finanzen.net
07.05.2018 09:53
Bewerten
(0)

Air France-KLM-Aktien sacken ab - Chef tritt nach Gehaltsstreit zurück

Schwere Niederlage: Air France-KLM-Aktien sacken ab - Chef tritt nach Gehaltsstreit zurück | Nachricht | finanzen.net
Schwere Niederlage
Die Aktien von Air France-KLM sind am Montag nach dem Rücktritt des Konzernchefs um mehr als 14 Prozent auf 6,936 Euro abgesackt.
Damit notierten die Papiere der Fluggesellschaft wieder auf dem Niveau von April letzten Jahres.

Unternehmenschef Jean-Marc Janaillac nimmt nach einer schweren Niederlage im Tarifkonflikt bei der französischen Fluggesellschaft den Hut. In einer Mitarbeiterbefragung sprach sich eine Mehrheit gegen den jüngsten Gehaltsvorschlag des Managements aus. Das Unternehmen hatte 7 Prozent gestreckt über vier Jahre angeboten. Die französischen Gewerkschaften aber fordern für die Air-France-Beschäftigten eine sofortige Gehaltserhöhung um 5,1 Prozent, nachdem der Konzern seinen Gewinn 2017 kräftig gesteigert hatte.

Analysten reagierten negativ. So senkte Mainfirst die Aktien von "Neutral" auf "Underperform" und reduzierte das Kursziel 10 auf 6 Euro. Analyst Michael Kuhn von der französischen Bank Societe Generale halbierte sein Ziel von 12 auf 6 Euro und riet zum Verkauf der Anteilscheine. Die Arbeitnehmer hätten nicht nur den Unternehmenschef zum Rücktritt gezwungen, sondern auch seine Kaufempfehlung obsolet gemacht. Kuhn erwartete nun höhere Kosten und mehr Gegenwind von der Preisseite./la/jha/

-----------------------

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

-----------------------

PARIS (dpa-AFX Broker)

Bildquellen: Air France

Nachrichten zu Air France-KLM

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Air France-KLM

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:26 UhrAir France-KLM neutralBarclays Capital
14.01.2020Air France-KLM Equal-WeightMorgan Stanley
13.01.2020Air France-KLM market-performBernstein Research
10.01.2020Air France-KLM buyMerrill Lynch & Co., Inc.
09.01.2020Air France-KLM NeutralUBS AG
10.01.2020Air France-KLM buyMerrill Lynch & Co., Inc.
05.11.2019Air France-KLM buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.11.2019Air France-KLM buyHSBC
01.11.2019Air France-KLM buyHSBC
31.10.2019Air France-KLM buyKepler Cheuvreux
13:26 UhrAir France-KLM neutralBarclays Capital
14.01.2020Air France-KLM Equal-WeightMorgan Stanley
13.01.2020Air France-KLM market-performBernstein Research
09.01.2020Air France-KLM NeutralUBS AG
12.12.2019Air France-KLM neutralDeutsche Bank AG
06.01.2020Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
29.11.2019Air France-KLM UnderperformCredit Suisse Group
31.07.2019Air France-KLM UnderperformBernstein Research
19.07.2019Air France-KLM UnderperformBernstein Research
13.05.2019Air France-KLM UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Air France-KLM nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kann Rekordniveau letztlich nicht halten -- Dow moderat im Plus -- Daimler mit Gewinneinbruch 2019 -- Tesla erstmals über 100 Mrd Dollar wert -- VW, Varta, K+S, Netflix, IBM, Boeing im Fokus

thyssenkrupp-Chefin will Konzern schnell umbauen. Wirecard will Vorstand und Aufsichtsrat vergrößern. Fiat-Chef: Fusion mit Peugeot in 12 bis 14 Monaten abgeschlossen. Trump droht EU: Ohne Handelsabkommen kommen 'sehr hohe' Strafzölle. Hacker-Angriff auf Amazon-Chef Bezos? - Saudi-Arabien weist Vorwurf zurück.

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
XiaomiA2JNY1
K+S AGKSAG88
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11