18.12.2017 22:41

McAfee: Der Bitcoin wird auf 1.000.000 Dollar steigen - doch die Kryptowährung Verge bietet mehr Potenzial

Starke Prognosen: McAfee: Der Bitcoin wird auf 1.000.000 Dollar steigen - doch die Kryptowährung Verge bietet mehr Potenzial | Nachricht | finanzen.net
Starke Prognosen
Folgen
Beim Bitcoin jagt ein Rekord den nächsten. Dennoch sollten Anleger ihr Augenmerk lieber auf andere Digitalwährungen legen, rät Internetexperte John McAfee.
Werbung
Die digitale Währung Bitcoin konnte am Wochenende neue Rekorde verbuchen. Nach dem Start eines zweiten Futures auf den digitalen Taler, dieses Mal an der Derivatebörse CME, stieg der Kurs der Kryptowährung am Sonntag an einigen Handelsplätzen über die Marke von 20.000 US-Dollar. Am Montag notiert der Bitcoin zwar wieder unter dieser Schwelle, dennoch scheint seine Erfolgsgeschichte ungebrochen. Experten trauen der Währung in den kommenden Jahren sogar noch viel mehr zu.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bitcoin bald eine Million Dollar wert?

Digitalexperte John McAfee, dessen gleichnamige Firma vor allem für ihre Virenschutz-Software bekannt ist, sagte bereits im Sommer voraus, dass der Bitcoin bis Ende 2020 auf 500.000 US-Dollar steigen würde. Diese Vorhersage musste er vor wenigen Wochen jedoch wieder kassieren. Der Grund: Die Digitalwährung war seinen Erwartungen davongelaufen. "Als ich vorhergesagt habe, dass der Bitcoin bis Ende 2020 bei 500.000 Dollar stehen würde, habe ich ein Modell benutzt, das Bitcoin Ende 2017 bei 5.000 Dollar sah", erklärte McAfee auf Twitter. Diese Marke hat die Währung aber bekanntlich längst weit hinter sich gelassen. Das musste auch der Experte einsehen: Bitcoin sei viel schneller gestiegen, als er angenommen habe. Daher korrigiere er seine Prognose auf eine Million US-Dollar bis Ende 2020, verkündete McAfee Ende November erneut auf dem Kurznachrichtendienst.

Experte: Auf Privatsphäre ausgerichtete Währungen noch erfolgreicher

Doch trotz seiner extrem optimistischen Einschätzung für die größte und wohl bekannteste Kryptowährung sieht er andere digitale Token vor einer noch größeren Zukunft. Denn seiner Meinung nach hätten digitale Währungen, die anonyme Transaktionen gewährleisten, die besten Aussichten. Als Beispiel nennt er Monero, Zcash oder Verge. Diese könnten einfach nicht verlieren, so McAfee vergangene Woche auf Twitter. Die noch recht unbekannte Währung Verge (XVG) schätzt er dabei als besonders aussichtsreich ein - vor allem, weil sie gerade noch sehr billig ist.

Verge als "best buy"

Bei Verge handelt es sich um eine Kryptowährung, die von einer mehrere tausend Mitglieder umfassenden Community speziell mit Fokus auf die Privatsphäre der Nutzer entwickelt wurde. Die Transaktionen mit Verge sind laut Angaben auf der offiziellen Webseite nicht zurückverfolgbar, da unter anderem die involvierten IP-Adressen verschleiert werden.

Laut Informationen auf "Coin Market Cap" sind von den maximal möglichen 16,555 Milliarden Verge aktuell bereits rund 14,4 Milliarden im Umlauf. Im Ranking der Digitalwährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung liegt Verge am Montagvormittag auf Rang 31 - und zwar wohl auch dank der Tweets von John McAfee. Denn während die Kryptowährung vor der Veröffentlichung seiner Tweets noch bei rund 0,009 US-Dollar dahin dümpelte, konnte sie am Wochenende bis auf 0,087925 US-Dollar zulegen - ein gewaltiger Kurssprung von rund 875 Prozent. Mittlerweile ist der Verge-Kurs zwar wieder etwas zurückgekommen, liegt aber mit rund 0,058 US-Dollar immer noch weit über dem Niveau, das er vor McAfees lobenden Worten hatte.

Es sieht also aus, als ob einige Anleger der Kaufempfehlung des Digitalexperten gefolgt wären, der Verge in einem weiteren Tweet auch noch als "best buy" unter den Kryptowährungen hervorgehoben hatte. Ob McAfee selbst in die Digitalwährung investiert hat, ist nicht bekannt, dürfte jedoch anzunehmen sein. Auch ob die Währung tatsächlich in nächster Zeit bis auf drei Dollar steigen wird, muss sich zeigen. Fakt ist jedoch: Verge dürfte nun viel mehr Aufmerksamkeit erfahren und genauer beobachtet werden, als dies noch vor rund einer Woche der Fall war.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Twitter
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Twitter
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: mk1one / Shutterstock.com, 3Dsculptor / Shutterstock.com

Nachrichten zu Twitter

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Twitter

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
10.02.2021Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
16.12.2020Twitter overweightJP Morgan Chase & Co.
20.07.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
01.05.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
03.04.2020Twitter buyGoldman Sachs Group Inc.
17.05.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
14.04.2022Twitter HoldJefferies & Company Inc.
21.07.2020Twitter HoldDeutsche Bank AG
07.02.2020Twitter HoldJefferies & Company Inc.
03.02.2020Twitter Sector PerformRBC Capital Markets
17.11.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Twitter SellGoldman Sachs Group Inc.
26.10.2018Twitter UnderweightBarclays Capital
27.07.2018Twitter SellPivotal Research Group
11.07.2018Twitter ReduceNomura

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Twitter nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,07370,0003
0,02
Japanischer Yen136,48550,0270
0,02
Pfundkurs0,8487-0,0021
-0,24
Schweizer Franken1,02790,0000
0,00
Russischer Rubel71,38441,9784
2,85
Bitcoin26988,0422332,5365
1,25
Chinesischer Yuan7,19230,0017
0,02

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen stark -- DAX geht höher ins Wochenende -- Canopy Growth enttäuscht -- Klage gegen Musk und Twitter wegen Übernahme -- VW, Mercedes-Benz, Henkel im Fokus

Dell Technologies mit Umsatzplus. L'Oréal muss Vichy-Ampullen zurückrufen. China sperrt offenbar Luftraum für russische Boeing- und Airbus-Flugzeuge. Jayden Braaf und Alexander Meyer wechseln zu Borussia Dortmund. Ortstermin in Peru in Zusammenhang mit Klimaklage gegen RWE. Lufthansa-Crews müssen Maskenpflicht nicht mehr durchsetzen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln