11.04.2022 22:26

Fußballikone Messi wird Markenbotschafter für Krypto-Unternehmen

Kryptowährung: Fußballikone Messi wird Markenbotschafter für Krypto-Unternehmen | Nachricht | finanzen.net
Kryptowährung
Folgen
Kryptowährungen werden auch bei Sportvereinen und Sportlern immer beliebter. Der argentinische Fußballstar Lionel Messi hat nun eine Partnerschaft mit dem Krypto-Unternehmen Socios.com abgeschlossen und soll dabei Millionen verdienen.
Werbung
• Lionel Messi wird Markenbotschafter für Socios
• Messi soll 20 Millionen US-Dollar erhalten
• Immer mehr Kollaborationen zwischen Krypto-Unternehmen und Sportvereinen

Krypto-Unternehmen betreiben Sponsoring

Sponsoren sind aus dem Sport kaum wegzudenken. Durch die Promo-Arbeit der Sportler versprechen sich die Unternehmen eine größere Reichweite und höhere Absatzzahlen. Besonders Sportartikelhersteller wie adidas oder Nike nutzen diese Möglichkeiten. Für die Sportler ist das finanziell meist sehr rentabel.

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Inzwischen hat auch die Krypto-Branche den Sport als lukrative Werbeplattform entdeckt. Ein aktuelles Beispiel ist die Kooperation zwischen Socios.com, einem Fan-Token-Unternehmen, und dem argentinischen Fußballstar Lionel Messi. Gleichzeitig nutzen immer mehr Sportler Kryptowährungen wie Bitcoin oder Dogecoin. Messi hatte sich bereits bei seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain (PSG) im August 2021 teilweise in PSG-Fan-Token bezahlen lassen. Dies bestätigte PSG in einer Pressemitteilung vom 12. August 2021.

Zusammenarbeit ist zunächst auf drei Jahre befristet

Wie Socios.com in seiner Pressmitteilung vom 29. März mitteilte, wird Messi in Zukunft als globaler Markenbotschafter für das Fan-Token-Unternehmen fungieren. Socios.com will den Argentinier nach eigenen Angaben in verschiedenen Bildungs- und Werbekampagnen einsetzen, damit dieser das Unternehmen bei seinen 400 Millionen Followern promotet. Die Kooperation ist zunächst auf drei Jahre befristet. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf eine interne Quelle berichtet, soll Messi für seine Tätigkeit als Markenbotschafter mehr als 20 Millionen US-Dollar erhalten.

Socios.com hat nach eigenen Angaben das Verlangen, den Sport aufregender und bereichernder für die Fans zu machen. Dies will das Unternehmen mithilfe von Fan-Token erreichen. Messi betont in der Pressemitteilung, dass Fans eine Anerkennung für ihre Unterstützung sowie Einflussmöglichkeiten gegenüber ihren Lieblingsteams verdienten. Alexandre Dreyfus, CEO bei Socios.com betont, dass Socios.com versuche, Fans überall auf der Welt das Gefühl zu vermitteln, dass ihre Unterstützung zähle, geschätzt werde und etwas Besonderes sei.

Sportvereine nutzen Kryptowährungen als zusätzliche Einnahmequelle

Wie Reuters berichtet, nutzen immer mehr Sportvereine Kryptowährungen als zusätzliche Einnahmequelle. Dies belegt die hohe Anzahl an Partnerschaften, die Socios.com bereits eingegangen ist. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen mit über 130 der größten Sportorganisationen weltweit zusammengearbeitet. Neben Fußballmannschaften wie Paris Saint-Germain, FC Barcelona oder Manchester City, zählen auch die großen US-amerikanischen Sportliegen der NBA, NHL and NFL sowie der UFC zu den Partnern des Unternehmens. In den USA haben auch Stars aus dem Football oder Basketball wie Tom Brady oder LeBron James bereits Werbedeals mit Krypto-Unternehmen abgeschlossen.

Wie Reuters betont, gibt es jedoch auch Stimmen, die derartige Kooperationen kritisch sehen. Manche betrachten die Fan-Token als Abzocke, da den Fans nur oberflächliche Mitbestimmungsrechte gewährt würden, während die Kosten immer weiter stiegen.

M. Wieser / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf adidas
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf adidas
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Asatur Yesayants / Shutterstock.com

Nachrichten zu adidas

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Virtuelle Welt
Meta-Aktie: Ethereum-Erfinder Vitalik Buterin schießt gegen Metas Web3-Pläne
Bereits seit Längerem gibt es Kritik an der Ausrichtung des Meta-Konzerns auf das Metaverse. Mark Zuckerberg geht davon aus, dass sich das soziale wie auch das geschäftliche Leben in die virtuelle Welt verlagern wird und investiert Milliarden in diese Unternehmung.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu adidas

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.08.2022adidas HoldWarburg Research
05.08.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
05.08.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
05.08.2022adidas NeutralUBS AG
04.08.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
05.08.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
04.08.2022adidas OutperformRBC Capital Markets
04.08.2022adidas BuyGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2022adidas BuyDeutsche Bank AG
04.08.2022adidas BuyJefferies & Company Inc.
10.08.2022adidas HoldWarburg Research
05.08.2022adidas NeutralUBS AG
04.08.2022adidas NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.08.2022adidas NeutralUBS AG
29.07.2022adidas NeutralUBS AG
05.08.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
04.08.2022adidas ReduceBaader Bank
28.07.2022adidas ReduceBaader Bank
27.07.2022adidas UnderperformCredit Suisse Group
27.07.2022adidas ReduceBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für adidas nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,0150-0,0014
-0,14
Japanischer Yen135,3275-0,1055
-0,08
Pfundkurs0,84330,0002
0,02
Schweizer Franken0,9611-0,0005
-0,05
Russischer Rubel62,4194-0,0861
-0,14
Bitcoin23844,666883,2812
0,35
Chinesischer Yuan6,8751-0,0099
-0,14

Heute im Fokus

Dow schließt fester -- DAX verlässt Handel etwas höher -- Henkel mit Gewinnrückgang -- HelloFresh profitiert vom US-Geschäft -- Nordex bestätigt Jahresprognose -- ENCAVIS, Deutsche Telekom im Fokus

Loeb steigt als Investor bei Disney ein und stellt Ansprüche. Bed Bath & Beyond zündet erneut Kursrakete. VW und Mahindra schmieden Bündnis. Lufthansa: Ärger bei Tochter Eurowings Discover. Salzgitter setzt für den Fall von Gasrationierung für sich auf Ausnahmeregelungen. Fehlende Scheinwerfer bereiten Porsche Probleme. Gasumlage beträgt 2,4 Cent pro Kilowattstunde. BVB: Akanji könnte offenbar zu Inter Mailand wechseln.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln