15.08.2022 22:54

Konsolidierung am Krypto-Markt: Gerichtliches Moratorium in Singapur verschafft Krypto-Lender Vauld drei Monate Spielraum

Übernahme geplant: Konsolidierung am Krypto-Markt: Gerichtliches Moratorium in Singapur verschafft Krypto-Lender Vauld drei Monate Spielraum | Nachricht | finanzen.net
Übernahme geplant
Folgen
Das Krypto-Kreditunternehmen Vauld erhält vom Obersten Gerichtshof in Singapur ein Moratorium über drei Monate, das Gläubiger daran hindert, gerichtlich gegen Vauld vorzugehen.
Werbung
• Moratorium schützt Vauld vor Gläubigern
• Vauld schuldet vor allem Kleinanlegern insgesamt 400 Millionen US-Dollar
• Prüfung einer Übernahme durch Nexo läuft

Der in Singapur ansässige Krypto-Lender Vauld soll, wie The Block unter Berufung auf Insider berichtet, nun drei Monate Zeit haben, alle Optionen für das Unternehmen zu prüfen.

Werbung
Bitcoin und andere Kryptos mit Hebel handeln (long und short)
Bitcoin und andere Kryptowährungen haben zuletzt deutlich korrigiert. Handeln Sie Kryptos wie Bitcoin oder Ethereum mit Hebel bei der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern und partizipieren Sie an steigenden wie fallenden Notierungen.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Vauld ist nicht das einzige asiatische Krypto-Unternehmen, das versucht, sich mithilfe eines gerichtlichen Moratoriums in Singapur Zeit zu verschaffen. Auch die angeschlagene Krypto-Börse Zipmex, die durch ihre Millionen-Dollar-Investitionen in Babel Finance und Celsius in Schieflage geraten ist, hat ein Moratorium in Singapur beantragt, um sich frisches Kapital zu beschaffen. Laut Medienberichten war hier eine Übernahme durch Coinbase jüngst gescheitert.

Massive Liquiditätsprobleme bei Vauld

Zunächst war der Krypto-Lender, der mit PayPal-Mitgründer Peter Thiel und der Kryptobörse Coinbase über prominente Investoren verfügt, noch optimistisch in den Krypto-Winter gegangen.

Nachdem die Preise für Bitcoin, Ethereum und Co. aber so massiv fielen und Anleger seit dem 12. Juni rund 198 Millionen US-Dollar abgehoben hatten, wie Vauld-Chef Darshan Bathija in einem Blogbeitrag schieb, musste Vauld Anfang Juli alle Geschäfte auf seiner Plattform aussetzen. Man wolle laut Mitteilung Umstrukturierungsoptionen prüfen. Zuvor kündigte Vauld bereits an, fast ein Drittel der Mitarbeiter zu entlassen.
Insgesamt sollen sich die Verpflichtungen von Vauld gegenüber den Gläubigern auf mehr als 400 Millionen US-Dollar belaufen und zu rund 90 Prozent Kleinanleger betreffen.

Übernahmevorbereitungen

Nachdem der Krypto-Lender Nexo bereits in der Vergangenheit vergeblich versucht hatte, angeschlagene Konkurrenten zu übernehmen, prüft das Unternehmen derzeit die Übernahme von Vauld. Für ein konkretes Angebot sei es noch zu früh, man sei aber optimistisch, äußerte sich Nexo-Chef Antoni Trenchev gegenüber CNBC.
Der Zeitraum für die Prüfung der Bücher ist auf 60 Tage angelegt. Eine komplette Umstrukturierung sowie eine Expansion nach Südostasien und Indien stehen im Raum.

In einer Pressemitteilung zur Unterzeichnung einer vorläufigen Vereinbarung mit Vauld äußert sich Vauld-CEO und Mitgründer Darshan Bathija optimistisch: "Unter dem Dach von Nexo sind wir sofort in einer starken Position, um unsere treuhänderischen Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden fortzuführen und gleichzeitig die ehrgeizigen Pläne beider Unternehmen umzusetzen, unabhängig von den Marktbedingungen".

Chance auf Konsolidierung der Krypto-Branche

CNBC sieht in den Bestrebungen von Nexo, angeschlagene Konkurrenten zu übernehmen, einen Hinweis auf eine Konsolidierung des Krypto-Markts. Auch Nexo-Mitgründer Antoni Trenchev begreift den aktuellen Krypto-Winter als Chance auf Umstrukturierung und Neuorientierung des Marktes: "Ich denke, wir werden eine Zeit der Konsolidierung, der Fusionen und Übernahmen erleben. Am Ende wird es weniger Unternehmen geben, dafür aber stärkere mit besseren Geschäftspraktiken".

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Coinbase
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Coinbase
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Stanislav Duben / Shutterstock.com, Chinnapong / Shutterstock.com

Nachrichten zu PayPal Inc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu PayPal Inc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
12.02.2021PayPal OutperformCredit Suisse Group
25.06.2020PayPal buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
31.01.2019PayPal OutperformOppenheimer & Co. Inc.
07.01.2019PayPal OverweightBarclays Capital
19.10.2018PayPal OutperformBMO Capital Markets
01.02.2018PayPal NeutralBTIG Research
10.01.2017PayPal HoldLoop Capital
19.09.2016PayPal HoldCanaccord Adams
27.05.2016PayPal HoldNeedham & Company, LLC
28.04.2016PayPal Sector PerformFBN Securities
04.01.2016PayPal SellMonness, Crespi, Hardt & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für PayPal Inc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs0,96260,0016
0,17
Japanischer Yen139,18000,1325
0,10
Pfundkurs0,8960-0,0038
-0,42
Schweizer Franken0,95530,0004
0,04
Russischer Rubel56,30920,0936
0,17
Bitcoin20494,0707517,7508
2,59
Chinesischer Yuan6,89760,0425
0,62

Heute im Fokus

Starke Schwankungen: DAX schließt etwas tiefer -- US-Börsen rot -- ifo-Index sinkt stärker als befürchtet -- Monopolkommission: Bedenken wegen Uniper-Verstaatlichung -- Vonovia, Varta, VW im Fokus

IPO: Porsche Sportwagen-Aktien dürften bei Börsengang offenbar oberes Ende der Spanne erreichen. Deutscher Marktplatz verzeichnete in Corona-Krise ein schnelles Wachstum. VERBIO-Aktie: Gewinnrückgang für 2022/23 erwartet. Nord Stream 2: Gaspipeline verzeichnet Druckabfall - Mögliches Leck. Lagarde: Zinserhöhungen für die nächsten Ratssitzungen erwartet.

Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln