26.04.2013 11:05

Telefonica will im Herbst wieder Dividende zahlen

Folgen
Der hoch verschuldete spanische Telekomkonzern Telefonica will bei der Dividende Wort halten.
Werbung
Ab November sollen die Aktionäre wieder am Gewinn beteiligt werden. Die Ausschüttung solle bei 35 Cent je Aktie liegen, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Einladung zur Hauptversammlung hervorgeht. Die Spanier hatten zuletzt wegen der hohen Verschuldung keine Dividende gezahlt, aber versprochen, von Herbst an wieder etwas auszuschütten.

    Dabei hatten sie für 2013 eine Dividende von insgesamt 75 Cent in zwei Tranchen in Aussicht gestellt. Das Aussetzen der Gewinnbeteiligung hatte am Aktienmarkt für Verunsicherung gesorgt, da Papiere von Telekomunternehmen in den vergangenen Jahren allenfalls wegen ihrer hohen Dividendenrendite interessant waren. Nach Telefonica hatten viele andere Konzerne wie auch die Deutsche Telekom die Dividenden gekürzt oder wie KPN ganz gestrichen./zb/enl/fbr

MADRID (dpa-AFX)
Ausgewählte Hebelprodukte auf Telefonica S.A.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Telefonica S.A.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu Telefonica S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Telefonica S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.09.2022Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
06.09.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.08.2022Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2022Telefonica Equal WeightBarclays Capital
28.07.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.07.2022Telefonica BuyDeutsche Bank AG
13.05.2022Telefonica BuyDeutsche Bank AG
05.05.2022Telefonica BuyDeutsche Bank AG
18.02.2022Telefonica BuyDeutsche Bank AG
17.09.2021Telefonica BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.09.2022Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
18.08.2022Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.08.2022Telefonica Equal WeightBarclays Capital
28.07.2022Telefonica NeutralGoldman Sachs Group Inc.
30.05.2022Telefonica Market-PerformBernstein Research
06.09.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.07.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
29.06.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.05.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.04.2022Telefonica UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Telefonica S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Donnerstag anmelden!

Wie sieht die Energie-Versorgung in der Zukunft aus? Im B2B-Seminar morgen um 11 Uhr erfahren Sie, welche Lösungen für die Energiekrise in Europa gefunden werden können und wie Sie mit Ihrem Portfolio an den Entwicklungen partizipieren!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street schließt höher -- DAX beendet Handel in Gewinnzone -- EU geht von Pipeline-Sabotage aus -- Apple mit schwächerer Nachfrage -- Berenberg reduziert Varta-Ziel -- eBay, Biogen im Fokus

Von der Leyen macht Vorschlag zu neuem EU-Sanktionspaket samt Ölpreisdeckel. Commerzbank muss bei polnischer Tochter weitere Vorsorge treffen. Studie: DAX-Vorstände verdienen 24 Prozent mehr. Santander verkündet neues Rückkaufprogramm und zahlt Zwischendividende. IG Metall sieht schwierige Tarifverhandlungen mit VW kommen. SEC verhängt gegen Wall Street-Unternehmen eine Milliardenstrafe.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln