US-Präsidentschaftswahl 2024

VanEck-Analysten: So könnte ein Trump-Wahlsieg den Bitcoin nach oben katapultieren

15.04.24 06:39 Uhr

VanEck-Analysten: So könnte Trump als US-Präsident den Bitcoin nach oben schießen lassen | finanzen.net

Beim Asset Management-Unternehmen VanEck geht man davon aus, dass die Ur-Kryptowährung Bitcoin im Laufe des neuen Jahres auf ein Allzeithoch klettern wird. Rückenwind könnte dabei auch die am 9. November anstehende US-Präsidentschaftswahl liefern.

Werte in diesem Artikel
Aktien

160,52 EUR 0,24 EUR 0,15%

167,20 EUR 0,00 EUR 0,00%

Devisen

0,0010 CHF -0,0000 CHF -0,87%

0,0010 EUR -0,0000 EUR -0,96%

0,0008 GBP -0,0000 GBP -0,97%

0,1689 JPY -0,0016 JPY -0,91%

0,0011 USD -0,0000 USD -0,97%

• US-Präsidentschaftswahl hat laut VanEck Einfluss auf Bitcoin-Entwicklung
• Amtsinhaber Joe Biden in Umfragen hinter Donald Trump
• VanEck hat den Kampf gegen die US-Börsenaufsicht SEC im Blick

VanEck hat kürzlich einen Krypto-Ausblick für 2024 vorgestellt. Demnach erwarten Matthew Sigel und Patrick Bush, dass der Bitcoin in 2024 neue Rekordhöhen erreichen könnte - und das obwohl die beiden VanEck-Analysten davon ausgehen, dass die US-Wirtschaft schon in der ersten Jahreshälfte 2024 in eine Rezession abrutschen wird. Als Kurstreiber sehen sie dabei zum einen das voraussichtlich im April bevorstehende Bitcoin-Halving, bei dem die Blockbelohnung für die Bitcoin-Miner halbiert wird. Zum anderen rechnen sie damit, dass die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC im ersten Jahresviertel einen Bitcoin-Spot-ETF zulassen wird, was die Nachfrage nach Bitcoins deutlich antreiben dürfte.

Werbung
Über 390+ Kryptos und 2.800 digitale Assets

Bitpanda ist der BaFin-lizenzierte Krypto-Broker aus Österreich und offizieller Krypto-Partner des FC Bayern München. Erstellen Sie Ihr Konto mit nur wenigen Klicks und profitieren Sie von 0% Ein- und Auszahlungsgebühren.

Donald Trump vs. SEC

Doch auch der Ausgang der US-Präsidentschaftswahl dürfte Einfluss auf den Bitcoin-Kurs nehmen. Nach Ansicht der VanEck-Analysten könnte der Kurs der weltweit beliebtesten Kryptowährung sogar die 100.000-US-Dollar-Marke erreichen, sollte es Donald Trump zum zweiten mal gelingen, ins Weiße Haus einzuziehen.

Bei VanEck sieht man einen direkten Zusammenhang zwischen Trumps potenziellem Wahlsieg und einem neuen Bitcoin-Rekord, und zwar im Hinblick auf den Kampf gegen die US-Wertpapieraufsicht Securities and Exchange Commission (SEC): "Nach einer kämpferischen Wahl, in der Donald Trump 290 Wahlstimmen gewonnen hat und das Präsidentenamt wiedererlangt hat, steigt die Hoffnung, dass der feindselige regulatorische Ansatz der SEC abgeschafft wird. Wir glauben, dass der Preis von Bitcoin am 9. November ein Allzeithoch erreichen wird, genau drei Jahre nach seinem letzten Allzeithoch", zitiert "Krypto News Deutschland" aus dem Prognosebericht des Vermögensverwalters. Sein bisheriges Allzeithoch von 68.892,03 US-Dollar hatte der Bitcoin am 9. November 2021 erreicht.

Seit der Pleite der Krypto-Börse FTX geht die SEC deutlich aggressiver gegen den Kryptosektor vor, was neben dem ohnehin schon entstandenen Vertrauensverlust die Kurse von Bitcoin und Co. noch zusätzlich belastet hat. Doch ein Wahlsieg von Donald Trump würde in 2024 zu einer Lockerung der SEC-Regulierungsmaßnahmen führen, argumentieren die VanEck-Analysten. Sollte der Bitcoin tatsächlich auf 100.000 US-Dollar klettern, so würde seine Marktkapitalisierung auf etwa zwei Billionen US-Dollar anwachsen, was mehr wäre als die von Silber, Amazon oder Alphabet.

Wie realistisch ist diese VanEck-Prognose?

Ein Wahlsieg von Trump scheint derzeit tatsächlich wahrscheinlich. Denn wie das "Wall Street Journal" am 9. Dezember berichtete, liegt Trump in den jüngsten Umfragen mit 47 Prozent vor dem aktuellen Amtsinhaber Joe Biden, der sich zur Wiederwahl stellen will und nur bei 43 Prozent liegt.

Bemerkenswert ist allerdings, dass laut "BTC Echo" viele Investoren davon ausgehen, dass der Bitcoin auch ganz unabhängig vom US-Wahlkampf die Marke von 100.000 US-Dollar erreichen wird.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google)

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google)

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: gualtiero boffi / Shutterstock.com, Adrian Today / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

Analysen zu Amazon

DatumRatingAnalyst
01.05.2024Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
01.05.2024Amazon OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Amazon BuyUBS AG
22.04.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
01.05.2024Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
01.05.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
01.05.2024Amazon OutperformRBC Capital Markets
25.04.2024Amazon BuyUBS AG
22.04.2024Amazon BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
DatumRatingAnalyst
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"