28.07.2022 15:09

BVB-Aktie freundlich: Borussia Dortmund stellt Chefscout Pilawa frei - 1860 will Dortmund 'heißen Tanz' bieten

Wechsel zur Konkurrenz: BVB-Aktie freundlich: Borussia Dortmund stellt Chefscout Pilawa frei - 1860 will Dortmund 'heißen Tanz' bieten | Nachricht | finanzen.net
Wechsel zur Konkurrenz
Folgen
Borussia Dortmund hat Chefscout Markus Pilawa mit sofortiger Wirkung freigestellt.
Werbung
Laut Mitteilung des Fußball-Bundesligisten von Mittwoch hatte der 44-Jährige zuvor angekündigt, "zu einem direkten Konkurrenten wechseln zu wollen". "Wir respektieren diesen Entschluss und haben uns mit Blick auf die anstehenden Herausforderungen dazu entschieden, Markus Pilawa unmittelbar von seinen Aufgaben zu entbinden. Wir bedanken uns für die langjährige Zusammenarbeit und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", wurde BVB-Sportdirektor Sebastian Kehl zitiert.

Pilawa war im Jahr 2012 als Scout vom VfL Bochum zu Borussia Dortmund gewechselt und hatte dort 2017 die Nachfolge des heutigen Stuttgarter Sportdirektors und damaligen BVB-Chefscouts Sven Mislintat angetreten. Zu welchen Club der Bochumer wechselt, ließ der BVB offen. Laut Medienberichten sind der FC Bayern, RB Leipzig und der VfL Bochum an einer Zusammenarbeit mit Pilawa interessiert.

1860 München im Rampenlicht: Dortmund einen 'heißen Tanz' bieten

Trainer Michael Köllner will Borussia Dortmund (BVB (Borussia Dortmund)) mit dem Außenseiter TSV 1860 München "einen heißen Tanz" im DFB-Pokal bieten. "Für unseren Verein ist das ein großes Spiel. Die Fans sehnen sich nach Fußballfesten", sagte der 52-jährige Köllner vor der Erstrunden-Partie am Freitagabend (20.45 Uhr/ZDF und Sky).

"Der Fußball-Fokus liegt mal auf uns", sagte der Coach zum besonderen Spiel für den Drittligisten im mit 15 000 Zuschauern ausverkauften Grünwalder Stadion und vor einem Millionen-Publikum im Fernsehen: "Dreiviertelneun, in Giesing gehen die Lampen an, da werden viele hinschauen", sagte Köllner zur prickelnden Flutlicht-Atmosphäre.

Die Ausgangsposition sei klar, so Köllner. Schließlich träfe 1860 als "Nummer 70, 60, 50 oder vielleicht 40" auf die zweitbeste Mannschaft in Deutschland. "Es ist ein Mismatch für uns, eigentlich haben wir keine Chance. Ich glaube, die Dortmunder können alles besser als wir. Wir brauchen einen Tag, an dem wir über uns hinauswachsen."

Der "Löwen"-Coach erinnerte am Donnerstag aber eigens an eine Pokal-Sensation, die den ungeliebten Stadtrivalen FC Bayern München vor fast 20 Jahren betraf. "Ich kann mich noch immer erinnern an Vestenbergsgreuth..." Der fränkische Regionalligist besiegte 1994 Bayerns damaliges Starensemble um Oliver Kahn und Lothar Matthäus sowie Trainer Giovanni Trapattoni in der ersten Runde mit 1:0.

Im XETRA-Handel geht es für die BVB-Aktie zeitweise 0,92 Prozent auf 3,73 Euro nach oben.

DORTMUND / MÜNCHEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf BVB (Borussia Dortmund)
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf BVB (Borussia Dortmund)
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: charnsitr / Shutterstock.com, ninopavisic / Shutterstock.com

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.05.2022BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.10.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.09.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2021BVB (Borussia Dortmund) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2017BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für Donnerstag anmelden!

Wie sieht die Energie-Versorgung in der Zukunft aus? Im B2B-Seminar morgen um 11 Uhr erfahren Sie, welche Lösungen für die Energiekrise in Europa gefunden werden können und wie Sie mit Ihrem Portfolio an den Entwicklungen partizipieren!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street höher -- DAX beendet Handel in Gewinnzone -- EU geht von Pipeline-Sabotage aus -- Apple mit schwächerer Nachfrage -- Berenberg reduziert Varta-Ziel -- eBay, Biogen im Fokus

Von der Leyen macht Vorschlag zu neuem EU-Sanktionspaket samt Ölpreisdeckel. Commerzbank muss bei polnischer Tochter weitere Vorsorge treffen. Studie: DAX-Vorstände verdienen 24 Prozent mehr. Santander verkündet neues Rückkaufprogramm und zahlt Zwischendividende. IG Metall sieht schwierige Tarifverhandlungen mit VW kommen. SEC verhängt gegen Wall Street-Unternehmen eine Milliardenstrafe.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln