17.11.2021 23:19

Tim Cook kauft Kryptowährungen: Wie steht es bei Apple um Bitcoin & Co.?

Gerüchteküche brodelt: Tim Cook kauft Kryptowährungen: Wie steht es bei Apple um Bitcoin & Co.? | Nachricht | finanzen.net
Gerüchteküche brodelt
Folgen
Seit der Elektroautobauer Tesla in Bitcoin investiert hat, wartet die Kryptocommunity auf den nächsten Krypto-Coup eines Unternehmensriesen. Der iPhone-Hersteller Apple wird dabei besonders hoch gehandelt. Doch wie steht es wirklich um die Kryptopläne des iKonzerns?
Werbung
• Apple-Chef Tim Cook enthüllt Krypto-Investition
• Private Anlageentscheidung
• Vorerst keine Krypto-Pläne für Apple

Apple-Chef Tim Cook ist unter die Kryptoinvestoren gegangen. Anleger spekulieren prompt über mögliche Bitcoin-Pläne seines Unternehmens.

Cook enthüllt Krypto-Investments

Im Rahmen der DealBook Conference der New York Times wurde der CEO von Apple gefragt, ob er selbst Bitcoin oder Ethereum besitze. Die Antwort des Top-Managers dürfte einige Beobachter überrascht haben. Tim Cook erklärte: "Ja. Ich denke, dass es vernünftig ist, sie [Bitcoin/Ethereum] als Teil eines diversifizierten Depots zu halten".

In einem Interview mit Andrew Ross Sorkin ging Cook nochmals etwas näher auf das Thema Kryptowährungen ein und betonte, dass er bereits seit geraumer Zeit Interesse an Kryptowährungen habe und sich mit dem Thema intensiv beschäftigt habe. "Ich finde, dieser Bereich ist interessant", so Cook weiter.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Wie sind Apples Pläne für Kryptowährungen?

Bislang hatte Tim Cook öffentlich kein Einschätzung zu Kryptowährungen abgegeben, weswegen der Einstieg des Apple-Chefs, der über ein Privatvermögen von rund 1,4 Milliarden US-Dollar verfügen soll, bei der Kryptocommunity Hoffnungen weckte, das von ihm geleitete Billionenunternehmen könne sich ebenfalls für Kryptowährungen öffnen.

Doch Spekulationen in diese Richtung unterband der Apple-Chef im Rahmen der Veranstaltung, indem er konsequent darauf hinwies, dass die getroffenen Aussagen seinen persönlichen Standpunkt wiedergeben würden.

Sein Unternehmen selbst habe in absehbarer Zeit keine Pläne, in den Kryptomarkt einzusteigen. Es gebe keine Planungen, dass der iPhone-Hersteller nach dem Vorbild von Tesla Bitcoins erwirbt und auch die Akzeptanz von Bitcoins als Zahlungsmittel sei nicht in Planung, betonte Cook. Seiner Ansicht nach würden Apple-Investoren keine Apple-Aktien halten, weil sie sich in Kryptowährungen engagieren wollten. Wer das vorhabe, könne ein Direktinvestment tätigen, so Cook weiter.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Marco Prati / Shutterstock.com, Marek Szandurski / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
"Qualitätsaktie"
Deutsche Bank vergibt ambitioniertes Kursziel für Apple-Aktie
Tech-Aktien haben es seit Jahresbeginn nicht ganz leicht. Auch die Apple-Aktie befindet sich seit Anfang 2022 im Rückwärtsgang. Ein Analyst der Deutschen Bank äußerte sich jetzt jedoch äußerst positiv für das Papier des iPhone-Herstellers und glaubt, dass die Konsensschätzungen dem Unternehmen und der Aktie zu wenig zutrauen.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.01.2022Apple BuyUBS AG
05.01.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.12.2021Apple KaufenDZ BANK
08.12.2021Apple OverweightMorgan Stanley
08.12.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
19.01.2022Apple BuyUBS AG
13.12.2021Apple KaufenDZ BANK
08.12.2021Apple OverweightMorgan Stanley
24.11.2021Apple BuyUBS AG
23.11.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
05.01.2022Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.12.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
07.12.2021Apple Market-PerformBernstein Research
24.11.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.11.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1334-0,0010
-0,09
Japanischer Yen129,01600,0610
0,05
Pfundkurs0,8357-0,0011
-0,14
Schweizer Franken1,03500,0008
0,07
Russischer Rubel87,8510-0,1640
-0,19
Bitcoin31361,8496-642,2402
-2,01
Chinesischer Yuan7,1763-0,0145
-0,20

Heute im Fokus

US-Börsen rutschen deutlich ab -- DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Netflix enttäuscht mit Prognose -- Siemens Energy schockt mit Prognosesenkung -- CureVac, Google, Siltronic, Zalando im Fokus

Schlumberger übertrifft Erwartungen. Total zieht sich nach Militärputsch aus Myanmar zurück. ElringKlinger gibt Jobgarantie bis 2024 an Dettinger Standorten. Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo. AUTO1-Eigner prüfen koordinierten Aktien-Verkauf nach Kurserholung. secunet 2021 mit Umsatzsprung. Intel will Chip-Werke für 20 Milliarden Dollar in Ohio bauen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Haben Sie Verständnis für Menschen, die gegen die Corona-Politik demonstrieren?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln