24.04.2018 11:03

Barclays geht auf Tuchfühlung mit Kryptowährungen - Neuer Handelsbereich?

Krypto-Handel: Barclays geht auf Tuchfühlung mit Kryptowährungen - Neuer Handelsbereich? | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Handel
Folgen
Die britische Großbank Barclays liebäugelt offenbar mit dem Krypto-Markt. Laut Insidern hat Barclays nun das Kundeninteresse für einen etwaigen Kryptowährungs-Handelsbereich ausgelotet. Barclays würde damit zu den Pionieren gehören.
Werbung
Das Thema Kryptowährungen scheint die britische Großbank Barclays nicht loszulassen. Nachdem vor wenigen Wochen bekannt wurde, dass Barclays einen Deal mit der Kryptowährungs-Plattform Coinbase abgeschlossen hat, ist nun offenbar der nächste Vorstoß erfolgt. Wie mit der Angelegenheit vertraute Personen "Bloomberg" berichtet haben, soll Barclays eine Einschätzung der Nachfrage und Machbarkeit durchgeführt haben. Bis zum tatsächlichen Krypto-Handelsbereich könnte jedoch noch ein Stück Weg vor Barclays liegen.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Barclays: "Derzeit keine konkreten Pläne"

Konkreten Plänen hat Barclays vergangene Woche zwar bereits eine Absage erteilt. Doch das Statement des Sprechers Andrew Smith lässt Interpretationsspielraum offen. "Wir beobachten ständig die Entwicklungen im digitalen Währungsraum und werden weiterhin mit unseren Kunden über ihre Bedürfnisse und Absichten in diesem Markt sprechen," so Smith in einer E-Mail-Erklärung. Bevor Barclays jedoch mit einem solchen Handelsbereich an den Start gehen könnte, müsste dies wohl noch aus Risiko- und Compliance-Gründen von Tim Throsby, dem Chef der Bank und unter Umständen zusätzlich auch von Chief Executive Officer Jes Staley abgesegnet werden, sagte einer der Insider. Mit einem Krypto-Handels-Desk wäre Barclays Vorreiter unter den weltweiten Großbanken.

Nachfrage boomt

Der Boom, der sich vor allem innerhalb des vergangenen Jahres im Bereich der Krypto-Hedegefonds entwickelte, zeigt, dass Nachfrage nach solchen Dienstleistungen besteht. Die Zahl der Hedgefonds, die sich auf Kryptowährungen konzentrieren sei, laut Autonomous Research, bis Mitte Februar auf 226 gestiegen - gegenüber 37 zu Beginn des Jahres 2017. Der enorme Aufschwung dürfte hierbei vor allem dem kometenhaften Anstieg des Bitcoin-Preises im vergangenen Jahr geschuldet sein.

Vorreiter Goldman Sachs?

Bereits im Dezember 2017 hatte "Bloomberg" berichtet, dass die US-Investmentbank Goldman Sachs eine Abteilung für den direkten Handel mit Kryptowährungen einrichten wolle. Bis Ende Juni 2018 solle der neue Handelsbereich stehen - eventuell sogar früher. Diesem Bericht erteilte Goldman-CEO Lloyd Blankfein gegenüber "CNBC" im Januar eine Absage. Die Gerüchte seien "nicht wahr", so Blankfein wörtlich. Dennoch ließ er in seinen weiteren Ausführungen die Tür für ein künftiges Bitcoin-Geschäft geöffnet: "Was wir sagten war, dass wir uns öffnen - wir klären Bitcoin-Futures für einige unserer Futures-Kunden ab. (…) Wir sind ein Prime-Broker und wenn unsere Kunden das tun wollen, dann werden wir es auch tun. Ein Grundsatz-Bitcoin-Geschäft, in dem wir long und short gehen, planen wir bislang nicht."

Wie wahrscheinlich ist es, dass Barclays ernst macht?

Auch wenn sich Barclays offiziell noch bedeckt hält, dass die Großbank Interesse am Kryptomarkt hat, scheint offensichtlich. Nachdem die britische Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority, kurz FCA, der Kryptoplattform "Coinbase" vor wenigen Wochen die E-Geld-Lizenz erteilte, die der Plattform den Weg für Kooperationen mit Finanzinstitutionen ebnete, fand Coinbase in Barclays direkt den ersten Partner. Der Deal mit Barclays soll Coinbase-Kunden über das britische "Faster Payments-Programm" eine "schnellere, sicherere und unmittelbarere Banküberweisung" ermöglichen, wie Coinbase-CEO Zeeshan Feroz Mitte März in einem Statement verkündete. Ein eigener Krypto-Handelsbereich wäre zwar ein großer Schritt für Barclays - auf dem Weg auf den Krypto-Markt jedoch nicht mehr der erste. Wann und ob sich die britische Bank noch weiter in Richtung Krypto-Handel vorwagt, bleibt für den Moment jedoch noch abzuwarten.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: chrisdorney / Shutterstock.com, Wit Olszewski / Shutterstock.com

Nachrichten zu Barclays plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Barclays plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.04.2021Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
13.04.2021Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
31.03.2021Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
22.03.2021Barclays buyUBS AG
22.03.2021Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
14.04.2021Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
13.04.2021Barclays buyGoldman Sachs Group Inc.
31.03.2021Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
22.03.2021Barclays buyUBS AG
22.03.2021Barclays overweightJP Morgan Chase & Co.
03.03.2021Barclays NeutralGoldman Sachs Group Inc.
23.02.2021Barclays NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.02.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
19.02.2021Barclays Sector PerformRBC Capital Markets
19.02.2021Barclays NeutralCredit Suisse Group
20.03.2018Barclays SellCitigroup Corp.
23.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
21.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
16.02.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.
17.01.2018Barclays SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Barclays plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1983-0,0003
-0,02
Japanischer Yen130,35000,0000
0,00
Pfundkurs0,8660-0,0003
-0,04
Schweizer Franken1,1022-0,0007
-0,06
Russischer Rubel90,89300,0000
0,00
Bitcoin46047,1094-4258,3008
-8,46
Chinesischer Yuan7,8138-0,0018
-0,02

Heute im Fokus

DAX und Dow mit Allzeithoch vor dem Wochenende -- Daimler mit starkem Jahresauftakt -- HeidelbergCement und HelloFresh über Erwartungen -- Goldpreis, Wirecard, VW im Fokus

Deutsche Bank schließt vor allem Filialen in Großstädten und NRW. Facebook-Aktie gibt ab: Experten gegen Instagram-Version für Kinder - Brief an Zuckerberg. Pfizer-Chef: Wahrscheinlich dritte und jährliche Impfdosis notwendig. Gewinnsprung bei Morgan Stanley dank Investmentbanking. Pfeiffer Vacuum erhöht nach robustem ersten Quartal Jahresprognose.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2021?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln