08.06.2022 06:09

Bitcoin & Co: Nicht der erste Crash

Experten bleiben gelassen: Bitcoin & Co: Nicht der erste Crash | Nachricht | finanzen.net
Experten bleiben gelassen
Folgen
Stimmung und Kurse am Kryptomarkt sind so tief wie lange nicht mehr. In der Branche bleibt man aber trotzdem zuversichtlich.
Werbung
€uro am Sonntag

von Nikolas Kessler, Euro am Sonntag

Der erste Schock über den Zusammenbruch des Krypto-Projekts Terra scheint überwunden, und die Kurse von Bitcoin und Co konnten sich zuletzt stabilisieren - wenn auch auf vergleichsweise niedrigem Niveau. Mit Blick auf den anhaltenden Gegenwind für riskante Anlageklassen bleibt die Gefahr weiterer Rücksetzer jedoch hoch.

Entsprechend schlecht ist die Stimmung unter den Marktteilnehmern: Der Fear & Greed Index für den Kryptomarkt notiert mit zwölf Zähler nur knapp über dem Mehrjahrestief aus der Vorwoche und signalisiert damit weiterhin "extreme Angst".

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Expertin bleibt bullish

Innerhalb der Kryptobranche bleibt man unterdessen gelassen. Dort sind die meisten lange genug dabei, um zu wissen, dass auch größere Kurseinbrüche nichts Ungewöhnliches sind. "Seit 2017 ist es bereits das achte Mal, dass wir eine Korrektur von 40 Prozent und mehr innerhalb weniger Wochen sehen", sagt Susanne Fromm, CEO der Hamburger Krypto-Beteiligungsgesellschaft coinIX. "Natürlich wissen wir auch diesmal nicht, wann sich der Markt wieder vollständig erholen wird. Bisher ist er jedoch immer stärker zurückgekommen und weiter gewachsen." Denn die Adaption und Entwicklung der Blockchain-Technologie gehe auch diesmal einfach weiter, so die Expertin.

Kurz- und mittelfristig bleibt die Unsicherheit am Kryptomarkt jedoch hoch. Das spiegelt sich einerseits in der anhaltend hohen Volatilität vieler Coins und andererseits in der hohen Trendstärke der drei Stablecoins in den Top Ten nach Marktkapitalisierung.

INVESTOR-INFO

PayPal

Krypto-Angebot soll wachsen

In einigen Ländern können Nutzer mit der PayPal-App bereits Bitcoin kaufen und auf der Payment-Plattform zum Bezahlen nutzen. Beim Weltwirtschaftsforum in Davos hat Vizepräsident Richard Nash nun angekündigt, dass PayPal das Engagement im Kryptobereich weiter ausbauen will. Konkret sprach er dabei unter anderem von diversen weiteren Digitalwährungen sowie sogenannten Zentralbank-Coins (CBDCs). Schon länger ist außerdem bekannt, dass der Online-Bezahldienst die Entwicklung eines eigenen Stablecoins erwägt. Das macht PayPal noch nicht zu einem Krypto-Pure-Player, eröffnet aber zusätzliche Wachstumschancen.

21Shares Bitcoin ETP

Die klare Nummer 1

Der Bitcoin hat in den vergangenen Monaten kräftig Federn gelassen. Auf dem aktuellen Niveau notiert er rund 57 Prozent unter dem Rekordhoch von Ende 2021. Im direkten Vergleich mit den meisten Altcoins und sogar einigen Tech-Aktien hat er sich damit aber noch relativ gut geschlagen und seine Position als Kryptowährung Nummer 1 gefestigt. Diese relative Stärke und die Hoffnung, dass Krypto-Investoren bei einer Besserung der Lage zuallererst wieder beim Marktführer zugreifen, verleihen ihm Rebound-Potenzial. Als Alternative zum Direktkauf an einer Kryptobörse können Anleger mit dem 21Shares Bitcoin ETP auf dieses Szenario spekulieren.












___________________________________
Ausgewählte Hebelprodukte auf PayPal Inc
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf PayPal Inc
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com, Jaruwan Jaiyangyuen / Shutterstock.com, Finanzen Verlag

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
    3
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,02340,0020
0,20
Japanischer Yen138,16800,1080
0,08
Pfundkurs0,84640,0005
0,06
Schweizer Franken0,9715-0,0031
-0,31
Russischer Rubel61,7336-0,0325
-0,05
Bitcoin22512,8533-190,0506
-0,84
Chinesischer Yuan6,91450,0178
0,26

Heute im Fokus

Warten auf Inflationsdaten: DAX im Plus -- E.ON mit Gewinnrückgang -- Plug Power vergrößert Verluste -- Heidelberger Druck, Tesla, Brenntag, Coinbase im Fokus

Talanx erwirtschaftet Gewinnplus. BIKE24 wird durch Ukraine-Krieg ausgebremst. TUI rechnet dank starker Buchungen weiter mit operativem Jahresgewinn. Morgan Stanley stuft EVOTEC ab. Aareal mit Gewinnsteigerung. Evonik hebt Gewinnziel an. Brenntag mit Gewinnsprung. Krypto-Crash brockt Coinbase Milliardenverlust ein. EDF verlangt staatliche Entschädigung für Schritt gegen Strompreisanstieg.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln