Nur während der WM:
Gratis-Abo für Neukunden bei finanzen.net Brokerage (Wert: bis zu 238,- Euro)
» alle Infos zu dieser Aktion

28.05.2018 17:30
Bewerten
(18)

Alibaba-CEO Jack Ma: Bitcoin ist die Blase - die Blockchain jedoch nicht

Industrie 4.0: Alibaba-CEO Jack Ma: Bitcoin ist die Blase - die Blockchain jedoch nicht | Nachricht | finanzen.net
Industrie 4.0
DRUCKEN
Die "Industrie 4.0" ist im Anmarsch - intelligente und digital vernetzte Systeme dienen der direkten Kommunikation von Menschen, Anlagen, Logistik und Produkten. Alibaba-CEO Jack Ma scheint hier bereits den richtigen Riecher zu haben. Sein Unternehmen investiert in Datensicherheit und Privatsphäre innerhalb der Blockchain.
Die Kette aus Transaktionsblöcken, besser bekannt als Blockchain, wird laut Alibaba-CEO Jack Ma von vielen unterschätzt. Jack Ma ist sich sicher: Blockchain JA, Bitcoin NEIN! Mit seiner Aussage ist er nicht allein und reiht sich neben Persönlichkeiten wie Warren Buffet oder Bill Gates ein - bekannte Kritiker der Kryptowährung Bitcoin. Laut Warren Buffett ist der Bitcoin sogar Rattengift, wohingegen Jack Ma die Kryptowährung nur einer Blase gleichstellt.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Die Blockchain als Antreiber der digitalen Revolution

Die Blockchain wurde durch die Kryptowährung Bitcoin berühmt. Jack Ma ist sich sicher, dass Bitcoin nur ein winzig kleiner Bestandteil der Blockchain und somit nicht mehr relevant ist. Er fokussiert sich nur noch auf die Blockchain - seiner Meinung nach wird diese nämlich zu Unrecht auf den Bitcoin reduziert.

Ma ist allgemein unzufrieden mit der Wahrnehmung der Blockchain. Sie werde von vielen aus der falschen Perspektive gesehen - als Geldverdiener statt als Wertschöpfungstechnologie. Dabei ist die Blockchain laut Jack Ma ein Antreiber der kommenden digitalen Revolution - auch Industrie 4.0 genannt. Er fordert die Gesellschaft auf, sich zu fragen, welchen Mehrwert die Blockchain den Kunden, Unternehmen und der Regierung bringen kann.

Mit seinem chinesischen B2B-Unternehmen befolgt Ma bereits seinen Aufruf und investiert lediglich in die Erforschung der Blockchain. Momentan hält sein Unternehmen die meisten Blockchain-Patente der Welt. Letztes Jahr schloss das Unternehmen eine Kooperation mit PwC ab und entwickelte ein auf der Blockchain-Technologie basierendes System gegen Lebensmittelbetrug. Auch 2016 war Alibaba mit der Blockchain-E-Mail-Repository bereits erfolgreich.

Bitcoin vs. Blockchain

Jack Ma sieht die Blockchain als vielversprechende Technologie, die weit mehr kann, als nur das Finanzsystem zu verändern. Die Blockchain sei ein wertvolles Tool zur Schaffung neuer Möglichkeiten. Konkret bedeutet das für Alibaba eine Lösung für die Probleme der Privatsphäre und Sicherheit im digitalen Zeitalter zu schaffen.

Ob der Bitcoin letztendlich wirklich außer Acht gelassen werden sollte, bleibt offen. Zur Erinnerung: Bei Bezahlvorgängen mit der Kryptowährung werden im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmethoden keine persönlichen Informationen preisgegeben und es fallen auch nahezu keine Gebühren an. Die Zukunft wird zeigen, welches Lager Recht behält und wie sich die Blockchain-Technologie weiterentwickelt.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: testing / Shutterstock.com, Igor Batrakov / Shutterstock.com, ChinaFotoPress/ChinaFotoPress via Getty Images, Alexander Yakimo / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.05.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.02.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
29.01.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
03.11.2017Alibaba BuyNeedham & Company, LLC
31.10.2017Alibaba OverweightBarclays Capital
07.05.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
02.02.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
29.01.2018Alibaba BuyStifel, Nicolaus & Co., Inc.
03.11.2017Alibaba BuyNeedham & Company, LLC
31.10.2017Alibaba OverweightBarclays Capital
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1638-0,0030
-0,25
Japanischer Yen128,3500-0,0200
-0,02
Pfundkurs0,8798-0,0003
-0,03
Schweizer Franken1,1524-0,0003
-0,03
Russischer Rubel73,4170-0,0591
-0,08
Bitcoin5280,720280,9800
1,56
Chinesischer Yuan7,5760-0,0140
-0,18

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Dow im Plus -- Großbanken bestehen ersten Teil des Fed-Stresstests -- EU-Zölle auf US-Produkte treten in Kraft -- Commerzbank, Auto-Aktien im Fokus

S&P bestätigt Hannover Rück mit AA-. Das letzte Paket steht: Griechenland-Rettung vor dem Abschluss. YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln. BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt. Verbraucher müssen durch Strafzölle mit Preiserhöhungen rechnen. OPEC dreht Ölhahn etwas weiter auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Wachstumsaktien!

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen Ihnen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Sind sie mit der bisherigen Arbeit der Großen Koalition in Berlin zufrieden

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750