Unzufriedenheit

thyssenkrupp-Beschäftigte planen Großdemonstration gegen Konzernumbau - Aktie tiefer

22.05.24 17:35 Uhr

thyssenkrupp-Aktie deutlich leichter: Großdemonstration von 5.000 Mitarbeitern gegen Konzernumbau angekündigt | finanzen.net

Vor der Zentrale des Industriekonzerns thyssenkrupp in Essen will die IG Metall am Donnerstag gegen die Vorgehensweise des thyssenkrupp-Vorstands beim geplanten Konzernumbau demonstrieren.

Werte in diesem Artikel
Aktien

4,42 EUR 0,08 EUR 1,73%

Zu der Protestkundgebung werden bis zu 5000 thyssenkrupp-Beschäftigte aller Sparten erwartet. Anlass ist eine Sitzung des Aufsichtsrats der Muttergesellschaft am selben Tag.

Arbeitnehmervertreter werfen dem Vorstand um den Vorsitzenden Miguel López unter anderem vor, sie nicht genügend und frühzeitig in wichtige Entscheidungen einbezogen zu haben. In einem Flugblatt ist von einer "respektlosen Politik" die Rede. Der Vorstand weist das zurück. Der Konflikt schwelt schon seit Monaten.

Stahlsparte will Kapazitäten in Duisburg verringern

Im Fokus steht aktuell vor allem die Stahlsparte, mit 27 000 Beschäftigten Deutschlands größter Stahlhersteller: Vor wenigen Wochen hatte thyssenkrupp einen deutlichen Abbau von Stahl-Erzeugungskapazitäten in Duisburg angekündigt, der mit einem Stellenabbau verbunden sein soll. Einzelheiten sind noch offen.

Außerdem soll die EPCG-Holding des tschechischen Milliardärs Daniel Kretinsky 20 Prozent der Stahlsparte übernehmen, später 50 Prozent. Bei der geplanten strategischen Partnerschaft soll es vor allem um Energielieferungen gehen. Der Aufsichtsrat soll am Donnerstag über den Einstieg abstimmen.

Stimmt die Arbeitnehmerseite gegen den Einstieg, kann die Kapitalseite mit dem Doppelstimmrecht des Aufsichtsratsvorsitzenden die Arbeitnehmer überstimmen. Für diesen Fall hat die IG Metall bereits eine "entsprechende Reaktion in den Belegschaften" angekündigt. Chef des Aufsichtsgremiums ist der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, Siegfried Russwurm.

Auch NRW-Sozialminister Laumann will Rede halten

Bei der Kundgebung will unter anderem der zweite Vorsitzende der IG Metall, Jürgen Kerner, zu den Beschäftigten sprechen. Er ist auch stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der thyssenkrupp AG. Angekündigt ist auch eine Rede von NRW-Arbeits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU). Laumann hatte bereits an einer ähnlichen Kundgebung am 30. April in Duisburg teilgenommen und dabei das Unternehmen aufgefordert, die sozialpartnerschaftliche Tradition zu achten.

Ob auch Konzernchef López zu den Beschäftigten sprechen wird, war am Mittwoch zunächst unklar. López signalisierte über einen Sprecher seine Bereitschaft dazu, wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ) am Mittwoch berichtete. Die IG Metall reagierte skeptisch: "Wenn Herr Lopez uns fragen würde, kann er als CEO der thyssenkrupp AG morgen auf der Kundgebung sprechen. Leider haben wir aber auch dieses Mal wieder nur aus der Presse erfahren, was er vorhat", erklärte IG Metall NRW-Bezirksleiter Knut Giesler auf Anfrage.

Die thyssenkrupp-Aktie verliert via XETRA zeitweise 0,53 Prozent auf 4,70 Euro.

ESSEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf thyssenkrupp

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf thyssenkrupp

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: thyssenkrupp AG

Nachrichten zu thyssenkrupp AG

Analysen zu thyssenkrupp AG

DatumRatingAnalyst
17.05.2024thyssenkrupp HaltenDZ BANK
15.05.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
15.05.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
26.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
15.05.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
26.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
12.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
03.04.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
14.02.2024thyssenkrupp BuyBaader Bank
DatumRatingAnalyst
17.05.2024thyssenkrupp HaltenDZ BANK
15.05.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.04.2024thyssenkrupp HoldDeutsche Bank AG
16.04.2024thyssenkrupp NeutralJP Morgan Chase & Co.
DatumRatingAnalyst
19.04.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
14.02.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
12.01.2024thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
28.11.2023thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital
22.11.2023thyssenkrupp UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für thyssenkrupp AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"