finanzen.net
19.12.2017 17:20
Bewerten
(5)

Trotz neuem Allzeithoch: Der Litecoin-Gründer sieht den Crash kommen

Düsterer Ausblick: Trotz neuem Allzeithoch: Der Litecoin-Gründer sieht den Crash kommen | Nachricht | finanzen.net
Düsterer Ausblick
Kryptowährungen scheinen jegliche Bodenhaftung verloren zu haben, die Kurse steigen und steigen. Auch der Litecoin kennt derzeit kaum eine andere Richtung als nach oben. Doch gerade dem Erfinder der Digitalwährung treten deswegen die Sorgenfalten auf die Stirn.
Innerhalb eines Jahres hat der Litecoin über 9.500 Prozent zugelegt - ein Anstieg, von dem Aktien-Anleger nur träumen können. In einem Interview mit dem Nachrichtenportal "CNBC" bringt Charlie Lee, Erfinder des Litecoin, nun jedoch seine Besorgnis zum Ausdruck.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

"Bitcoin ist volatil, und Litecoin ist noch volatiler als Bitcoin"

Allen voran die starken Schwankungen bei Kryptowährungen bereiten Lee Kopfzerbrechen. In den vergangenen vier Wochen verzeichnete der Litecoin einen Zuwachs von fast 400 Prozent und liegt aktuell deutlich über der 300-Dollar-Marke. Zum Vergleich: Vor rund einem Jahr notierten die digitalen Token noch bei 3,60 Dollar. Der Bitcoin legte in den vergangenen vier Wochen dagegen "nur" rund 130 Prozent zu. Genau aus diesem Grund betrachtet Lee die Kursentwicklung mit größter Skepsis: "Bitcoin ist volatil und Litecoin ist noch volatiler als Bitcoin".

Litecoin-Kauf: Gesunde Vorsicht aus verschiedenen Gründen

Doch nicht nur die Schwankungsanfälligkeit der Kryptowährungen seien eine Warnung. Der Litecoin-Gründer geht davon aus, dass die tatsächliche Nutzung digitaler Token im Alltag noch fünf Jahre dauern wird. Damit habe sich die ursprüngliche Intention für die Nutzung von Litecoin, Bitcoin und Co. geändert. Anstatt für schnellere und sichere Bezahlung, werden Kryptowährungen sich zu Spekulationsobjekten entwickelt. Bereits am 11. Dezember warnte Lee persönlich in einem Twitter-Post vor dem Kauf von Litecoin.

Kein Verständnis für den Hype

Doch der Litecoin-Erfinder wartet nicht nur mit Warnungen auf, für die derzeitige Rally von Kryptowährungen kann Lee einfach kein Verständnis aufbringen. "Es ist immer noch sehr überraschend, wie sehr er [der Litecoin] in diesem Jahr gestiegen ist", so Lee im Interview. Statt immer höheren Kursen wünscht sich Lee, dass der Litecoin-Kurs Ende des kommenden Jahres bei ungefähr 300 Dollar eine Haftung findet.

Schon jetzt sieht es jedoch nicht danach aus: Aktuell pendelt der Litecoin um die Marke von 360 Dollar, nachdem er im Handelsverlauf auf der Krypto-Börse Bitstamp bei 375,00 Dollar ein neues Allzeithoch markiert hatte.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1027-0,0016
-0,14
Japanischer Yen119,4700-0,0200
-0,02
Pfundkurs0,87290,0000
0,00
Schweizer Franken1,0996-0,0008
-0,07
Russischer Rubel70,85800,0300
0,04
Bitcoin7562,189933,1699
0,44
Chinesischer Yuan7,7937-0,0281
-0,36

Heute im Fokus

Dow schließt mit kleinem Minus -- DAX geht etwas schwächer aus dem Handel -- Facebook verliert erneut namhafte Partner für Libra-Projekt -- Daimler, AIXTRON, Rheinmetall, K+S, FMC im Fokus

Harley-Davidson stoppt Produktion von Elektro-Motorrädern. HelloFresh-Aktie zieht kräftig an: Hoffnung auf höheren Betriebsgewinn. Klöckner-Aktie gibt deutlich ab: Ausblick erneut gesenkt. Bayer bekommt weitere US-Zulassung für Gerinnungshemmer Xarelto. INDUS-Aktien knicken nach Gewinnwarnung ein. TOTAL beteiligt sich an indischer Adani Gas.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Infineon AG623100
SAP SE716460
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Allianz840400