finanzen.net
19.07.2019 14:01
Bewerten
(0)

Sartorius-Aktie steigt: Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert

Starke Nachfrage: Sartorius-Aktie steigt: Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert | Nachricht | finanzen.net
Starke Nachfrage
Eine unverändert starke Nachfrage nach Technologien zur Herstellung von Biopharmazeutika hat dem Pharma- und Laborzulieferer Sartorius im zweiten Quartal weiteren Schwung verliehen.
Sowohl Umsatz als auch Gewinn legten kräftig zu, wie das MDAX-Unternehmen am Freitag in Göttingen mitteilte. Damit übertrafen die Niedersachsen die Erwartungen der Analysten. Bei den Auftragseingängen verzeichnete Sartorius ebenfalls deutliche Zuwächse.

Weil es im bisherigen Jahresverlauf so gut lief, hob der Vorstand die Umsatzziele an. Im Gesamtjahr 2019 soll der Konzernumsatz nun um etwa 10 bis 14 Prozent steigen. Bislang war Sartorius bei den Erlösen von einer Steigerung zwischen 7 und 11 Prozent ausgegangen. Vom Umsatz sollen weiterhin etwas mehr als 27 Prozent als bereinigter operativer Gewinn beim Unternehmen hängenbleiben. Im Vorjahr hatte die bereinigte Ebitda-Marge bei 25,9 Prozent gelegen. Teilweise liegt der erwartete Anstieg an einer neuen Bilanzierungsregel.

An der Börse kamen die Nachrichten gut an. Die Sartorius-Vorzugsaktie markierte im Handelsverlauf bei 191,20 Euro eine neue Bestmarke. Aktuell legt das Papier 2,55 Prozent auf 189,30 Euro zu. Seit Jahresbeginn haben die Anteilsscheine rund 70 Prozent zugelegt. Sie sind damit hinter Zalando der zweitbeste Titel im Index der mittelgroßen Unternehmen. In den zurückliegenden zwölf Monaten steht für Sartorius immerhin ein Plus von rund 30 Prozent zu Buche.

Analyst Michael Leuchten von der Schweizer Großbank UBS ging in einer ersten Einschätzung davon aus, dass die Sartorius-Aktie von den vorgelegten Resultaten profitieren sollte. Der Laborzulieferer habe die Markterwartungen im zweiten Quartal übertroffen, hielt Leucht fest. Er beließ seine Einstufung auf "Neutral" mit einem Kursziel von 184 Euro.

Im zweiten Quartal kletterte der Umsatz der Niedersachsen bereinigt um Wechselkurseffekte um 15,2 Prozent auf 459 Millionen Euro. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich um 22,6 Prozent auf rund 123,6 Millionen Euro. Als bereinigter Gewinn blieben in den Monaten April bis Juni 52,9 Millionen Euro hängen, nach 42,6 Millionen im zweiten Quartal des Vorjahres.

Zu verdanken hat Sartorius sein starkes Wachstum vor allem der Sparte Bioprocess Solutions, die Produkte für die Herstellung von Biopharmazeutika liefert. Dagegen verlangsamte sich der Umsatzanstieg der Labor-Sparte. Konzernchef Joachim Kreuzburg zeigte sich mit dem bisherigen Jahresverlauf zufrieden. Er verwies jedoch darauf, dass die beiden Sparten eine unterschiedliche Wachstumsdynamik hätten. Das Laborgeschäft sei gerade zum Ende des zweiten Quartals vom momentan unsicheren und schwächeren konjunkturellen Umfeld beeinflusst gewesen.

Die positiven Geschäftsaussichten sind auch auf einen starken Zuwachs bei den Auftragseingängen zurückzuführen. Hier stand ein um Währungsschwankungen bereinigtes Plus von knapp 21 Prozent auf 491,5 Millionen Euro zu Buche.

Die Niedersachsen wuchsen weltweit in allen Regionen zweistellig. Im mit einem Anteil von 41 Prozent umsatzstärksten Markt Europa-Naher Osten-Afrika fiel die Wachstumsrate allerdings am geringsten aus. In Amerika und der Region Asien-Pazifik betrug der Erlöszuwachs jeweils fast 20 Prozent.

/eas/fba

GÖTTINGEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Sartorius

Nachrichten zu Sartorius AG Vz.

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sartorius AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.10.2019Sartorius vz HoldHSBC
15.10.2019Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
23.08.2019Sartorius vz SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019Sartorius vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.07.2019Sartorius vz HoldWarburg Research
30.01.2019Sartorius vz buyWarburg Research
29.01.2019Sartorius vz buyUBS AG
29.01.2019Sartorius vz buyWarburg Research
13.12.2018Sartorius vz buyUBS AG
16.11.2018Sartorius vz buyWarburg Research
16.10.2019Sartorius vz HoldHSBC
15.10.2019Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
23.07.2019Sartorius vz HoldWarburg Research
22.07.2019Sartorius vz HoldDeutsche Bank AG
19.07.2019Sartorius vz NeutralUBS AG
23.08.2019Sartorius vz SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
24.07.2019Sartorius vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.07.2019Sartorius vz VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
19.07.2019Sartorius vz VerkaufenDZ BANK
19.07.2019Sartorius vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sartorius AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX gibt zum Handelsende ab -- US-Börsen leicht im Plus -- Infineon hat grünes Licht für Cypress-Übernahme -- Netflix verbucht höheren Gewinn -- Wirecard, BVB, IBM, Tesla, Lufthansa, GEA im Fokus

Morgan Stanley steigert überraschend Gewinn. HSBC prüft angeblich Verkleinerungen im Aktiengeschäft. Fusion von T-Mobile und Sprint bekommt von FCC grünes Licht. zooplus steigert Umsatz. Trump: Hoffe auf erfolgreiche Handelsgespräche mit EU. Nestlé wächst weiter und kündigt Aktienrückkauf an. Corestate bestätigt nach Kurssturz seine Ziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in in Q3 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der TecDAX-Werte in Q3 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00