25.01.2021 11:42

Weihnachtsgeschäft beschert CEWE Gewinnsprung - Aktie auf Rekordhoch

Vorläufige Zahlen: Weihnachtsgeschäft beschert CEWE Gewinnsprung - Aktie auf Rekordhoch | Nachricht | finanzen.net
Vorläufige Zahlen
Folgen
Ein brummendes Weihnachtsgeschäft hat dem Fotodienstleister CEWE im Corona-Jahr 2020 einen Gewinnanstieg beschert.
Werbung
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte nach vorläufigen Zahlen um 39 Prozent auf etwa 79 Millionen Euro zu, wie das im SDAX gelistete Unternehmen bereits am Freitag kurz vor Börsenschluss überraschend in Oldenburg mitteilte. Damit stieg der operative Gewinn deutlich stärker als der Umsatz, der nur um rund ein Prozent auf 727 Millionen Euro kletterte.

Die sehr starken Eckdaten hätten in allen Belangen die Erwartungen am Markt geschlagen, schrieb Analyst Volker Bosse von der Baader Bank. Beim Umsatz habe CEWE StiftungCo bis zu rund 5 Prozent besser gelegen als die Schätzungen, beim Ergebnis sogar um die 30 Prozent. Die Analysten von Kepler Cheuvreux hoben ihre Empfehlung für die Aktie nach den Zahlen auf "Kaufen" und schraubten das Kursziel von 104 auf 129 Euro in die Höhe.

Der Ergebnisanstieg beruhe auf einem nochmals stärkeren Weihnachtsgeschäft im Fotofinishing, hieß es vom Unternehmen. In diesem Bereich bietet CEWE Fotoabzüge, Fotobücher, Wandbilder und Kalender sowie zahlreiche Fotogeschenke an. Alle Produktkategorien des Segments hätten zum Wachstum beigetragen. Dies habe alle negativen Effekte der Pandemie auf den Online-Druck und den Einzelhandel mehr als ausgeglichen.

Die kompletten vorläufigen Zahlen will CEWE wie üblich im Februar veröffentlichen. Der testierte Jahresabschluss soll am 25. März folgen.

CEWE-Aktien auf Rekordhoch nach krisenfesten Zahlen - Kaufempfehlung

Die Aktien von CEWE haben am Montag von starken Geschäftszahlen des Fotodienstleisters im Corona-Jahr 2020 profitiert und sind auf ein Rekordhoch von 114 Euro gestiegen. Am späten Vormittag notierten die Papiere noch 8,5 Prozent höher bei 112,40 Euro und waren damit Spitzenreiter im SDAX, der nur knapp im Plus lag. Bereits am Freitag waren die Anteilsscheine nach der Mitteilung nur wenige Minuten vor Handelsschluss mit einem Kursplus von fast 6 Prozent aus dem Xetra-Handel gegangen.

Ein brummendes Weihnachtsgeschäft bescherte dem Fotodienstleister CEWE im Corona-Jahr 2020 einen kräftigen Gewinnanstieg. Das operative Ergebnis (Ebit) legte um 39 Prozent zu. Der Umsatz kletterte dagegen lediglich um rund 1 Prozent nach oben. Trotz der mageren Erlösentwicklung waren die ersten Reaktion von Analysten wegen der deutlichen Gewinnsteigerung einhellig positiv.

Die sehr starken Eckdaten hätten in allen Belangen die Erwartungen am Markt geschlagen, schrieb Analyst Volker Bosse von der Baader Bank. Beim Umsatz habe CEWE bis zu rund 5 Prozent besser gelegen als die Schätzungen, beim Ergebnis sogar um die 30 Prozent.

Das Ebit von CEWE habe 50 Prozent über seiner Prognose gelegen, betonte der zuständige Experte des Analysehauses Kepler Cheuvreux. Er hob deshalb seine Ebit-Schätzungen für die Jahre 2021 bis 2023 um durchschnittlich 20 Prozent an. Zudem schraubte er sein Kursziel von 104 auf 129 Euro nach oben und stufte die Aktien von "Hold" auf "Buy" hoch.

Der Fotodienstleister habe eine bemerkenswert hohe Ergebnissteigerung erreicht, merkte Analyst Thilo Kleibauer von Warburg Research an. Dies unterstreiche die starke Marktposition und das große Margenpotenzial von CEWE im Bereich Fotofinishing und spreche für eine Dividendenerhöhung. Er bestätigte seine Kaufempfehlung für die Papiere.

OLDENBURG (dpa-AFX)

Bildquellen: CEWE

Nachrichten zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.10.2021CEWE StiftungCo BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.08.2021CEWE StiftungCo KaufenGSC Research GmbH
11.08.2021CEWE StiftungCo BuyKepler Cheuvreux
10.08.2021CEWE StiftungCo BuyWarburg Research
10.08.2021CEWE StiftungCo AddBaader Bank
08.10.2021CEWE StiftungCo BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
17.08.2021CEWE StiftungCo KaufenGSC Research GmbH
11.08.2021CEWE StiftungCo BuyKepler Cheuvreux
10.08.2021CEWE StiftungCo BuyWarburg Research
10.08.2021CEWE StiftungCo AddBaader Bank
25.05.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
23.04.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
26.02.2021CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
02.12.2020CEWE StiftungCo HaltenGSC Research GmbH
12.11.2020CEWE StiftungCo HoldKepler Cheuvreux
09.05.2014CEWE StiftungCo HaltenBankhaus Lampe KG
22.02.2006CeWe Color verkaufenNord LB

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CEWE Stiftung & Co. KGaA nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt im Plus -- DAX geht fester in den Feierabend -- Hertz bestellt 100.000 Teslas -- ifo-Index sinkt -- Finanzinvestoren wollen zooplus gemeinsam übernehmen -- BASF, Deutsche Bank im Fokus

Wachstum von Michelin schwächt sich ab. Moderna: Corona-Impfung bei Kindern mit 'robuster Wirkung'. Microsoft warnt vor weiteren Hackerangriffen. Daimler Truck erhält Straßenzulassung für Brennstoffzellen-Lkw. PayPal: Verfolgen derzeit nicht den Kauf von Pinterest. FUCHS PETROLUB-Aufsichtsratschef Bock gibt 2022 sein Amt auf. Italien blockiert offenbar Verisem-Übernahme durch Syngenta.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln