finanzen.net
13.03.2019 18:06
Bewerten
(0)

RTL Group macht weniger Gewinn

Sondereffekte belasten: RTL Group macht weniger Gewinn | Nachricht | finanzen.net
Sondereffekte belasten
DRUCKEN
Die Senderkette RTL Group hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr etwa wie von Analysten erwartet um 2,1 Prozent auf 6,505 Milliarden Euro gesteigert.
Ein Einmalgewinn aus dem Verkauf einer Immobilien im Jahr 2017 und eine Firmenwertabschreibung auf Stylehaul von 105 Millionen Euro im Jahr 2018 ließen den Nettogewinn jedoch um 9,6 Prozent auf 668 Millionen Euro schrumpfen, wie der in Luxemburg ansässige Konzern mitteilte. Analysten hatten dem Unternehmen unter dem Strich mit 697 Millionen Euro deutlich mehr zugetraut.

Das EBITDA fiel zwar auf 1,380 von 1,464 Milliarden Euro. Das war aber besser als von den Analysten erwartet.

Getragen wurden das Wachstum im vergangenen Jahr durch höhere Umsätze der schnell wachsenden Digitalgeschäfte, Fremantle und RTL Nederland. Die Digitalumsätze erhöhten sich auf 985 (2017: 826) Millionen Euro und trugen 15,1 Prozent zum Gesamtumsatz der RTL Group bei.

Trotz des Gewinnrückgangs hält RTL die Dividende für 2018 unverändert. Die Schlussdividende soll 3,00 Euro pro Aktie betragen, nachdem bereits im September 2018 eine Zwischendividende von 1,00 Euro ausgezahlt wurde.

Im laufenden Jahr erwartet RTL erneut einen Gewinnrückgang, allerdings kehrt das Unternehmen bei seinem Ausblick zurück zur EBITA-Prognose, die eine bessere operative Steuerungskennzahl darstelle als das bisher verwendete EBITDA. Das EBITA soll 2019 um 2,5 bis 5 Prozent schrumpfen, während die Einnahmen wechselkursbereinigt um die gleiche prozentuale Spanne zulegen sollen, dank wachsender Digitalgeschäfte und Fremantle. Die Dividendenpolitik soll unverändert bleiben: Es seien Ausschüttungen von 50 bis 75 Prozent des bereinigten Nettoergebnisses 2019 geplant.

Konkurrent Prosiebensat1 hatte Anfang des Monats vor einem schwachen TV-Werbemarkt im ersten Quartal gewarnt, hauptsächlich wegen des späten Ostertermins in diesem Jahr.

RTL hatte angekündigt, künftig stärker aus eigener Kraft wachsen zu wollen. Vor allem will das Unternehmen für den Ausbau der Video-on-Demand-(VOD)-Dienste erheblich in lokalere, exklusivere Inhalte und in eine VOD-Technologieplattform investieren.

RTL-Chef Bert Habets sagte nun, das Unternehmen werde in den nächsten drei Jahren mindestens 350 Millionen Euro zusätzlich in den Ausbau der eigenen Streaming-Dienste investieren - davon 300 Millionen Euro für Inhalte in allen Genres. Das werde erhebliche zusätzliche Umsätze generieren, sich aber nur begrenzt auf das operative Ergebnis auswirken.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: RTL Group

Nachrichten zu RTL S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RTL S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.03.2019RTL HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.03.2019RTL HoldDeutsche Bank AG
15.03.2019RTL HoldKepler Cheuvreux
15.03.2019RTL NeutralUBS AG
15.03.2019RTL HoldDeutsche Bank AG
29.11.2018RTL kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.11.2018RTL buyequinet AG
17.09.2018RTL overweightJP Morgan Chase & Co.
31.08.2018RTL buyWarburg Research
29.08.2018RTL accumulateequinet AG
19.03.2019RTL HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.03.2019RTL HoldDeutsche Bank AG
15.03.2019RTL HoldKepler Cheuvreux
15.03.2019RTL NeutralUBS AG
15.03.2019RTL HoldDeutsche Bank AG
14.03.2019RTL SellDeutsche Bank AG
31.01.2019RTL SellDeutsche Bank AG
17.01.2019RTL UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
04.01.2019RTL UnderweightMorgan Stanley
04.12.2018RTL SellDeutsche Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RTL S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- US-Börsen schließen deutlich im Minus -- Commerzbank-Chef liebäugelt mit Fusion -- Chaos-Brexit vorerst abgewendet -- Nike, Ströer, Uber, Dürr, Hapag im Fokus

Allianz bietet auf Versicherungs-Sparten von BBVA. Nokia-Warnung vor Problemen bei Alcatel-Zukauf sorgen Anleger. ProSiebenSat.1-Aktie vor Mehrjahrestief. Rendite zehnjähriger Bundesanleihen erstmals seit Herbst 2016 wieder negativ. Neuer Videodienst von Apple erwartet. RWE und E.ON im Aufwind.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750