- LEONI, Alphabet, Starbucks, GoPro, Rheinmetall im Fokus

EU offenbar mit Einigung bei Preisobergrenze für Diesel, Heizöl und Co. aus Russland. BMW investiert Millionen in E-Auto-Fertigung in Mexiko. Twitter schaltet neues Bezahl-Abo auch in Deutschland frei. Siemens weist Bericht über Israel-Boykott-Klausel in Vertrag mit türkischer Staatsbahn zurück. Enttäuschung über Ford-Jahresabschluss - Red Bull wird Formel-1-Partner.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln